saatkorn. Kontakt

saatkorn. Kontakt

Gero Hesse - saatkorn.
Gero Hesse – saatkorn.

Ich freue mich über jeden Austausch: ob Fachsimpelei, neue Ideen, Anfragen als Speaker oder Fragen rund um den Blog: einfach melden!

Dieser Blog wird exklusiv von B2B Insider vermarktet. Bei Anfragen zu Werbemöglichkeiten (Banner, Newsletter etc.), Artikelveröffentlichung oder Eintrag ins Dienstleisterverzeichnis wenden Sie sich bitte an sales@b2b-insider.com.

Mich selbst erreichen Sie über folgende Kanäle:

Mail: gero@saatkorn.com

Phone: 0160 7132570

facebook

twitter

XING

LinkedIn

 

 

9 Gedanken zu „saatkorn. Kontakt

  • 23. September 2022 um 18:04
    Permalink

    Fachkräftemangel – Jeden Tag fallen in Deutschland wieder 1.000 Stellen wegen Personalmangels leer. Deutschland braucht mehr als 1,7 Millionen Fachkräfte, dem Land fehlen bereits Lkw-Fahrer, Ärzte, Krankenpfleger, Alten- und Krankenpfleger, Versicherungsfachleute, Elektrotechniker, Bauingenieure, Bankfachkräfte, Informatiker und Programmierer, Kindergärtnerinnen und Kindermädchen.
    Die Veröffentlichung einer Anzeige für die Mitarbeitersuche kostet für eine Stelle ca. 850-2000 Euro pro Monat, die Mitarbeitersuche dauert beispielsweise 6 Monate für Bauunternehmer, 8 Monate für ein Pflegeheim und für die IT Spezialitäten die Suche dauert Jahre.
    So geben Unternehmen allein für die Veröffentlichung einer Stellenanzeige 8.500 Euro aus, ohne Garantie auf eine Mitarbeiterfinde.
    Der Arbeitskräftemangel ist bei der Hälfte der Betriebe zu spüren, die Personalsuche dauert Monate und Jahre.
    Deutschland muss für Fachkräfte attraktiv gemacht werden, sonst kommen sie nicht.
    Das Haupthindernis für einen Umzug ist die Sprachbarriere und die Arbeitsplatzunsicherheit.
    Die meisten Stellenbeschreibungen in Deutschland geben die Anforderung an, fließend Deutsch zu sprechen, obwohl die Stellenausschreibung selbst keine Kommunikation auf Deutsch erfordert oder erfordert.
    Beispielsweise kommunizieren Lkw-Fahrer mit niemandem und müssen Waren ohne Bußgelder transportieren.
    Bäcker in Bäckereien müssen schicke leckere Kuchen, Gebäck und Brötchen backen.
    Baumeister müssen Gebäude bauen.
    Programmierer programmieren Programme und kommunizieren mehr mit Computern als mit Menschen.
    Altenpflegebetriebe brauchen ständig qualifizierte Helfer.
    Fast jede Minute fällt in Deutschland ein Job leer aus Mangel und Unfähigkeit, Mitarbeiter zu finden, diese Wüste wächst Tag und Nacht, 46 Stellen pro Stunde rund um die Uhr, 1095 Jobs täglich, 33.333 pro Monat, 400.000 pro Jahr.
    Gut möglich, dass in dieser Minute noch ein Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen fehlt.
    Dies ist das Ergebnis eines Rückgangs der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter.
    Jedes Jahr gehen in Deutschland 500.000 Arbeitnehmer in den Ruhestand, und nur 100.000 ausgebildete Arbeitnehmer kommen auf den deutschen Markt, so dass uns jedes Jahr 400.000 Arbeitnehmer fehlen.
    Achten Sie auf diese Nummer.
    Laut Wissenschaftlern wird die Bevölkerung Deutschlands bis 2050 um 13 Millionen Menschen schrumpfen, die einzige Lösung für das Problem der Entvölkerung wird eine intensive Zuwanderung aus Ländern außerhalb der Europäischen Union sein.
    Der Arbeitskräftemangel trifft bereits jetzt und in Zukunft absolut alle Unternehmen, unabhängig von Größe und Eigentumsform, sowohl kleine Firmen als auch mittelständische Betriebe und Großkonzerne.
    Wer sich schneller und effizienter auf diese Welle vorbereitet, wird im umkämpften Markt gewinnen.
    Auch der Personalmangel setzt derzeit arbeitende Arbeiter unter Druck, sie werden abgeworben und von Konkurrenten überboten.
    Wenn Deutschland die Geburtenrate nicht steigern kann, dann ist es möglich und notwendig, fertige Fachkräfte ins Land zu holen und ihnen vor Ort die deutsche Sprache beizubringen.
    Einen qualifizierten Fachmann ohne Deutschkenntnisse einzustellen und ihm die Sprache berufsbegleitend beizubringen, ist besser, als ganz ohne Mitarbeiter da zu stehen.
    Während Sie diesen Artikel gelesen haben, waren 10 Stellen ohne neue Mitarbeiter leer. Geben Sie diesen Unternehmen und Menschen eine Chance. Nehmen Sie diejenigen, die arbeiten wollen und können, die qualifiziert sind, zeigen Sie ihnen Ihre offenen Stellen.
    Um Organisationen bei der Suche nach Mitarbeitern zu helfen, wurde daher eine Internetseite gestartet, auf der offene Stellen sofort in allen wichtigen deutschen Sprachen veröffentlicht werden, darunter Deutsch, Englisch, Russisch, Ukrainisch, Polnisch, Moldawisch, Türkisch und andere.
    Bei Stellenangeboten, bei denen Beschäftigte keine fließenden Deutschkenntnisse, sondern ein gewisses Maß an Fachkenntnissen voraussetzen, wie z. B. Lkw-Fahrer, Bäcker, Schlosser, Klempner, Programmierer, Krankenpfleger, Altenpfleger oder Krankenpfleger, können sich Arbeitgeber über die Veröffentlichung von Anzeigen auf dem Portal bewerben neue qualifizierte Mitarbeiter gewinnen und gleichzeitig die deutsche Sprache am Arbeitsplatz vermitteln (falls erforderlich)

