Augenhöhe: Nach dem Film kommt das Camp

 

Augenhöhe: vor ein paar Monaten habe ich auf saatkorn. über das spannende Vorhaben, einen Film rund um den „New Work“ Themenkomplex zu drehen, berichtet (Den Artikel findet man HIER). Seitdem ist im Augenhöhe Team viel passiert. Grund genug, einmal bei einem der Initiatoren, Sven Franke, genauer nachzuhaken. Auf geht’s:

saatkorn.: Sven, bitte stell Dich den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.
Gern. Ich lebe mein Leben nach dem Motto „Gemeinsam zum Ziel“. Dieses Motto bildet die Basis für alle meine Aufgaben und Tätigkeiten. Ich bin Gründer von Equity Change Management, Partizipationsexperte, Mitinitiator und Mitglied des Kernteams von AUGENHÖHE – Film und Dialog, zertifizierter Crowdfunding Manager, Keynote Speaker, Autor und Startup Beirat.

Sven Franke
Sven Franke

saatkorn.: Vor einigen Monaten hatte ich auf saatkorn. über Euer Filmprojekt „AUGENHÖHE“ berichtet. Was ist seitdem passiert, wie wurde der Film aufgenommen?
Seit dem ist unglaublich viel passiert. Zum Zeitpunkt des ersten Berichtes waren wir noch in der Crowdfunding Finanzierungsphase. Diese konnten wir Ende September mit über 52.000 € erfolgreich abschließen. Dann hieß es für uns weiter drehen, den Film zuschneiden und die Filmmusik einspielen. Am 30. Januar diesen Jahres feierten wir in Hamburg im Museum der Arbeit mit über 400 Gästen die Premiere. Seitdem ist jeder aufgerufen AUGENHÖHE – Film und Dialog Veranstaltungen selbst zu planen und durchzuführen. Denn von Anfang an war Teil unseres Konzeptes, dass der Film für nicht kommerzielle Zwecke kostenfrei zur Verfügung steht. Einziger Wunsch unsererseits war und ist, dass die Veranstaltung auf der Webseite gelistet wird.

So konnten wir 95 Tage nach der Premiere die 100. Veranstaltung feiern. Diesem Ereignis folgte die Premiere der englischen Untertitel-Version am 1. Mai in Brüssel. Und es geht jeden Tag weiter. Aktuell sind 170 Veranstaltungen auf unserer Webseite aufgeführt. Unser aktuelles Ziel sind 365 Veranstaltungen in 365 Tagen!

saatkorn.: Wo kann man den Film bei Interesse sehen? Findet man ihn oder Teile davon auf YouTube?
Die deutsche und englische Version von AUGENHÖHE findet ihr auf unserer Webseite. Oder Ihr besucht eine AUGENHÖHE – Film und Dialog Veranstaltung in eurer Nähe. Sollte es dort keine geben oder ihr habt diese verpasst, veranstaltet doch selber eine.

saatkorn.: Nun plant Ihr ja weitere Aktivitäten. Insbesondere spannend finde ich das „AUGENHÖHECamp“. Was verbirgt sich dahinter?
Unser erstes AUGENHÖHECamp findet am 2. Juli in Hamburg statt und soll der Auftakt für weitere Veranstaltungen dieser Art sein. Mit dem AUGENHÖHECamp bieten wir eine Plattform für Unternehmer, Führungskräfte und Personaler um sich über die neue Arbeitswelt auszutauschen und gleichzeitig voneinander zu lernen. Wir laden dazu ein Erfahrungen weiter zu geben, zu inspirieren und sich inspirieren zu lassen, vom jungen Personaler bis zum gestandenen Geschäftsführer – und das  auf Augenhöhe. Wir freuen uns an dieser Stelle besonders über das Engagement von saatkorn., die uns als Medienpartner zur Seite stehen.

augenhoehe camp
Hier geht’s zum Anmeldeformular!

saatkorn.: Danke Sven. Ich freue mich sehr, dabei zu sein! – Gibt es neben dem Film und dem Camp weitere Aktivitäten? Was planst Du mit dem AUGENHÖHE Team darüber hinaus?
Im Moment laufen bei uns einige Projekte und Projektideen parallel. Wir werden in den nächsten Wochen einen Verein zur Förderung von innovativen und partizipativen Organisationsprinzipien in Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft ins Leben rufen. Zum Start wird der Verein gleich zwei Themen angehen: AUGENHÖHE macht (Hoch-) Schule und AUGENHÖHEWeg.

Mit AUGENHÖHE macht Schule wollen wir Schülern und Studenten aufzeigen, dass es jenseits der traditionellen Pyramiden- und Matrixorganisationen erfolgreiche Modelle der Zusammenarbeitskultur gibt. Gleichzeitig wird der Verein wissenschaftliche Arbeiten, die den Erfolg dieser „neue“ Modelle belegen wollen unterstützen.

Die zweite Säule, der Verein AUGENHÖHEWeg, wird Unternehmen, welche an einer Kulturveränderung ernsthaft arbeiten eine Plattform bieten. Besonders freuen wir uns schon jetzt über erste Unterstützer und Unterstützungszusagen für den Verein.

Parallel dazu werden wir in den nächsten Wochen unsere gemeinsamen Aktivitäten rund um AUGENHÖHE wie Workshops, Vorträge, Impulse und Begleitungen in einer Organisation bündeln. Mehr zu beiden Themen werden wir in den nächsten Wochen veröffentlichen. Ach ja, aber auch das Thema Film wird uns sicherlich weiter begleiten.

saatkorn.: Zu guter Letzt: wie seid Ihr auf den Namen „Augenhöhe“ für Eure Aktivitäten gekommen. Und welche Bedeutung hat der Name heute für Dich?
Als wir im Dezember 2013 mit dem Projekt gestartet sind hat kaum einer über AUGENHÖHE gesprochen. Auch wir hatten für den Film ca. 20 andere Titelvorschläge. Erst bei der Sichtung des ersten Filmmaterials und der Szene mit Herrn Dr. Zurrin von allsafe JUNGFALK, in der er die Zusammenarbeit auf Augenhöhe erklärt, war uns klar, so muss der Film heißen.

Wir haben während der letzten 18 Monate gemerkt, dass der Begriff ganz viele Assoziationen hervorruft. Für mich persönlich bedeutet AUGENHÖHE eine Grundhaltung wie ich Menschen privat wie auch bei der Arbeit begegnen möchte. Dabei ist mir bewusst, dass ich mich und meine Denkmuster immer wieder hinterfragen und überdenken muss. Während des Projekts habe ich darüber hinaus meine persönliche Mission gefunden: Ich will die Zusammenarbeitskultur verändern.

saatkorn.: Sven, vielen Dank für das Interview. Und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit „Augenhöhe“!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Ein Gedanke zu „Augenhöhe: Nach dem Film kommt das Camp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.