AUGENHÖHEwege: neues NEW WORK Crowdfunding Projekt

Aus meiner Sicht wirklich spannend und empfehlenswert: das Projekt AUGENHÖHE. Ich hatte auf saatkorn. schon mehrfach darüber berichtet, zunächst über den Film und dann das Camp. Aber es geht weiter. Sven Franke, einer der AUGENHÖHE Initiatoren erzählt heute auf saatkorn., wie es weiter geht. Rock’n Roll:

AUGENHÖHEwege: neues NEW WORK Crowdfunding Projekt

saatkorn.: Sven, stell Dich und Augenhöhe den (vermutlich wenigen) saatkorn. LeserInnen, die Euch noch nicht kennen, doch kurz vor.

Sven Franke von AUGENHÖHE.
Sven Franke von AUGENHÖHE.

Gern. Ich lebe nach dem Motto „Gemeinsam zum Ziel“. Dieses Motto bildet für mich die Basis für alle Aufgaben und Tätigkeiten. Ich bin Gründer von Equity Change Management, Partizipationsexperte, Speaker, zertifizierter Crowdfunding Manager, Mitinitiator und Mitglied des Kernteams von AUGENHÖHE – Film und Dialog und AUGENHÖHEwege – Film und Dialog und geschäftsführender Gesellschafter der AUGENHÖHEworks GmbH i.Gr..

Mit unserem erstes Filmprojekt AUGENHÖHE – Film und Dialog haben wir uns der Frage gewidmet: Ist es möglich anders, auf Augenhöhe, zusammenzuarbeiten. Und das unabhängig von der Branche oder Unternehmensgröße. Viele Menschen, die den Film gesehen und in dazugehörigen Dialogveranstaltungen diskutiert haben, sind überzeugt: ja, es geht!

Mit AUGENHÖHEwege wollen wir nun einen Schritt weiter gehen. Wir möchten aufzeigen, wie Unternehmen den Weg zu einer neuen Arbeitskultur gestaltet haben. Aber auch welche Hindernisse Sie dabei überwunden haben und vor welchen weiteren Herausforderungen diese Organisationen stehen.

Dabei ist es uns wichtig, dass wir die angefangene Diskussion mit den geplanten und gewünschten Film und Dialog Veranstaltungen weiter vertiefen.

saatkorn.: Der Augenhöhe Film war ja ein großer Erfolg, oder?
Oh ja, absolut! Die Resonanz war überwältigend. AUGENHÖHE wurde seit der Premiere bei über 200 Veranstaltungen in sieben Ländern gezeigt. An all diesen Orten fand im Anschluss an den Film lebhafter Dialog über die „neue Arbeitswelt“ statt. Weitere Film- und Dialogveranstaltungen sind auch für den Herbst geplant. Ein Blick auf unsere Webseite lohnt sich. Es werden dort immer wieder neue Termine veröffentlicht. Aber jeder der Lust hat selbst den Dialog mit AUGENHÖHE zu initiieren ist sehr herzlich eingeladen dies zu tun. Für nicht kommerzielle Zwecke steht der Film stets kostenlos zur Verfügung.

saatkorn.: Nach dem Film habt Ihr ja mit dem AUGENHÖHE-Camp weiter gemacht, auf saatkorn. hatte ich auch darüber berichtet. Und wie geht es nun weiter?
Wir sind vor ein paar Tagen auf startnext ins Crowdfunding für AUGENHÖHEwege gestartet. Im ersten Teil haben wir uns der Frage gewidmet: Ist es möglich anders, auf Augenhöhe, zusammenzuarbeiten. Und das unabhängig von der Branche oder Unternehmensgröße. Viele Menschen, die den Film gesehen und in Dialogveranstaltungen diskutiert haben, sind überzeugt: Ja, es geht! Mit unserem zweiten Film wollen wir nun einen Schritt weiter gehen. Wir möchten aufzeigen, wie Unternehmen den Weg zu einer neuen Arbeitskultur gestaltet haben. Aber auch welche Hindernisse Sie dabei überwunden haben und vor welchen weiteren Herausforderungen diese Organisationen stehen.

