#SeiNichtWieStefan – superlustige Videoserie

Mit #SeiNichtWieStefan hat der in Employer Branding-, Personalmarketing- und Recruiting-Kreisen nicht ganz unbekannte Dr. Stefan Döring genau meinen Humornerv getroffen. Die Youtube Kurzvideos sind zum Schießen und wären meiner Meinung nach auch super für eine Employer Branding Kampagne für die öffentliche Verwaltung geeignet. Ehrlich gesagt, hatte ich auch erwartet, dass so etwas dahinter steckt. Dem ist aber nicht so, wie mir Schauspieltalent Stefan im SAATKORN Interview berichtete. Auf geht’s:

SAATKORN: Stefan, bitte stelle Dich den SAATKORN Leser:innen doch kurz vor.

Hallo Gero, freut mich, dass ich das zweite Mal bei dir „auftauche“. Dieses Mal allerdings in meiner Hauptfunktion in der Digitalen Kommunikation für das IT-Referat München unter dem Stichwort München. Digital. Erleben.

Der Auftrag unseres kleinen Teams ist es, die Digitalisierung unserer Stadt nach Außen zu kommunizieren, aber auch, die Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung auf diesem Weg mitzunehmen. Dazu bespielen wir unser Social Intranet, organisieren Events wie den Open Government Tag oder Learn@Lunch und betreiben die Webseite nebst Social Media auf TwitterLinkedIn  und Youtube.

SAATKORN: Seit Kurzem machst Du Furore mit einer superlustigen Videoserie #SeinichtwieStefan. Wie ist die Idee dazu entstanden, wer ist Auftraggeber?

Die Idee zu #SeiNichtWieStefan hatten wir schon lange. Wir haben nach Wegen gesucht, den Kulturwandel, den die Digitalisierung mit sich bringt und den es aber auch dafür braucht, intern zu unterstützen. Wir wollten etwas Lustiges machen (Verwaltung kann auch Spaß machen) und überspitzt mit Vorurteilen des öffentlichen Dienstes spielen. Immer aufgelöst in einen Veränderungsprozess. Irgendwie war nie Zeit dafür. Einem größeren Dreh in einer wirklich klassischen „Beamtenstube“ kam Corona dazwischen. Aber dann kam die Einladung und das Marketing für das Futurecamp dazu und plötzlich hat es gepasst. Einen klaren Auftrag für #SeiNichtWieStefan gab es also nicht. Wir können hier sehr frei und kreativ arbeiten, um unsere Ziele zu erreichen.

SAATKORN: Was ist die Zielsetzung der Videos, welche Zielgruppe wollt Ihr dafür erreichen?

Die Zielgruppe war zunächst rein intern. Wir wollten vordergründig die Kolleginnen und Kollegen zum Futurecamp einladen und sie motivieren, ihre Ideen als Session einzubringen. Natürlich war der Gedanke, den Kulturwandel mit Spaß an der Sache zu unterstützen, ein zweites Ziel. Wir waren zunächst vorsichtig und haben mit dem aus unserer Sicht „ungefährlichsten“ Video angefangen. Das kam so gut an, dass wir dann #SeiNichtWieStefan auch extern getestet und dann mit großem Erfolg ausgespielt haben. Mich freut vor allem das positive Feedback der vielen Beschäftigten anderer Behörden. Auch intern haben wir viele Mails bekommen und sogar auf Wunsch ein Plakat gefertigt.

SAATKORN: Ist das in erster Linie eine Recruitinginitiative oder ist das eine Image-Kampagne?

Mit Recruiting hat das nichts zu tun (Obwohl man munkelt, das in meinem Team in Kürze eine Stelle zu besetzten ist!). Es geht um Kulturveränderung im Rahmen der Digitalisierung und nebenbei pushen wir unsere Events und unsere Kanäle. Dass #SeiNichtWieStefan zu einer Art Synonym für Veränderung im öffentlichen Dienst werden könnte, haben wir nie gedacht.

SAATKORN: Steckt da eine Agentur dahinter oder ist das komplett in Eigeninitiative entstanden?

Das haben wir alleine gestemmt. Unsere Idee, rudimentärer Regieplan, eigenes Büro, Smartphone und in 30 Minuten abgefilmt. Nur das Telefon und die Ordner mussten wir leihen, weil wir schon lange digital arbeiten. Natürlich kam dann der Schnitt noch dazu von unserem Videoprofi. Aber das ist alles intern entstanden.

SAATKORN: Wann startest Du Deine Hollywood-Karriere? Ich finde, Du zeigst da absolut schauspielerisches Talent…

Eigentlich stehe ich nicht so gerne vor Kamera oder Linse. Aber bei der Suche nach einem Kampagnenmotto ist uns irgendwann #SeiNichtWieStefan eingefallen. Dies auch, weil ich mit Abstand der älteste im Team bin und die jüngeren mich gerne mal aufziehen. Da musste ich dann ran. Vorbildfunktion und so 😉 Größere Ambitionen habe ich da nicht, obwohl der Dreh ein tierischer Spaß war.

SAATKORN: Stefan, ganz herzlichen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit #SeiNichtWieStefan!

Hier geht’s zur Youtube-Playlist von #SeiNichtWieStefan – da findet Ihr auch die anderen 4 Videos. #havefun😂

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.