    Antwort
  • 25. November 2021 um 14:15
    Permalink

    Hallo,

    Deine Website hat bei uns großes Interesse geweckt! Deshalb würden wir gerne Gastblogger auf deiner Seite werden, sofern du dafür offen bist, denn aktuell sind wir auf der Suche nach Links für einen Kunden.

    Selbstverständlich wäre das Thema des Artikels dabei originell und organisch mit den anderen Themen deiner Website.

    Uns würde darüber hinaus interessieren, ob von deiner Seite die Möglichkeit bestände, einen entsprechenden Artikel selbst zu schreiben?

    Wir würden uns freuen, von dir zu hören!

    Liebe Grüße

    Stefanie

    PS. Wenn du mir hierbei nicht weiterhelfen kannst, leite dies doch bitte an die richtige Person weiter 🙂

    Antwort
    • 25. November 2021 um 17:49
      Permalink

      Hi Stefanie – DANKE für die netten Worte. Bei ernsthaftem Interesse und inhaltlicher Passung zu den SAATKORN Themen wende Dich einfach an gero@saatkorn.com. Für reines Link-Building ist SAATKORN nicht die richtige Plattform, das als Hinweis vorneweg. LG Gero

      Antwort
  • 21. April 2021 um 19:11
    Permalink

    Hey! Ich bin über die New Work Seite von Xing auf dich gestoßen – tolle Inhalte die du kreierst 🙂
    Kurz zu mir: Ich heiße Lisa und arbeite für das Semco Style Institute – falls dir das etwas sagt! Wir sind auf der Suche nach deutschsprachigen Unternehmen, welche selbst-organisiert, self-managed oder Semco inspiriert sind. Für den österreichischen Raum konnte ich bisher wenig finden, eventuell kannst du mir weiterhelfen? Würde mich sehr freuen!

    Vielen Dank vorab und viele Grüße aus Mannheim
    Lisa Schmuck

    Antwort
    • 22. April 2021 um 07:49
      Permalink

      Hey Lisa
      DANKE für Deine netten Worte. Ich bin momentan total Land unter – melde mich dazu am WE. Lieben Gruß, Gero

      Antwort
  • 10. Oktober 2017 um 14:08
    Permalink

    Hallo Herr Hesse,

    ich würde sehr gern Ihren Newsletter abonnieren, jedoch kommt er bei mir im Spam ohne den Link an, den es zur Bestätigung braucht.

    Deshalb versuche ich es jetzt so!
    Danke und viele Grüße aus Stockholm,
    Leonie

    Antwort
    • 17. Oktober 2017 um 15:16
      Permalink

      Hallo Leonie,

      ist das Problem inzwischen gelöst?

      Besten Gruß

      Gero

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.