Robindro Ullah: Mobile Recruiting ganzheitlich denken

voith career website

Robindro Ullah muss man nicht mehr groß vorstellen. Der Head of Employer Branding und HR Communication bei VOITH und Preisträger der letzten HR Excellence Awards für seine VINE Anzeige ist immer ein Interview wert. Also: nicht lang gefackelt, auf geht’s:

saatkorn.: Robindro, bitte stell Dich und Deine Aufgabe bei Voith den saatkorn LeserInnen kurz vor.
Robindro UllahMein Name ist Robindro Ullah und als studierter Wirtschaftsmathematiker habe ich das HR Management 2007 für mich entdeckt. Seit dem bekleidete ich verschiedene Positionen in den Bereichen Personalgewinnung und Beschaftigungssicherung. Heute leite ich den Bereich Employer Branding and HR Communication Global der Voith GmbH. In dieser Funktion bin ich für die Grundsätze und die strategische Ausrichtung der Bereiche Employer Branding, HR Marketing und Recruiting verantwortlich. Dies schließt die Konzeption von Social Media Aktivitäten in China ebenso ein, wie die Entwicklung von neuen Stellenanzeigen für Deutschland oder eine LinkedIn Strategie für Brasilien.

saatkorn.: Was sind in 2015 für Dein Unternehmen die größten Herausforderungen in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting?
Für uns lassen sich die großen Herausforderungen wie folgt formulieren. Im Employer Branding müssen weiter an der Nachhaltigkeit arbeiten, im HR Marketing noch stärker auf die Wirkung achten und das Recruiting werden wir weiter professionalisieren. Wir haben 2014 sehr viel angestoßen und wurden für unsere innovativen Konzepte mit dem HR Excellence Award ausgezeichnet. Nun geht es um die Arbeit nach der Innovation. Wir fokussieren und auf die Zielgruppen und bringen die neuen Dinge aus 2014 in 2015 zur Serienreife. Zudem geht es für uns mit riesen Schritten in Richtung echtes Mobile Recruiting – ein kompletter Prozess nur am Smartphone. Getrieben durch die mobile Welt der Chinesen wird dies sicherlich eine der großen Herausforderungen in 2015.

saatkorn.: Was ist Dein Schwerpunkt-Thema für Deinen Vortrag auf der „Social Talent Acquisition 2015“?
Das Schwerpunktthema sind Stellenanzeigen und unser Ansatz, diese Schritt für Schritt neu zu denken, und sie stark in Richtung Mobile zu treiben. Für unsere Voith Vine Stellenanzeige wurden wir wie eben erwähnt ausgezeichnet. Den Grund der Entwicklung, die wir gemeinsam mit Stellenanzeigen.de<http://Stellenanzeigen.de> durchgeführt haben, werden wir näher beleuchten.

saatkorn.: Was sind die wesentlichen Punkte, die Du in Deinem Vortrag vermitteln wirst?
Die wesentlichen Punkte, die ich vermitteln möchte, sind mobiles Denken, das Arbeiten mit Kurzvideos und die sich daraus ergebende Veränderung für Stellenanzeigen. Was wir hier in Deutschland bis dato tun, ist aus meiner Sicht noch nicht mobile gedacht. Wir konzentrieren uns auf Teilabschnitte des Recruitingprozesses und versuchen hier und da kleine Brandherde zu löschen. Den Gesamtprozess haben wir bislang noch nicht betrachtet. Hierzu gehört eben auch weiter zu denken und sich nicht auf mobil geeigneten Zeilenumbrüchen auszuruhen.

saatkorn.: Aus Deiner ganz persönlichen Sicht: was sind die wesentlichen Trends rund um Talent Acquisition kurz-, mittel- und langfristig?
Kurzfristig ist es die Professionalisierung. Wir haben in diesem Jahr in Deutschland das Thema Candidate Experience auf der Agenda stehen und dies nicht, weil es gut läuft. Hier bestehen große Defizite, die immer erst dann zum Vorschein kommen, wenn man die Zielgruppen befragt. Dabei sprechen wir über echte Detailarbeit. Sourcing wird beispielsweise kurzfristig weiter an Bedeutung gewinnen. Die Herausforderung wird aber nicht sein, die Kandidaten zu finden, sondern im Bewusstsein der Unternehmen zu verankern, dass es Kandidaten sind und keine Bewerber und dass eben die Schwierigkeit in der Ansprache und Überzeugung liegt. Und letzteres ist dann tatsächlich Professionalisierung. Mittelfristig müssen wir an der Wirkung arbeiten. Eine Sau nach der nächsten durchs Dorf zu treiben, wird uns nicht die Kandidaten bescheren, die wir benötigen. Sören Frickenschmidt hat es kürzlich erst sehr schön im HR Manager beschrieben: Innovation ist der Sidekick. Der wahre Superheld ist die Wirkung. Unsere Arbeit muss also Wirkung zeigen. Zuletzt möchte ich den Trend Nachhaltigkeit benennen, denn langfristig gesehen, müssen wir uns mehr Gedanken um Pooling und Netzwerkpflege machen. Heute schon die Kandidaten im Auge (Netzwerk) haben, die wir in einem Jahr oder später einstellen wollen, ist unser Ziel. Wir müssen Entwicklungswege vordenken und realistische aber attraktive Perspektiven skizzieren können. Da liegt noch ein weiter Weg vor uns.

saatkorn.: Danke für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Voith!

 

Für Alle, die sich für die „Social Talent Acquisition 2015“ interessieren: es gibt dort einen speziellen saatkorn.-Discount von 30%. Einfach bei der Registrierung den Discountcode STASAA angeben. 😉

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.