neue studie zeigt: social media gewinnt an bedeutung für employer branding

die brandaktuelle diesjährige potentialpark studie zu den besten recruiting websites in deutschland, den usa und europa zeigt auf, dass social media an bedeutung gewinnt. dennoch ist ein umfangreicher social media ansatz (noch) kein muss, um im potentialpark ranking ganz vorne mit dabei zu sein. während die erst- und zweitplatzierten bertelsmann und deutsche telekom jeweils über umfangreiche social media funktionalitäten verfügen, ist das drittplatzierte unternehmen thyssen krupp hier konservativer aufgestellt. es bleibt hier aber die frage, wie lange noch. sicherlich hängt dies vom unternehmen, der unternehmenskultur sowie der branche und vor allen dingen der zielgruppe ab, aber was man nicht kommuniziert ist auch eine form von kommunikation. und in einer welt, in der sich die kommunikation insbesondere durch neue technologien rasant verändert, wird es vermutlich zukünftig immer wichtiger, sich in den social media adäquat zu platzieren. das potentialpark ranking ist weltweit die wichtigste studie zu recruiting websites. in der studie werden die websites anhand der 5 kriterien „usability“, „employer branding“, „talent relationship“, „recruitment process“ und „application management“ beurteilt. in kürze hier auf saatkorn. mehr exklusive informationen.

Quelle der Grafik: Spiegel Online

Bookmark and Share
Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.