Polario als Tool für Mitarbeiterkommunikation

Polario als Tool für Mitarbeiterkommunikation

In Arbeitgebermarkt-Zeiten wird auch die Kommunikation an Mitarbeiter:innen immer anspruchsvoller. Auch hier macht der technologische Fortschritt natürlich nicht halt, schwarze Bretter gehören mehr und mehr der Vergangenheit an, kommuniziert wird immer mehr zeitgemäß online über Apps. Über diese Entwicklung konnte ich mit Jürgen Mayer, CEO der plazz AG sprechen. Auf geht’s: 

SAATKORN: Bitte stellt Euch den SAATKORN Leser:innen doch kurz vor.

Die plazz AG ist ein IT-Software Unternehmen mit Sitz in Erfurt und München. Mit unserem No-Code Baukastensystem für Events und Mitarbeiter-Kommunikation bedienen wir rund 400 Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum, darunter 14 DAX Konzerne, zahlreiche öffentliche Organisationen und natürlich sehr viele kleinere Unternehmen, welche eine hohe Innovation leben und in der Digitalisierung gemeinsam mit uns viele Chancen erschließen.

Unsere neuste SaaS-Lösung im Portfolio ist Polario. Kunden können über 50 Funktionen in Ihrer Plattform-CMS selbstständig konfigurieren und erhalten ein Bundle aus 3 Apps – Apple, Android und Web-App, mit welchen sie ihre gewünschte Zielgruppe erreichen können.

Polario als All-In-One Kommunikationsplattform

SAATKORN: Was steckt genau hinter Polario, wie ist die Idee dazu entstanden?

Bei Polario handelt es sich um eine All-In-One Plattform für Events und Mitarbeiterkommunikation. Durch seine überragende Flexibilität ist Polario dazu im Stande, Veranstaltungen zu digitalisieren, das Arbeiten im Team vor Ort und remote zu optimieren sowie viele andere Use Cases unkompliziert und ansprechend abzubilden.

Mit dem Vorgänger von Polario der Mobile Event App (MEA) konnten wir langjährige Erfahrung im Betrieb einer App Plattform und dem NoCode Ansatz sammeln. Diese hat uns lange Jahre gut erfolgreiche und profitable Geschäft ermöglicht. Mit einer neuen flexiblen Architektur (offene API / Microservices) und aktuellen Technologien geben wir Polario die besten Chancen, eine langlebige und wandlungsfähige Event- und Mitarbeiterkommunikations-Plattform zu werden.

Polario ist somit neu und gleichzeitig alt. Elemente, Abläufe und Systeme, welche in der MEA bereits sehr erfolgreich funktioniert haben, sind mit der neuen technischen Grundlage zusammengeführt und modernisiert. Ebenso kommt ein neuer Anstrich des User Interfaces, sowie optimierte Abläufe der User Experience dazu. Zusätzlich erfolgt mit Polario eine Erweiterung, um neue Inhalte und Features wie bspw. ein umfassender Formular Builder oder aber auch Chatmöglichkeiten analog dem Komfort den wir von WhatsApp kennen.

Besondere Relevanz für Remote Work Settings

SAATKORN: Warum ist Polario für HR-Teams spannend?

Hunderte von Unternehmen in Deutschland beschäftigen sich ganz aktuell damit, wie in Zeiten von Home Office / Remote Work oder New Work die Kommunikation mit den Mitarbeitenden als auch untereinander aufgesetzt sein soll. Auf der anderen Seite ist ein Angebot an mobilen Applikationen zwingend notwendig, da das Intranet wie man es noch immer in vielen Unternehmen vorfindet, nicht mehr zeitgemäß diese Anforderungen bedient. Unsere Lösung geht weit über das hinaus, was man von Teams oder Slack oder klassischen Intranets kennt.

App anstelle von Intranet

SAATKORN: Welche Referenzkunden nutzen Polario bereits aus dem HR-Kontext?

Beispielsweise unser Kunde die OTLG – die Ersatzteil Logistik Gruppe des Volkswagen Konzerns hat mit unserer Web-App / Browserlösung sein gesamtes Intranet durch unsere Polario Mitarbeiter App ersetzt – zudem haben die Mitarbeiter auch mobile Apps für deren Smartphone – alles gesteuert über ein CMS. Mit dem Einsatz bei der OTLG wurden typische Probleme der internen Kommunikation gelöst und der zentrale Informationskanal wurde optimiert. Aber auch Workflows wie Krankmeldungen, Mitarbeiter Bestellwesen und viele andere Dinge wurden realisiert.

Flexibles Content Management

SAATKORN: Ist Polario auch als Kombination von Mitarbeiterkommunikations-App und Unternehmensveranstaltungs-App denkbar?

Das Content-Management-System von Polario ist so konzipiert, dass mehrere Projekte angelegt werden können. So lassen sich ganz einfach ein Projekt für die Mitarbeiterkommunikation und Projekte für die jeweiligen Unternehmensveranstaltungen anlegen.

Für die Mitarbeitenden eines Unternehmens bringt das einige Vorteile mit sich. Zum einen müssen sie nur eine einzige App herunterladen, um auf die Inhalte zuzugreifen und zum anderen muss das Profil nur einmal ausgefüllt werden. Einmal in der App eingeloggt, können die Mitarbeitenden über die Projektübersicht zwischen der Mitarbeiterkommunikation und Unternehmensveranstaltungen hin und her wechseln.

SAATKORN: Was sind Eure nächsten Herausforderungen mit Polario?

Jetzt heißt es für uns, Polario bei unseren bestehenden Kunden, welche noch die MEA nutzen, zum Einsatz zu bringen, aber auch neue Kunden mit Polario zu gewinnen. Auch die stetige Weiterentwicklung von Polario wird uns immer mitbegleiten, denn wir wollen unseren Kunden immer die beste Lösung anbieten – in Zukunft vor allen Dingen auch mehr international.

SAATKORN: Wie kann man mit Euch am besten Kontakt aufnehmen?

Am besten erreichen Sie uns über unser Kontaktformular HIER oder schreiben Sie einfach eine Mail an sales@plazz.ag

SAATKORN: Herzlichen Dank für das Interview rund um Polario!

 

Interessierst Du Dich für die SAATKORN Themen?

Wenn Du jeden Sonntag die volle Packung SAATKORN kostenlos in Dein Postfach bekommen möchtest, abonniere HIER den SAATKORN Newsletter. Neben allen Artikeln & Podcasts gibt es meine wöchentliche Kolumne sowie die Verlosung der Woche mit ins Rundum-sorglos-Paket: https://www.saatkorn.com/newsletter/

 

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.