Die Jobsuche der Zukunft bei StepStone

Die Jobsuche der Zukunft – ein Thema, mit dem sich Viele beschäftigen. Ein Unternehmen wie StepStone, dessen Existenz mit Sicherheit von der Jobsuche der Zukunft abhängt, umso mehr. Grund genug, einmal mit Dr. Sebastian Dettmers, Managing Director StepStone Continental Europa, zu sprechen. Auf geht’s:

saatkorn: Was verstehen Sie unter der Jobsuche der Zukunft?
Wir wollen Jobs erlebbar machen. Ein Job besteht ja aus viel mehr als aus einer Tätigkeit, wie sie in Stellenanzeigen beschrieben ist. Wir zeigen die Kultur von Unternehmen, bieten Einblicke in den Arbeitsalltag oder stellen zukünftige Kollegen vor. So helfen wir unseren Nutzern, die richtige Entscheidung zu treffen.

Wir glauben, dass die Entscheidung für einen Job eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben eines Menschen ist. Unsere Arbeit bestimmt unser Selbstbild und ist ein wichtiger Treiber der Zufriedenheit in unserem Leben. Wir verbringen mehr Zeit mit unseren Kollegen als mit unseren Partnern und Freunden. Deswegen sollte jeder in der Lage sein, die richtige Entscheidung für einen Job zu treffen.

saatkorn: Gerade hat StepStone dazu ein Video auf Youtube veröffentlicht. Ein Besuch im StepStone Office in Düsseldorf. Auch im #RC18 Magazin hatten wir ja darüber berichtet. Solche Einblicke sind ja nun sooo neu nicht. Verbirgt sich hinter der Jobsuche der Zukunft noch mehr?
Natürlich gibt es Unternehmen, die mit positivem Beispiel vorangehen und schon lange einen Blick hinter die Kulissen gewähren – auch in Form von Videos.

Unser Ansatz geht aber über einzelne Leuchttürme hinaus und ist ein ganz grundsätzlicher: Wir wollen zum einen, dass tiefe Einblicke in Job und Unternehmen zum Standard werden. Zweitens wollen wir, dass Bewerber endlich die Möglichkeit haben, Stellenangebote schnell und einfach miteinander zu vergleichen – so wie man es von anderen Lebensbereichen kennt, es bei der Jobsuche aber nicht möglich war.

Aus diesem Grund schaffen wir die Stellenanzeige, wie wir sie kennen, ab. Wir stellen derzeit sämtliche Jobangebote auf eine neue Anzeigenstruktur um, mit der alle entscheidungsrelevanten Informationen über Job und Arbeitgeber gebündelt auf einer URL dargestellt werden. So wird ein Jobangebot bei StepStone künftig neben Fotos, Videos oder Arbeitgeberbewertungen auch zum Beispiel Informationen zum Team und zum Bewerbungsprozess enthalten. Für die Zukunft sind außerdem automatische Berechnungen des Cultural Fits geplant.

saatkorn: Wie können solche Videos über Programmatic Advertising zielgenauer distribuiert werden? StepStone hat da vermutlich ja schon diverse Ansätze…
Programmatic Advertising ist seit Jahren fester Bestandteil unseres Marketings. Wir identifizieren überall im Internet passende Kandidaten und führen sie zu genau den Stellenanzeigen und Videos, die für sie relevant sind.

saatkorn: Ist eine Textanzeige mittelfristig überflüssig und wird ganz von einer Video-Stellenanzeige abgelöst?
Nein, Stellenanzeigen werden auf absehbare Zeit nicht ohne Text auskommen. Stellenanzeigen werden allerdings wesentlich mehr als Text bieten.

saatkorn: Wie beurteilen Sie eigentlich facebook Jobs. Ist das eine Gefahr für StepStone?
Nein, denn wir sind sehr erfolgreich mit dem, was wir tun, und haben noch viel vor.

saatkorn: Und wie sieht es mit google Jobs aus? – Warum benötigt man eigentlich noch eine Stellenbörse, wenn man die Infos in Videoform auf Youtube findet?
Eine reine Stellenbörse im klassischen Sinne braucht man vielleicht nicht mehr, sehr wohl aber eine Jobplattform wie StepStone, die den „Perfect Match“ zwischen Kandidat und Unternehmen findet und Menschen zusammenbringt. Denn ein Video allein reicht nicht aus, um den „Perfect Match“ zu erzielen. Bei der Frage, welcher Mensch zu welcher Position in welchem Unternehmen passt, geht es auch um linguistische Verfahren, selbstlernende Algorithmen, Psychometrie und künstliche Intelligenz. In all diese Bereiche investiert StepStone seit Jahren massiv.

saatkorn: Wohin wird sich mittelfristig die Stellenanzeige der Zukunft entwickeln? Wird Virtual Reality in diesem Kontext noch eine größere Rolle spielen?
Wir entwickeln derzeit verschiedene Prototypen, um Jobs und Unternehmen auch über Virtual-Reality-Brillen erlebbar zu machen. VR wird in Zukunft sicher eine größere Rolle spielen. Bis es soweit ist, muss die Verbreitung von VR Hardware allerdings deutlich zunehmen.

saatkorn.: Vielen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg bei StepStone und der Jobsuche der Zukunft.

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.