azubi.report 2016: Arbeitsdruck, zu wenig Geld

Der azubi.report 2016 liegt vor. Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka den Berufsbildungsbericht für 2016: Rund 41 000 Ausbildungsplätze bleiben unbesetzt. Der von Vielen hinterfragte Fachkräftemangel wird immer deutlicher. Bei einer stabilen Wirtschaftslage ist aufgrund der demografischen Entwicklung klar, dass es für Unternehmen immer schwieriger wird, Stellen und Ausbildungsplätze mit den richtigen KandidatInnen zu besetzen. Die Unternehmen müssen anfangen, umzudenken. Wir bewegen uns schon längst nicht mehr in einem Arbeitsmarkt, der von den Arbeitgebern dominiert wird – so langsam erleben wir in immer mehr Branchen (IT, Logistik, Pflege…) und eben auch im Ausbildungsthema den Paradigmenwechsel am Arbeitsmarkt. Nur: reagiert wird bislang meist nur mit Personalmarketing (im Sinne von bunten Bildchen, nicht ernst gemeintem Employer Branding), nicht aber mit strukturellen Änderungen.

azubi.report 2016: 2.180 junge Menschen wurden befragt

Der just von unseren Bochumer Kollegen von Ausbildung.de veröffentlichte azubi.report 2016 zeigt das auf eindrucksvolle Weise. Um ein ganzheitliches Bild der Ausbildungssituation in Deutschland zu zeichnen, wurden 2.180 junge Menschen rund um ihre Ausbildung befragt.

azubi.report 2016 Setting

Hier einige wesentliche Ergebnisse im Überblick:

  1. 71% können nicht von dem Ausbildungsgehalt leben, über 60% brauchen Unterstützung von der Familie
  2. Azubis klagen vermehrt über steigenden Druck: 37,4%
  3. 41% der Azubis und 65% der Berufsschullehrer sagen, dass Azubis in der Schule nicht genügend auf Beruf vorbereitet werden und keine Praxiserfahrung haben
  4. Fast die Hälfte der Jugendlichen hat ihren Ausbildungsplatz im Internet gefunden und 57,7% nutzen Internet für Online-Berufscheck
  5. 76,8% möchten ihre Interessen mit dem Beruf vereinen – Gehalt ist aber nur für wenige relevant und hat nichts mit der Zufriedenheit zu tun

Vor diesem Hintergrund fallen die Empfehlungen von Azubis für nachfolgende Schüler basierend auf dem azubi.report 2016 teilweise verhalten aus:

Empfehlungen für eine Ausbildung basierend auf dem azubi.report 2016
Empfehlungen für eine Ausbildung basierend auf dem azubi.report 2016

 

Den azubi.report 2016 kann man HIER downloaden oder bestellen.

azubi.report 2016: was sagen junge Auszubildende?

Wie ticken eigentlich die Azubis von heute und welche Erfahrungen haben sie bisher in der Berufswelt gesammelt? Zu diesen Fragen erhalten wir über unsere Plattform blicksta und unser Schwesterportal Ausbildung.de aussagekräftige Einblicke in die Welt junger Menschen. Wir haben mal direkt bei der Zielgruppe nachgefragt und ein paar Antworten im folgenden Video zum azubi.report 2016 zusammengefasst:

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.