Was Deutschlands beste Ausbilder besonders gut machen

Was Deutschlands beste Ausbilder 2021 besonders gut machen

Deutschlands beste Ausbilder 2021 Cover
Hier downloaden!

Heute erscheint die Ausbildung.de-Studie zu „Deutschlands beste Ausbilder 2021“. Wer die besten Ausbilder sind, darüber habe ich mit Capital-Redakteurin Jenny von Zepelin im Podcast gesprochen – in der jetzt veröffentlichten Studie geht es darum, was wir von ihnen lernen können. Die ganze Studie von Ausbildung.de kannst Du hier kostenlos downloaden.

Hier gibt es exklusiv die Top 5 Tipps aus der Studie – was machen Deutschlands beste Ausbilder besonders gut?

1. Sie sind auf Augenhöhe mit der Zielgruppe

Hier geht’s um Ausbildungsmarketing – und das sollte vielfältig – aber vor allem gemacht für die Zielgruppe sein. Angefangen bei der Marketingstrategie, über die Kommunikation bis hin zur Wahl der passenden Kanäle. Dabei zeigt sich: Die besten Ausbilder haben einen guten Kanalmix aus neuen Themen wie Influencer Marketing und Werbeschaltungen auf YouTube oder Spotify ebenso wie Klassikern wie Schulkooperationen.

Übrigens hat ein großer Teil sowohl eine explizite Ausbildungsmarketingstrategie als auch ein eigenes Budget.

2. Sie investieren in ihre Ausbildungsverantwortlichen

Erfolgreiche Ausbildungsunternehmen investieren in ihre Ausbilder und bilden sie stetig fort. Gerade in der Corona-Krise wurde hier enorm viel gemacht, Digital-Skills verbessert und sich stärker vernetzt. Was gut geschulte Recruiter und Ausbilder leisten können, zeigt sich daran, wie schnell die Unternehmen ihre eigenen digitalen Lernangebote ins Leben rufen können. Mit eigens konzipierten Video-Tutorials und E-Learningkursen konnten die Unternehmen auch in Pandemiezeiten eine exzellente Ausbildung sichern.

3. Deutschlands beste Ausbilder sind digitale Vorreiter

Viele der besten Ausbilder bringen ihren Azubis nicht nur etwas bei – sie lernen auch von ihnen. Und zwar neue Technologien, das, was gerade digital aktuell ist. Azubis fungieren als Ideengeber und Lehrer für ältere Kolleg:innen und werden von der Mehrheit der Unternehmen in Digitalisierungsprozesse aktiv eingebunden.

4. Sie planen die Zukunft ihrer Azubis frühzeitig

Die Zukunftsplanung für Azubis ist wichtig – die besten Ausbilder sprechen frühzeitig darüber, wie es nach der Ausbildung weitergehen kann. In Gesprächen, aber auch mit konkreten Anreizen. Wie wichtig das ist, zeigte erst kürzlich der azubi.report 2021. Viele Azubis sind sich demnach nämlich gar nicht sicher, ob sie nach ihrer Ausbildung lieber neue Wege gehen möchten.

5. Sie bieten relevante Benefits an

Benefits sind bei den besten Ausbildern vielfältig, dazu gehören z. B. Weiterbildungen, Teamevents, Gesundheitsmanagement und Azubi-Prämien. Übrigens: das Gehalt unterscheidet sich nicht besonders vom Durchschnittsgehalt.

Und hier gibt’s noch einige Facts & Figures als Infografik:

So digital sind Deutschlands beste Ausbilder_Infografik_Ausbildung.de (1)
So digital sind Deutschlands beste Ausbilder_Infografik_Ausbildung.de (1)

Und noch ein Tipp: Im Januar geht es direkt weiter mit dem Ausbildungs-Thema. Dann findet ein Webinar zur Studie statt, indem auch einige der „besten Ausbilder“ berichten. Termin ist der 20.1., ihr könnt euch HIER direkt anmelden.

Spannend? – Dann verpasse in Zukunft keinen SAATKORN Content mehr:

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.