Active Sourcing: Interview mit Katharina Stiewe

Best of Active Sourcing – vor Kurzem wurde Katharina Stiewe von Wolfgang Brickweddes ICR mit dem Active Sourcing Award ausgezeichnet. Grund genug, einmal genauer nachzuhaken und heute mal saatkorn. in eigener Sache zu bringen, denn Katharina arbeitet bei mir im EMBRACE Team ;-). Auf geht’s:

saatkorn.: Katharina, bitte stelle Dich den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.
Ich bin Katharina Stiewe und bei TERRITORY Embrace seit Januar 2018 Teammanagerin für den Bereich Active Sourcing, der aktuell aus drei erfahrenen Active Sourcern besteht. Ich habe meinen Master in Human Resource Management abgeschlossen und bin insbesondere durch Studieninhalte sowie meine erste Beschäftigung im HR-Bereich bei einem mittelständischen Unternehmen auf das Thema Active Sourcing aufmerksam geworden. In 2017 bin ich dann bei Embrace in diesem Bereich gestartet.

Durch die Zugehörigkeit zum Bertelsmann-Konzern agieren wir zum einen als interner Dienstleister für verschiedenste Konzerneinheiten. Zum anderen bieten wir das Active Sourcing auch als Dienstleistung für externe Kunden an. So unterstützen wir eine Vielzahl interessanter Unternehmen bei der Besetzung ihrer Vakanzen, was unser Portfolio an offenen Stellen besonders vielfältig macht.

saatkorn.: Was macht Ihr konkret im Active Sourcing?
Im Active Sourcing geht es um die zielgerichtete Suche, Identifizierung und proaktive, personalisierte Ansprache von ausgewählten Kandidaten in Karrierenetzwerken und Online-Plattformen. Ziel ist es dabei zunächst, aus einem passenden Kandidaten einen Bewerber zu machen und letztendlich natürlich, eine offene Stelle erfolgreich zu besetzen.

Wenn wir einen Kunden konkret unterstützen, starten wir im ersten Schritt mit einem ausführlichen Briefing, um das Kandidatenprofil zu schärfen und die Suche einzugrenzen. Dann geht es für uns auch schon in die Suche nach geeigneten Kandidaten über verschiedene Plattformen gefolgt von der Kontaktaufnahme zu den Kandidaten in Absprache mit dem Kunden. Active Sourcing eignet sich ideal als zusätzlicher und parallel laufender Kanal neben den üblichen Recruitingmaßnahmen, um Kontakt zu passenden Kandidaten herzustellen.

Wer sich gerne intensiver über unser Vorgehen informieren möchte, der kann unseren Informations-Flyer (Link zum Flyer) nutzen. Ansonsten freue ich mich auch immer über einen direkten Austausch zum Thema Active Sourcing sowie unserem Leistungsangebot und stehe sehr gerne für ein Telefonat zur Verfügung.

saatkorn.: Ihr seid gerade für Euer Active Sourcing ausgezeichnet worden, herzlichen Glückwunsch. Was steckt da dahinter?
Der Active Sourcing Award wird initiiert vom Institute for Competitive Recruiting und Talentwunder und wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge an die besten Sourcer Deutschlands vergeben.

Ziel des Awards ist es die steigende Bedeutung von Active-Sourcing im Recruiting von Fach- und Führungskräften herausstellen sowie die Qualität und Professionalität in der Identifikation und Ansprache von potentiellen Kandidaten zu fördern und zu würdigen. Die Verleihung des Awards findet jährlich auf dem Future of Recruiting Summit auf der Zukunft Personal Europe statt.

 

Für uns ist die Auszeichnung natürlich eine große Ehre, immerhin gehören wir nun zu den besten Sourcern Deutschlands! Der Award zeigt uns aber auch, dass wir mit Wettbewerbern ganz klar mithalten können und unser Vorgehen und unsere Methode die Richtige ist, um Vakanzen mithilfe von Active Sourcing erfolgreich zu besetzen.

saatkorn.: Welche Kundenprojekte konntet Ihr bereits erfolgreich besetzen?
Wir arbeiten mit Kunden aus den verschiedensten Branchen, sowohl Klein-und Mittelständler als auch Großkonzernen zusammen und betreuen eine Vielzahl an unterschiedlichsten Vakanzen.

Besonders gefragt ist aktuell natürlich die Zielgruppe IT. Hier konnten wir besonders im Bereich Programmierung, IT Consulting, DevOps oder Softwarearchitektur erfolgreich Kandidaten vermitteln.

Auch im Bereich Personal, Vertrieb, Strategie oder Projektmanagement sind wir bereits erfolgreich gewesen. Spannend sind auch die Zielgruppen Redakteure oder ganz aktuell Experten für den Bereich Datenschutz, die wir erst kürzlich für einen Kunden vermittelt haben.

saatkorn.: Was sind die größten Herausforderungen für Euch und die jeweiligen Kunden im Active Sourcing?
Natürlich ist der Fachkräftemangel in Deutschland ein großes Thema und stellt uns und unsere Kunden eigentlich tagtäglich vor neue Herausforderungen. Sehr oft hören wir von Kunden, die uns beauftragen, dass Sie über den normalen Recruitingweg keine passenden Kandidaten finden oder teilweise sogar erst gar keine Bewerbungen erhalten. Gerade wenn man dann als Unternehmen vielleicht kleiner, am Markt unbekannter oder vom Standort her unattraktiver ist als Wettbewerber, hat man es häufig sehr schwer geeignete Kandidaten zu finden. Natürlich ist es aktuell auch eine Herausforderung die Zielgruppe Entwickler zu erreichen. Insbesondere das Interesse von Webentwicklern und Java-Entwicklern zu wecken, erfordert ständig neue Methoden und kreative Ansätze.

saatkorn.: Welche 3 zentralen Dinge muss man auf jeden Fall im Active Sourcing berücksichtigen?
Aus meiner Sicht ist ein zentraler Punkt die RICHTIGE Auswahl an Kandidaten zu treffen. Es geht nicht darum die breite Masse an Kandidaten anzuschreiben, in der Hoffnung, dass am Ende ein Kandidat passt, sondern darum passgenaue Kandidaten zu kontaktieren. Qualität ist hier deutlich wichtiger als Quantität. Zudem ist es unglaublich wichtig sich mit der gesuchten Zielgruppe zu beschäftigten, um zu verstehen worauf es bei einem Jobwechsel ankommen muss, was das Interesse weckt und was der Zielgruppe besonders wichtig ist. Dies sind wichtige Aspekte, die bei einer Kontaktaufnahme dann berücksichtigt werden sollten. Ein letzter zentraler Aspekt ist natürlich die Ansprache an sich. Diese sollte individuell und auf einen bestimmten Kandidaten abgestimmt sein und dem Kandidaten vermitteln, warum genau er oder sie auf die Stelle passt.

saatkorn.: Welche Empfehlungen hast Du an HR Abteilungen im Kontext Active Sourcing?
Meine Empfehlung an HR Abteilungen ist ganz klar das Thema Active Sourcing nicht zu vernachlässigen. Gerade wenn über den normalen Weg keine geeigneten Kandidaten gefunden werden, kann Active Sourcing kurzfristig zum Erfolg führen. Sollten die Ressourcen für Active Sourcing in der HR-Abteilung begrenzt sein, können wir von TERRITORY Embrace hier gerne unterstützen.

saatkorn.: Katharina – vielen Dank für das Interview. Und weiterhin viel Spaß und Erfolg im Active Sourcing!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.