HR Startups – heute mit Smartjobr

Das Startup Smartjobr wird heute im Rahmen der saatkorn. HR Startups-Serie vorgestellt. Ich hatte Gelegenheit, mit einem der 3 Gründer – in diesem Fall Nils Kreyenhagen – zu sprechen. Auf geht’s: 

saatkorn.: Bitte stellt Euch den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.

Nils Kreyenhagen von Smartjobr
Nils Kreyenhagen von Smartjobr

Wir – die Gründer – sind Pascal (CEO), Nils (COO) und Florian (CTO). Hinter uns steht ein 10-köpfiges Team mit steigender Tendenz. Seit über 15 Jahren sind wir in unterschiedlichen Disziplinen der Kreativ- und Digitalbranche unterwegs. Pascal und ich kannten uns schon vorher aus der Zusammenarbeit, Florian ist dann dazugestoßen.

saatkorn.: Wie heißt Euer HR Startup?
Smartjobr – New Level of Freelance Recruiting.

saatkorn.: Warum gibt es Euer HR Startup?

Es gibt weltweit einen starke Entwicklung hin zum Freelancing. In den USA geht eine jüngste Studie davon aus, dass in 2027 51% der amerikanischen Arbeitsbevölkerung selbständig sein wird, aktuell sind es schon 36% und die Entwicklung hat sich beschleunigt. Die gute alte Festanstellung in Verbindung mit einem 9 to 5-Job ist ein Auslaufmodell. Die Menschen wünschen sich mehr Flexibilität und Selbstbestimmung. Egal ob Home Office, remote, Teilzeit usw. Der Arbeitsmarkt flexibilisiert sich weiter und das Recruiting bzw. HR generell hat die digitale Transformation noch vor sich. Für beides bieten wir eine Lösung.

saatkorn.: Was ist Eure konkrete Business Idee dahinter?
Wir bringen diese beiden Parteien über unsere Plattform schneller, einfacher und provisionsfrei zusammen. Durch den Einsatz u.a. neuester Technologien (Matching + machine learning) haben wir Automatismen entwickelt, die das Freelance-Recruiting deutlich effizienter und angenehmer machen für beide Seiten. Dabei kombinieren wir bspw. Jobboard mit Netzwerkfunktionen, sind mobile first (iOS + Android) gestartet und haben gleich mehrere Alleinstellungsmerkmale. Unser Preismodell (Freemium = Basis und Premium sowie später Corporate für Auftraggeber) ist dabei sehr fair und flexibel. Über erstklassiges Design und eine tolle UX wollen wir es den Usern so einfach wie möglich machen.

saatkorn.: Welche Kunden habt Ihr bereits überzeugen können?
Mehrere tausend Freelancer und einige tolle Unternehmen, die uns das Vertrauen schenken. Ein kleiner Auszug ist auf unserer Website zu finden. Zum Beispiel: Top-Agenturen, Startups, Industrienunternehmen, Dienstleister, Mittelständler, große Personalvermittler. Das wir in der Kürze der Zeit (5 Monate) schon User aus 39 verschiedenen Ländern überzeugen konnten, hat uns selbst etwas überrascht und ist natürlich ein super Start der uns viel Rückenwind gibt, sodass zunehmend große Konzerne auf uns aufmerksam werden.

saatkorn.: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr in 3 Jahren stehen?
Gerne möchten wir den Beweis antreten, dass ein deutsches Startup aus Deutschland heraus ein global Player sein kann. Das ist ambitioniert, aber das Potenzial deuten sich absolut an. Wir wollen auf jeden Fall 6-stellige Userzahlen erreichen innerhalb von 3 Jahren. Das geht jetzt natürlich von bis und hängt u.a. von Investoren ab:)

saatkorn.: Wenn Ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?
1. Weiterhin so viel Spaß macht und wir ein so tolles Team bleiben.
2. Das wir morgen mehrere Frontend Developer, Marketing und Sales Manager an Bord haben.
3. Wir zusätzliche Investoren für uns gewinnen können, um richtig durchzustarten.

saatkorn.: Wo und wie kann man Euch am Besten ansprechen?
LinkedIn, XING, per E-Mail. Und natürlich gerne persönlich, wir sind auf diversen Events unterwegs.

saatkorn.: Vielen Dank für das Interview – und viel Erfolg mit Smartjobr!

 

An andere HR Startups: saatkorn. verschafft Euch kostenlos Reichweite unter HR Entscheidern. Alle Infos dazu HIER. #demNachwuchseineChance

Und an alle an HR Startups Interessierten: alle bisherigen Features findet Ihr HIER.

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.