saatkorn.: Da das Ganze ja ein Crowdfunding Projekt ist, gibt es vermutlich ja auch unterschiedlich große Ausprägungen der neuen Idee. Was wollt Ihr mindestens machen, wie sieht die Maximalversion Eurer neuen Idee aus?
Sollten wir die Fundingschwelle von 30.000 Euro erreichen, realisieren wir einen Kurzfilm von 12 Minuten. Wenn unsere Unterstützer uns jedoch auch dieses Mal über die 50.000 Euro tragen, ermöglicht uns das eine breitere Recherche sowie weitere Drehtage und Interviews für einen 45-minütigen Film. Dieser könnte dann wieder die Basis für wunderbare Film- und Dialogabende legen. Da wir auch diesmal den Film für nicht kommerzielle Zwecke kostenlos zur Verfügung stellen möchten.

saatkorn.: Und wo steht Ihr bis dato mit dem Crowdfunding?
In den ersten 5 Tagen haben wir bereits Unterstützung in Höhe von rund 10.000 Euro von 70 Supportern erhalten. Dieser Auftakt ist grandios und hat uns von den Socken gehauen. Vor allem aber zeigt er, dass unsere Unterstützer den Dialog, den wir mit dem ersten Film initiiert haben, weiterführen wollen. Der Film unterstützt sie dabei.

saatkorn.: Wie kann man sich beteiligen, was gibt es für Funding in unterschiedlichen Höhen?
Eigentlich ist es ganz einfach. Jeder der Fan der Kampagne auf Startnext oder Nordstarter wird unterstützt uns bereits. Denn jeder zusätzliche Fan zeigt, wie bedeutsam AUGENHÖHE und der Dialog über eine neue Form der Zusammenarbeit ist. Wer dann noch ein paar Euro investieren möchte, kann mit dem Kauf eines sogenannten „Dankeschöns“ das Projekt finanziell unterstützen. Das geht los bei 5 Euro und reicht von einem persönlichen Dankeschön, über Postkarten und Jutebeutel bis hin zu persönlichen Lizenzen für Berater und Coaches sowie verschiedenen Prämien für Unternehmen. Das mit Abstand beliebteste Dankeschön ist die namentliche Nennung im Abspann. Das ist Beleg dafür, dass unsere Unterstützer Flagge für AUGENHÖHE zeigen und ihr Engagement sichtbar machen möchten.

saatkorn.: Habt Ihr schon irgendwelche Ideen, wie es danach weiter gehen wird?
Oh, ja, wir haben bereits mehrere Themen, die wir angehen werden. – Mitte Oktober veranstalten wir erstmalig das AUGENHÖHElab. Zielgruppe des Veranstaltungsformats sind Unternehmen, die sich bereits auf ihren AUGENHÖHEweg gemacht haben. Wir möchten diesen „Weggestaltern“ eine Plattform zum Austausch mit Gleichgesinnten sowie Raum zum Bearbeiten eigener Unternehmensthemen bieten.

Das zweite, was wir für den Herbst planen, ist der Aufbau des Vereins AUGENHÖHEcommunity – Verein zur Förderung innovativer und partizipativer Organisationsprinzipien in Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft. Der Name ist zwar ganz schön lang, beschreibt aber genau, welchen Aktivitäten wir damit ein zu Hause geben wollen. Der Verein befindet sich derzeit in Gründung und wird ab Herbst seine Arbeit aufnehmen.

Last but not least steht im Herbst die Planung der Premieren von AUGENHÖHEwege an. Zumindest, wenn das Crowdfunding erfolgreich verläuft! Geplant sind die Premieren im März 2016. Ja, diesmal möchten wir ein “Premierenfeuerwerk” feiern und damit das großartige Engagement der Community würdigen. So können wir uns sehr gut vorstellen, an bis zu vier Orten in Deutschland, und jeweils einem Ort in Österreich, der Schweiz und einem weiteren Land die Premiere zu feiern. Das geht natürlich nicht ohne Unterstützung. Deshalb suchen wir Menschen, die eine Premiere in Ihrer Stadt mit uns planen. Das wird noch ein Stückchen Arbeit bis dahin, aber wir sind sehr zuversichtlich, denn die Resonanz auf diese Idee war bereits sehr vielversprechend.

saatkorn.: Sven, vielen Dank für das Interview – und weiterhin viel Erfolg!

 

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.