Personalmarketing mit gesundem Menschenverstand

Vor ein paar Wochen hatte ich es hier auf saatkorn. schon angekündigt: das neue Buch von Jörg Buckmann mit dem schönen Titel Personalmarketing mit gesundem Menschenverstand. Hier nun das Interview zum Buch und zur Buchverlosung. Yeeees, Jörg hat exklusiv für die saatkorn. Leserschaft 3 druckfrische und signierte Exemplare beiseite gelegt. Mehr zur Verlosung weiter unten. Jetzt aber erstmal auf ins Interview mit Jörg:

saatkorn.: Jörg, Du hast ein Buch über Personalmarketing mit gesundem Menschenverstand geschrieben. Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Unglaublich viel. Man könnte ja meinen, dass es sich bei der Gewinnung neuer ArbeitskollegInnen um eine Raketenwissenschaft handelt. Doch eigentlich geht es ja darum, dass sich letztlich zwei Menschen gegenübersitzen und abwägen, ob sie miteinander könnten. Eine ziemlich menschliche Angelegenheit, wie ich finde. Und in diesem Zusammenhang faszinieren mich einfache Vorgehensweisen, kleine, zutiefst sympathische und oft verblüffend einfache Maßnahmen.

saatkorn.: Dein Buch ist ja eigentlich ein Plädoyer gegen die allzu blinde Technikgläubigkeit, die suggeriert, dass in Recruitingprozessen mittelfristig der Mensch keine Rolle mehr spielen und durch Roboter ersetzt wird.
Exakt, lieber Gero. Mich fasziniert die Technik ja auch. Ich kann ohne mein iPhone nicht, kommuniziere über soziale Medien und wickle viel alltäglichen Kram übers Web ab. Doch wenn ich auf Veranstaltungen bin oder in Fachzeitschriften blättere, habe ich manchmal den Eindruck, als würden viele HR Kollegen auf den digitalen Messias warten. Das ist fast so wie beim Warten aufs Christkind früher: Man erhofft sich viele tolle Geschenke. Zum Beispiel in Form von ganz viel neu gewonnener Zeit, weil der Messias tolle Algorithmen und andere technische Gadgets mitbringt, die Routinarbeiten weg- und neue Talente herbeizaubern.

In dem bedingungslosen Glauben an die Heilsversprechen der Digitalisierung hat man aber etwas Entscheidendes vergessen: die Bedürfnisse der Menschen.

Personalmarketing mit gesundem Menschenverstand
Personalmarketing mit gesundem Menschenverstand

saatkorn.: Die menschliche Seite steht nun im Fokus in Personalmarketing mit gesundem Menschenverstand. In Personalmarketing mit gesundem Menschenverstand geht es um Denkzettel. 18 davon stellst Du vor – was ist so ein Denkzettel, wie sollte er deiner Meinung nach genutzt werden?
Das sind kleine Inspirationshäppchen, auf ein paar wenigen Seiten beschriebene Ideen, wie das Personalmarketing mit geradezu simplen Ideen oder eben gesundem Menschenverstand aufgewertet werden kann. Ideen für alle, die jetzt handeln wollen, ohne auf den digitalen Messias zu warten. Die meisten Tipps kosten kaum Geld und sind rasch umsetzbar. Mein Ziel ist, dass jede Leserin und jeder Leser einfach nur eine Inspiration für sich entdeckt und umsetzt. Eine einzige! Eine effektive Verbesserung im Arbeitgeberauftritt für schlappe 40 € – wo gibt es denn so was?!

saatkorn.: Was ist Dein persönlicher Lieblingsdenkzettel und warum?
Eine brutale Frage, lieber Gero. Aber okay: Ich lache gerne und finde, dass Humor ein wahnsinnig stark unterschätzter Faktor in der Arbeitswelt ist. Warum wird dieses Thema eigentlich nicht in den Anstellungsgesprächen thematisiert? Nicht in den jährlichen Mitarbeiterbeurteilungen?
Es ist absurd: Stell dir vor, in einem Arbeitszeugnis steht, dass die Person humorvoll war und gerne gelacht hat. Großartig ohne Wenn und Aber. Leider würde diese Stärke bei viel zu vielen Recruitern nun die Interpretationsmaschinerie losrattern lassen. Dabei hat diese Person stark zu einem guten Arbeitsklima beigetragen. Mit einem befreienden Lachen so manch verzwickte Situation entschärft. Kunden damit gewonnen und vieles mehr. Darum gehört der Denkzettel „Zum Lachen“ zu meinen Lieblingen. Und natürlich der Denkzettel „Rauchen heisst Leben“. Darin breche ich eine Lanze für die rauchenden Talente in den Unternehmen. Wenigstens das wird mein Buch von allen anderen Fachbüchern differenzieren – wir sind Zeugen einer Weltneuheit in der Wirtschaftsliteratur! 😉

saatkorn.: Nach all den Jahren Expertise: Gibt es im Personalmarketing überhaupt so etwas wie „gesunden Menschenverstand“?
Oh ja. Das Buch ist ja voller guter Beispiele, die ich nicht erfunden, sondern nur zusammengetragen habe. Die Personalwelt ist voll guter Typen, starker Charaktere und humorvoller Menschen, die mit beiden Beinen auf dem Boden stehen und mit einer guten Portion gesundem Menschenverstand gesegnet sind. Das Buch ist auch ein wenig eine Hommage an sie.

saatkorn.: Lieber Jörg, ganz herzlichen Dank für das Interview – und viel Erfolg mit „Personalmarketing mit gesundem Menschenverstand“!

Wer das Buch nun gewinnen möchte, schreibt eine Email mit seiner Adresse und dem Betreff „Menschenverstand“ an gewinne@saatkorn.com. Viel Glück!!!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.