HR Startups: heute mit Talentcube

Das Startup Talentcube wird heute im Rahmen der saatkorn. HR Startups-Serie vorgestellt. Im September hat Talentcube auf der Zukunft Personal den HR-Innovation Award in der Kategorie Consulting und Recruiting verliehen bekommen und im November konnte Talentcube darüber hinaus in „Die Höhle der Löwen“ überzeugen und hat nun Carsten Maschmeyer als Investor an Bord. Und auch auf saatkorn. hatte ich HIER schon mal über Talentcube berichtet. Ich hatte nun Gelegenheit, mit Dr. Heike Schiebeck von Talentcube zu sprechen. Auf geht’s: 

saatkorn.: Warum gibt es Talentcube?
Der größte Teil der Kandidaten (76%) sucht inzwischen via Smartphone nach neuen Jobs. 53% würden sich gerne mobil bewerben, wenn sie denn könnten. Die Kandidaten  werden dann aber zum Medienbruch gezwungen und müssen ihre Bewerbung am Laptop oder PC inkl. nervigem Anschreiben erstellen. Die anschließenden Bewerbungsverfahren sind aufwendig, kompliziert, intransparent und können nicht über das Smartphone abgewickelt werden. Talentcube ermöglicht Jobsuchenden eine professionelle Bewerbung über das Smartphone. Dabei können sie von Anfang an über Videos einen persönlichen Eindruck bei ihrem potentiellen neuen Arbeitgeber über die Beantwortung von 3 Fragen hinterlassen. Mit unserer Video-Bewerbung vereinfachen wir HR-Prozesse.

saatkorn.: Was ist Eure konkrete Business Idee dahinter?
Für Unternehmen bringt unsere Lösung eine deutliche Zeit- und Kostenersparnis. Es werden weniger Bewerbungsgespräche vor Ort geführt, da nur noch die Bewerber eingeladen werden, die im Vorfeld schon mit ihrer Persönlichkeit, den Antworten auf die 3 Fragen und ihrem Lebenslauf überzeugt haben. Firmen stärken mit diesem zeitgemäßen Bewerbungskanal außerdem ihr Employer Branding. Sie präsentieren sich so als innovativer und zeitgemäßer Arbeitgeber. Wir greifen damit auch die allgemeine Entwicklung von Videos als festen Bestandteil in der Unternehmenskommunikation mit auf. Unser Geschäftsmodell basiert auf einem Abo-Modell für Unternehmen, die für den Service zahlen. Für Bewerber ist die Nutzung von Talentcube kostenfrei.

saatkorn.: Welche Kunden habt Ihr bereits von Talentcube überzeugen können?
Mittlerweile konnten wir über 100 Unternehmenskunden aus ganz unterschiedlichen Branchen wie Automotive, Hotel oder Immobilien mit unterschiedlichen Unternehmensgrößen von unserem Angebot überzeugen. Darunter sind Konzerne wie IBM und Bosch, aber auch Mittelständler und Jungunternehmen.

saatkorn.: Was ist Eure Vision – wo soll Talentcube in 3 Jahren stehen?
Eine wichtige Rolle spielt für uns definitiv die Internationalisierung. Außerdem wollen wir unser Angebot um weitere wichtige Funktionen zur gesamten Abdeckung der Unternehmens-Bewerber-Kommunikation erweitern.

saatkorn.: Wenn Ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?
Von der Guten Fee mit dem Zauberstab wünschen wir uns:

  1. Ein weiter wachsendes Team, in dem die einzelnen Teammitglieder so gut harmonieren und an einem Strang ziehen wie aktuell. Sich mit voller Begeisterung mit dem was wir und wie wir es tun identifizieren.
  2. Begeisterte Kunden, die die Video-Bewerbung als festen Bestandteil ihres Recruiting-Prozesses sehen und unsere Mission „Mit der Persönlichkeit im Focus bringen wir Firmen und passende Bewerber schnell und einfach unter Nutzung innovativer Technologie zusammen. So wird Bewerben zu einer einzigartigen Erfahrung“ mittragen und weiter mit Leben füllen.
  3. Bewerber für die es selbstverständlich ist, sich auf jeden Job bei jedem Unternehmen mit einer Video-Bewerbung zu zeigen.

saatkorn.: Wo und wie kann man Euch am besten ansprechen?
Wir sind am besten via Telefon, per Mail oder über unsere Social Media Profile erreichbar.

saatkorn.: Vielen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Talentcube!

An andere HR Startups: saatkorn. verschafft Euch kostenlos Reichweite unter HR Entscheidern. Alle Infos dazu HIER. #demNachwuchseineChance

Und an alle an HR Startups Interessierten: alle bisherigen Features findet Ihr HIER.

 

 

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

2 Gedanken zu „HR Startups: heute mit Talentcube

  • 19. Februar 2018 um 09:17
    Permalink

    Hallo Gero,
    ich kann den ganzen Hype um die Talentcube-App nicht nachvollziehen. Das heißt, doch, ich kann ihn nachvollziehen. Allerdings glaube ich nicht an ein praxistaugliches Einsatzszenario in der Masse. Dazu habe ich mir nach einer Vertriebspräsentation von Talentcube folgende Gedanken gemacht: https://persoblogger.de/2018/02/19/warum-das-konzept-videobewerbung-nicht-erfolgreich-sein-wird/
    Meine persönliche Ansicht. Aber vielleicht als ergänzende Gedanken für Deine Leser ganz hilfreich.
    Viele Grüße und keep on blogging!
    Stefan

    Antwort
    • Gero Hesse
      20. Februar 2018 um 10:23
      Permalink

      Danke Stefan! – Das ist eine super Ergänzung. Ich finde Talentcube oder JobUFO interessant. Ob sich das durchsetzt, werden wir sehen. Aktuell halte ich insbesondere die Integration in ATS und das Anschauen der Videos im Recruitingbereich für kritisch. Trotzdem in meinen Augen grundsätzlich eine spannende Idee.

      Besten Gruß Gero

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.