Stepstone Geschäftsführer Dr. Dettmers zur Stepstone Absolventenstudie

Dr. Sebastian Dettmers, Geschäftsführer von Stepstone.de, ist schon mehrfacher Interviewpartner bei saatkorn. und müsste eigentlich nicht mehr groß vorgestellt werden. Aufhänger des aktuellen Interviews ist die Stepstone Absolventenstudie. Die wichtigsten Ergebnisse der Studie erläutert uns jetzt Herr Dettmers. Auf geht’s:

Stepstone Geschäftsführer Dr. Dettmers zur Stepstone Absolventenstudie

saatkorn.: Herr Dettmers, bitte stellen Sie sich den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.
Seit Juli 2011 bin ich Geschäftsführer bei StepStone. Davor habe ich unter anderem bei Axel Springer gearbeitet und dort mitgeholfen, das Digitalportfolio aufzubauen.

saatkorn.: Soeben ist die Stepstone Absolventenstudie erschienen. Wen haben Sie wozu befragt?
Mit der Befragung wollten wir herausfinden, was die Fachkräfte von morgen rund um die Jobsuche und den Berufseinstieg bewegt. Wir haben untersucht, welche Faktoren Young Professionals bei der Wahl ihres Jobs wichtig sind. Das liefert uns und unseren Kunden Ansätze für die erfolgreiche Ansprache dieser sehr wichtigen Zielgruppe. Hierfür haben wir im Juni dieses Jahres rund 1.300 Studenten und Absolventen aller Fachrichtungen in Deutschland befragt, die ihren Studienabschluss schon in der Tasche haben oder ihn nächstes Jahr machen.

saatkorn.: Was sind die aus Ihrer Sicht drei wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie?
Erstens
– Deutschlands Absolventen sind sehr zielstrebig: Mehr als zwei Drittel von ihnen sind sich schon darüber im Klaren, in welchen Job und in welche Branche sie streben. Drei von vier suchen aktiv nach einer passenden Einstiegsposition. Was den künftigen Arbeitgeber angeht, sind die Berufseinsteiger offen: Nur einer von vier Absolventen weiß schon, in welchem Unternehmen er arbeiten möchte.

Zweitens – die jungen Akademiker sind in vielerlei Hinsicht flexibel und deutlich mobil: Zwei Drittel von ihnen würden für den passenden Job innerhalb Deutschlands umziehen. 36 Prozent können sich sogar vorstellen, die Bundesrepublik dafür zu verlassen.

Drittens – Deutschlands Absolventen sind anspruchsvoll: Ein Praktikum kommt nur für ein Zehntel der Befragten in Frage. Mit 96 Prozent strebt die große Mehrheit der Absolventen nach dem Abschluss eine Festanstellung an, 60 Prozent zielen auf einen Job als Trainee ab, 12 Prozent bevorzugen eine Promotion.

Infografik zur Stepstone.de Absovlentenstudie 2015.
Infografik zur Stepstone.de Absovlentenstudie 2015.

saatkorn.: Gibt es Ergebnisse, die Sie persönlich überrascht haben?
Ja. Es ist wirklich bemerkenswert, wie konkret die Vorstellungen zum Berufseinstieg bei Absolventen sind. Drei von vier wissen schon ganz genau, in welchem Job und in welcher Branche sie arbeiten möchten. Genauso überraschend finde ich, dass für Absolventen die Arbeitsplatzsicherheit und das Gehalt fast genauso wichtig sind wie der Arbeitsinhalt und die Entwicklungsmöglichkeiten. Unternehmensimage, -größe und Internationalität spielen dagegen eine eher untergeordnete Rolle.

saatkorn.: Was sind aus Ihrer Sicht Empfehlungen für Arbeitgeber basierend auf den Studienergebnissen?
Das Wichtigste für Unternehmen ist es heute, ein möglichst authentisches und umfassendes Bild als Arbeitgeber zu vermitteln. Fachkräfte, gerade die jüngeren, haben sehr konkrete Vorstellungen von dem, was für sie einen Arbeitsplatz ausmacht. Demnach müssen Unternehmen deren Wünsche und Erwartungen kennen und ihre Recruitingstrategie danach ausrichten. Genau deshalb führen wir regelmäßig Studien durch und stellen sie unseren Kunden zur Verfügung. Unternehmen können dieses Know-how als wichtiges Tool für die Verbesserung der Kandidatenansprache nutzen. Das fängt bei der Stellenanzeige an und reicht von der eigenen Karriereseite über den Bewerbungsprozess bis hin zum Onboarding.

saatkorn.: Herr Dettmers, vielen Dank für das Interview.

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.