Ergebnisse Best Recruiters by Career 2015/2016

Ergebnisse Best Recruiters by Career 2015/2016

Mobile Recruiting immer wichtiger

Julia HauskaAlljährlich werden die „Best Recruiters“ vergeben: ausgezeichnet werden die Unternehmen mit den besten Recruiting Prozessen. Wie die Preisträger ermittelt werden und wer in diesem Jahr abgesahnt hat, erläutert Julia Hauska, Leiterin des Career Verlages. Auf geht’s:

saatkorn.: Frau Hauska, bitte stellen Sie sich den Saatkorn LeserInnen doch kurz vor.
Julia Hauska – ich leite den CAREER Verlag, der seit 5 Jahren die BEST-RECRUITERS-Studie durchführt und veröffentlicht.

saatkorn.: Für diejenigen – vermutlich wenigen – Saatkorn. LeserInnen, die BEST RECRUITERS noch nicht kennen: was ist das?
Die BEST-RECRUITERS-Studie untersucht aus Sicht der BewerberInnen jährlich die jeweils 500 größten Arbeitgeber Deutschlands, Österreichs und der Schweiz auf ihre Recruiting-Qualität, auf Transparenz und Wertschätzung im Recruiting-Prozess. In Deutschland wurde gerade eben die aktuelle Studie 2015/16 abgeschlossen und wir durften am 14. Juli die Top 10 des Arbeitgeber-Rankings sowie die Sieger der 24 getesteten Branchen in Frankfurt offiziell auszeichnen.

saatkorn.: Wie werden die Preisträger ermittelt?
BEST RECRUITERS untersucht in sieben Kategorien die wesentlichsten Kontaktpunkte der Candidate Journey: Karriere-Website, Social Media, Mobile Recruiting, Online-Stellenanzeigen, Präsenz auf Online-Stellenmärkten, Bewerbungsresonanz und BewerberInnen-Kontaktaufnahme. Der wissenschaftliche Kriterienkatalog, der jährlich an die aktuellsten Trends und Entwicklungen im Recruiting und Personalmarketing angepasst wird, umfasst 2015/16 insgesamt 106 Kriterien – so viele wie noch nie. Diese Kriterien werden bei jedem der 514 in Deutschland getesteten Top-Arbeitgeber analysiert und ergeben schließlich das Arbeitgeber-Ranking.

Wir befragen also keine potenziellen BewerberInnen hinsichtlich ihres beliebtesten Arbeitgebers, sondern bewerten – objektiv  und unbeeinflusst von Faktoren wie Marke, Produkt etc. – wie wertschätzend BewerberInnen vom jeweiligen Arbeitgeber entgegengetreten wird: Welche Informationen werden geboten? Sind diese zielgruppenspezifisch aufbereitet? Wird dem Wunsch nach Jobsuche via Smartphone Rechnung getragen? Bewirbt sich der Arbeitgeber auch bei BewerberInnen, beispielsweise mittels Informationen zu Benefits oder Entwicklungsmöglichkeiten? Ist ein Werte-Abgleich bereits vor der Bewerbung möglich? Wie lange dauert es, bis Feedback auf eine Bewerbung eintrifft? Wie persönlich und wertschätzend ist diese Rückmeldung?

Es gibt zahlreiche Gelegenheiten zu brillieren, sich positiv vom Mitbewerb abzuheben, aber ebenso viele, BewerberInnen vor den Kopf zu stoßen und zu frustrieren.

saatkorn.: Wer sind in 2015 die Preisträger insgesamt?
Eines vorweg: Es war wie jedes Jahr ein umheimlich spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um die Spitzenplatzierungen. Ganz oben auf dem Siegertreppchen im Arbeitgeber-Ranking steht 2015/16 ALTANA, die mit dem umfangreichsten Gesamtpaket punkten konnte. Auf den Fersen folgen OTTO, MVV Energie, SEW-Eurodrive und die Deutsche Bahn.

Die "Best Recruiter" Sieger 2015/2016
Die „Best Recruiter“ Sieger 2015/2016

saatkorn.: Und wer sind Preisträger in den verschiedenen Branchen?
Zusätzlich wurde ein Ranking der besten Branchen erstellt, also jener, deren Arbeitgeber durchschnittlich am besten abschneiden. Insgesamt wurden 24 Branchen getestet. Hier hat die Unternehmensberatung den Sieg davongetragen, vor den Branchen Versicherung und Pharma/Biotechnologie.

"Best Recruiters" 2015/2016: Sieger in verschiedenen Branchen.
„Best Recruiters“ 2015/2016: Sieger in verschiedenen Branchen.

saatkorn.: Gibt es etwas, was Sie persönlich im Vergleich zu den Vorjahren überrascht hat?
Persönlich überrascht hat mich, dass obwohl sich die Ergebnisse in der Kategorie Mobile Recruiting gegenüber dem Vorjahr verdoppelt haben – durchschnittlich wurden 2015/16 40 % der in der Kategorie möglichen Punkte erreicht, gegenüber 20 % 2014/15 – immer noch 54 % der 514 größten Arbeitgeber Deutschlands keine mobil optimierte Karriere-Website haben und sogar 67 % keine mobil optimierten Stellenanzeigen anbieten. Mindestens jeder Dritte sucht mittlerweile nach Jobs auf dem Smartphone, in den jüngeren Zielgruppen ist dieser Prozentsatz noch deutlich höher – hier besteht also definitiv Handlungsbedarf.

saatkorn.: Frau Hauska – vielen Dank für das Interview!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.