HR Startups – heute mit gradar

gradar wird heute im Rahmen der saatkorn. Serie zu HR Startups vorgestellt.

An alle HR Startups: wenn Ihr auch hier vorgestellt werden möchtet, einfach HIER die Fragen beantworten und passendes Bildmaterial zur Verfügung stellen. Alle bisherigen Teile der Serie findet Ihr HIER.

Jetzt aber erstmal auf ins Gespräch mit gradar:

saatkorn.: Bitte stellt Euch den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.
Wir sind Björn, Philipp und Ralf, das Kernteam der QPM GmbH aus Düsseldorf.
Mit unseren webbasierten Angeboten zu Stellenbewertung und Compensation & Benefits machen wir aus einem Geschäftsfeld, das traditionell ein Beratungsgeschäft war, ein deutlich kostengünstigeres Produktgeschäft.

saatkorn.: Wie heißt Euer HR Startup?
Die Gesellschaft heißt zwar QPM Quality Personnel Management GmbH, in der Praxis ist der Produktname „gradar“ aber längst zum Synonym für die Firma geworden.

saatkorn.: Warum gibt es Euer HR Startup?
Nukleus der Firma ist unser eigenes System zur Stellenbewertung, www.gradar.com. Wir haben damit ein günstiges und einfach zu bedienendes Verfahren zur Arbeitsbewertung geschaffen, das sich jedes Unternehmen leisten und eigenständig anwenden kann.

Arbeitsbewertung, oder präziser Stellenbewertung genannt, bringt durch die strukturierte Analyse von Stellen erstmal Klarheit über die Anforderungen, die eine Organisation an ihre Mitarbeiter stellt. Darüber hinaus wird mit der Bewertung der Stelle die Gleichwertigkeit von Arbeit ermittelt, die als Basis für den klassischen Anwendungsfall der Vergütungsstrukturierung und zur Herstellung von Entgeltgerechtigkeit dient.

Unsere Anwender nutzen die Ergebnisse aber auch für die Planung von Karrierepfaden, die Entwicklung von Kompetenzmodellen und Job-Titel-Strukturen sowie den systematischen Abgleich von Bewerberprofilen mit den Stellenanforderungen im Recruiting.

saatkorn.: Was ist Eure konkrete Business Idee dahinter?
Unser Geschäft ist nicht durch unsere eigene Arbeitszeit limitiert, da wir durch das Software as a Service Modell weltweit Kunden gewinnen und mit diesen langfristige Beziehungen aufbauen. Hierzu setzen wir auf eine transparente Preisstruktur, erstklassigen Service sowie hohe Verständlichkeit und Qualität unserer Produkte. Wenn Bedarf an Beratung besteht unterstützen wir punktuell mit unserer Expertise, überlassen umfangreiche Projekte aber unseren deutschen und internationalen Partnern.

saatkorn.: Welche Kunden habt Ihr bereits überzeugen können?
Da das Vergütungsmanagement eines der sensibleren Themen des HR Managements ist, nennen wir in der Öffentlichkeit keine Kundennamen. Eine Ausnahme ist die Kindernothilfe bei der wir im vergangenen Jahr gemeinsam mit Marcel Rütten gradar eingeführt haben. Normalerweise wird gradar allerdings eher im Mittelstand und in Konzernen genutzt. Zu unseren Kunden zählen Konzernteile von Automotive-OEMs, IT-Firmen und Finanzorganisation sowie (Einzel-)Händler und produzierende Unternehmen. Etwa die Hälfte unserer Kunden stammt aus dem Ausland.

saatkorn.: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr in 3 Jahren stehen?
Wir möchten gradar zum führenden Stellenbewertungssystem machen und veraltete sowie überkomplizierte Konkurrenzsysteme ablösen. Wir werden zudem unsere Produktpalette weiter ausbauen da wir der Überzeugung sind, dass moderne Organisationen moderne Tools benötigen, um die Hoheit über ihre Daten und Prozesse zu erlangen. Wir bringen die HR-Profession insgesamt voran, indem wir die Nutzung dieser Produkte so günstig und niederschwellig als möglich gestalten und auf Empowerment der Personaler setzen.

saatkorn.: Wenn Ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?

  • Weg mit den Listen! Digitalisierung der HR-Prozesse durch Einführung moderner HR Management Systeme.
  • Weg mit dem Unfug! Evidenzbasiertes HR Management statt Buzzword-Bingo.
  • Weg mit den Scheuklappen! Mehr Mut und Wissbegierde in der HR-Funktion.

saatkorn.: Wo und wie kann man Euch am Besten ansprechen?
Wir sind ein webbasiertes Unternehmen. Daher haben wir alle relevanten Informationen zu unseren Produkten sowie unseren Beratungsleistungen auf unseren Websites https://www.gradar.com und https://qpm.de öffentlich zur Verfügung gestellt. gradar kann kostenlos und unverbindlich in der Vollversion ausprobiert werden ohne dass es einer Kontaktaufnahme mit uns Bedarf. Wir sind zudem regelmäßig auf Peter Walds HR Innovation Day und dem HR BarCamp zu Gast und bieten dort Workshops und Vorträge an.

Da wir fest an die Stärken unseres Produktes glauben, beschäftigen wir keine Vertriebsmitarbeiter. Wir sind davon überzeugt, dass unsere erfahrenen Berater und Entwickler die besten Gesprächspartner sind, um die Bedürfnisse von Interessenten genau zu verstehen.

saatkorn.: Vielen Dank für das Interview – und viel Erfolg mit gradar!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.