Jobteaser – Interview mit CEO Adrien Ledoux

Jobteaser taucht im deutschen Markt in letzter Zeit verstärkt auf. Grund genug, einmal Co-Gründer und CEO Adrien Ledoux auf den Zahn zu fühlen. Auf geht’s:

saatkorn.: Warum gibt es Jobteaser?

Die Jobteaser Gründer Nicolas Lombard und Adrien Ledoux

In unserer WISE Studie vom Januar 2019 haben wir festgestellt, dass neun von zehn Studierenden sich mehr Unterstützung in der Berufswahl wünschen. Dies können mein Mitgründer Nicolas Lombard und ich durch unsere eigene Erfahrung unterstreichen. Bevor wir 2008 JobTeaser gründeten, haben wir uns in einer Beratungsfirma im Praktikum während des Studiums kennengelernt. Als wir uns gegenseitig fragten, wie und warum wir dort gelandet waren, fanden wir dafür nicht wirklich eine klare Antwort. Aus dieser Erfahrung heraus haben wir JobTeaser gegründet. Wir möchten den zukünftigen Generationen Orientierung in der Berufswahl bieten und sie bei der Erreichung ihrer individuellen Karriereziele unterstützen.

saatkorn.: Was ist Eure konkrete Business-Idee hinter Jobteaser?
Unsere Mission bei JobTeaser ist es, die jungen Generationen darauf vorzubereiten, ihre Potenziale voll auszuschöpfen, die Zukunft optimistisch anzugehen und ihre Rolle in der Arbeitswelt zu finden. Um dies zu erreichen, haben wir eine Plattform geschaffen, die maßgeschneiderte Karriereberatung mit Praktika, Stellenangeboten und laufender Unterstützung bei der Karriereentwicklung speziell für junge Menschen kombiniert.

Die Plattform wird als Career Center der Hochschule direkt in die offizielle Website im Corporate Design der Hochschule integriert. Studierende nutzen das Career Center ihrer Hochschule, um dort Beratung und Stellenangebote zu finden.

So erreichen Unternehmen mit einem Klick per Multiposting europaweit alle 2,5 Millionen Studierenden in unserem Hochschulnetzwerk mit ihren Stellenangeboten und ihren Botschaften.

Damit kann ein mittelständisches Unternehmen aus Baden-Württemberg regional alle Hochschulen im Umfeld über eine zentrale Plattform erreichen. Als ein international agierender Konzern mit technischer Ausrichtung können so beispielsweise Studierende der Ingenieurswissenschaften aus Paris, London, Dortmund, Karlsruhe und Aachen über Jobangebot informiert und mit nur einem Klick erreicht werden. Ein Unternehmen kann auch direkt mit den Studierenden in Kontakt treten und sie, sofern diese eingewilligt haben, auf eine Art Shortlist setzen und sie direkt anschreiben.

Diese Möglichkeiten für Unternehmen, mit einem Klick die besten Köpfe an Hochschulen in 19 Ländern mit ihrem Angebot zu erreichen, ist einzigartig. Wir erweitern täglich unser Ökosystem aus Hochschulen, Studierenden und Unternehmen.

Hier geht’s zu JOBTEASER

saatkorn.: Welche Kunden habt Ihr bereits überzeugen können?
Unsere Kunden in Deutschland sind beispielsweise die Deutsche Bank, BMW, Lufthansa, die Deutsche Bahn oder ERGO. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und arbeitssuchende Absolventen und Absolventinnen miteinander zu verbinden, arbeiten wir eng mit dem Mittelstand zusammen. Aber auch Start-ups suchen auf unserer Plattform nach Nachwuchs. Insgesamt haben wir in unserem Netzwerk bereits 70.000 Unternehmen und 600 Hochschulen aufgenommen.

saatkorn.: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr in 3 Jahren stehen?
Wir haben gerade eine Investitionsrunde von 50 Millionen Euro abgeschlossen, angeführt von Highland Europe und mit Unterstützung unserer bestehenden Investoren. Wir werden diese Finanzierungsrunde nutzen, um gemeinsam mit unseren Partnern noch weiterzudenken und zu wachsen!

Unsere Vision ist, die junge Generation auf die Arbeitswelt von morgen vorzubereiten. Hierfür investieren wir einen großen Teil in Forschung und Entwicklung – nicht nur, um unsere Plattform so intuitiv, interessant und nützlich wie möglich für alle User zu gestalten, sondern auch um Tools wie Persönlichkeitstests zur besseren Orientierung und Positionierung für Studierende einzubinden. Wir arbeiten als Team daran, weiterhin führend in der Karriereberatung der zukünftigen Generationen zu bleiben und die Zukunft des Rekrutierens gemeinsam mit unseren Partnern erfolgreich zu gestalten.

saatkorn.: Wenn Ihr heute einen Wunsch frei hättet, welcher wäre das?
Unser Wunsch – und unsere Mission – ist es, dass die junge Generation ihren Platz in der Gesellschaft findet und sich dort wohlfühlt. Hochschule und Unternehmen müssen zukünftig noch besser und enger zusammenarbeiten. Das ist die Vision, die wir bei JobTeaser verfolgen und umsetzen wollen.

Wenn ich darüber hinaus noch einen Wunsch frei hätte, würde ich mich wahnsinnig freuen, wenn mein Drehbuch, dass ich über die Entstehungsgeschichte unseres Start-ups geschrieben habe, eines Tages über die Kinoleinwände flimmern würde! Ich würde den Film “Der Praktikant” nennen. 😉

saatkorn.: Wo und wie kann man Euch am besten ansprechen?
Sprechen Sie uns gerne an! Sie erreichen unser deutsches Sales Team in München und Köln über unsere Website. Wir vereinbaren einen Termin und kommen gerne persönlich vorbei.

saatkorn.: Adrien, herzlichen Dank für das Interview – und viel Spaß und Erfolg mit Jobteaser!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.