Active Sourcing bei Sixt

Am ersten und zweiten Oktober findet in Frankfurt die „World Class Social Talent Acquisition 2015“ statt.

WCSTA15_logo

Ich hatte Gelegenheit mit einem der Referenten, Joachim Meier, Executive Manager Research bei Sixt, zu seinem Vortrag zu sprechen. Auf geht’s:

Active Sourcing bei Sixt

saatkorn.: Herr Meier, bitte stellen Sie sich und Ihre Aufgabe den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.

Joachim Meier von Sixt.
Joachim Meier von Sixt.

Ich bin Joachim Meier und bei Sixt seit 4 Jahren verantwortlich für den Bereich Active Sourcing. Nach dem BWL Studium an der FH Pforzheim war ich zunächst 5 Jahre als Projektleiter in einer Personalberatung tätig. Mitte 2011 hatte ich die Chance als Researcher zu Sixt zu wechseln. Den Bereich Active Sourcing gab es so noch nicht im Unternehmen, so dass ich die Möglichkeit hatte, die Prozesse mitzugestalten. Seit 2013 leite ich ein Team von 8 Active Sourcern, die Sixt national und international bei der Suche nach Fach- und Führungskräften unterstützen.

saatkorn.: Was sind 2015 für Ihr Unternehmen die größten Herausforderungen in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting?
Sixt möchte weiter wachsen und sucht in allen Unternehmensteilen weitere Mitarbeiter – national und international. Gerade für den Bereich Active Sourcing ist es daher wichtig Menschen für Sixt zu gewinnen, die zum Unternehmen passen – fachlich und persönlich. Wir versuchen daher, sehr zielgenau Menschen zu kontaktieren, die uns verstärken. München ist als Standort zudem stark umkämpft. Hier gilt es u.a. in der telefonischen Erstansprache die Vorteile von Sixt kurz aber prägnant zu erläutern und das Interesse bei potentiellen Kandidaten zu wecken. Sollte es bei diesen Menschen gerade nicht der passende Augenblick für einen Wechseln sein, versuchen wir natürlich positiv im Gedächtnis zu bleiben. Wir konnten bereits einige Stellen mit Kandidaten besetzen, die nach einiger Zeit wieder proaktiv wieder auf uns zukamen. Daher besteht für den Bereich Active Sourcing die Herausforderung nicht nur in der Suche nach guten Kandidaten sondern auch im langfristigen Netzwerken.

saatkorn.: Was ist Ihr Schwerpunkt-Thema für den Vortrag auf der Social Talent Acquisition 2015?
Bei meinem Vortrag möchte ich exemplarisch am Beispiel der Sixt Software Entwicklung zeigen, welche Wege wir bei Sixt im Bereich Active Sourcing gehen. In den letzten vier Jahren haben wir hier zahlreiche Projekte umgesetzt, um an interessante Kandidaten zu gelangen. Dabei möchte ich gezielt auf Beispiele eingehen, die sehr gut funktionieren aber ebenfalls schildern, was z.T. gar nicht lief. Zusätzlich möchte ich zeigen, dass es im Active Sourcing nicht mehr ausreicht ausschließlich auf Plattformen wie Xing oder LinkedIn interessante Profile anzuschreiben. Es gibt zahlreiche andere erfolgreiche Möglichkeiten, mit Kandidaten ins Gespräch zu kommen.

saatkorn.: Was sind die wesentlichen Punkte, die Sie auf dem Vortrag vermitteln wollen?

  1. Welche Möglichkeiten bietet Active Sourcing heute generell und welche Versuche haben wir im Bereich Software Entwicklung bei Sixt unternommen
  2. Man muss verstehen, welche Bedürfnisse Software Entwickler haben, um diese zielführend anzusprechen. Es reicht eben nicht mehr aus, mit einem Tischkicker und Pizza zu werben.
  3. Wie halten wir zur Zielgruppe Software Entwickler Kontakt, auch wenn es manchmal nicht sofort zusammenpasst

saatkorn.: Aus Ihrer ganz persönlichen Sicht: Was sind wesentliche Trends rund um Talent Acquisition kurz- mittel- und langfristig?
Kurzfristig müssen bei Sixt Vakanzen bestmöglich besetzt werden, um das Business zu unterstützen. Im Bereich Active Sourcing können wir natürlich schnell aus dem bereits bestehenden umfangreichen Netzwerk oder über alle On- und Offline Kanäle Kontakte zu interessanten Kandidaten aufbauen.

Mittel- und langfristig werden weitere Unternehmen Active Sourcing betreiben und gute Kandidaten werden mehr Anfragen bekommen. Daher ist es für Sixt wichtig, schon jetzt ein gutes Netzwerk zu Talenten zu pflegen, die langfristig für uns spannend sind. Darüber hinaus werden neue Suchstrategien nötig sein, um Kandidaten zu finden, die evtl. nicht in bekannten Business Plattformen aktiv sind aber dennoch offen für einen Wechseln sind. Unter dem Stichwort „Boolean Search“ bieten sich heute viele Möglichkeiten mittels Suchmaschinen und kleiner Tools an interessante Menschen zu gelangen.

saatkorn.: Herr Meier, vielen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Sixt!

Übrigens: saatkorn. LeserInnen bekommen  für die „World Class Social Talent Acquisition 2015“ unter Nennung des Kennwortes „saatkorn.“ bei der Anmeldung 30 % Rabatt.

Und wer jetzt auf den „Sixt-Geschmack“ gekommen ist: hier ein aktuelles Interview rund um die aktuelle Sixt Personalmarketing Kampagne. Have fun!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.