TV-Tipp: DER TRAUMJOB bei JOCHEN SCHWEIZER

Employer Branding im TV: Am kommenden Dienstag, 9.7., um 20:15 Uhr, startet auf ProSieben das TV-Format „Der Traumjob bei Jochen Schweizer„. Es wird ein CEO (m/w/d) für ein Unternehmen der Jochen Schweizer Gruppe gesucht. Wie der Bewerbungsprozess war, welche Kriterien angelegt werden und was wir ab Dienstag im TV erwarten dürfen, hat Jochen mir ausführlich erzählt. Auf geht’s: 

saatkorn.: Was hat es mit der Jochen Schweizer Arena auf sich? Welchen Mehrwert bietet sie Firmenkunden?
Das Besondere an der Jochen Schweizer Arena für Firmenkunden ist, dass sie alle Bausteine für erfolgreiche Firmenveranstaltungen unter einem Dach vereint: Neben den Erlebnisbausteinen fliegen im Windkanal, surfen auf der stehenden Welle und klettern im Outdoorpark, bietet sie einen eigens zum effektiven Teambuilding entwickelten Team-Mission Parcours. Darüber hinaus finden sich verschieden große Tagungs- und Eventflächen für jegliche Veranstaltungsart, sowie eine hauseigene Gastronomie „Schweizer’s Kitchen“ die für sämtliche Veranstaltungs- und Gruppengrößen ausgestattet ist. Die Events werden von unserer In-House Agentur in Zusammenarbeit mit den Kunden konzipiert, organisiert und durchgeführt. Somit bietet die Arena für Firmen einen Rundumservice für effektive Mitarbeiter- und Recruitingevents.

saatkorn.: Inwiefern zahlen Deine Eventformate und -ideen auf die Themen Mitarbeitergewinnung und -bindung ein?
Je nach Erlebnisbaustein kann ein Teamevent auf verschiedene Ziele einzahlen: Es kann den Zusammenhalt stärken, neue Teams zusammenschweißen, in etablierten Teams neue Impulse setzen, die Unternehmenskultur von innen heraus stärken und Mitarbeiter können die Kollegen auch außerhalb des Büros „neu“ kennenlernen. Das hat zahlreiche positive Effekte für die Firmen, wie zum Beispiel emotional gebundene und motivierte Mitarbeiter, niedrigere Fluktuation und geringere Krankheitsausfälle.

saatkorn.: Wie ist das, wenn man für die Jochen Schweizer Gruppe arbeitet? Warum sollte man bei Euch und nicht irgendwo anders arbeiten?
Für viele Menschen ist es ein Traumjob für die Marke Jochen Schweizer zu arbeiten, weil das Unternehmen viele Sehnsüchte erfüllt. Wir stehen morgens alle auf, weil wir Menschen mit besonderen Erlebnissen und Events begeistern wollen – das ist unser „reason why“. Ich sage zu meinen Mitarbeitern immer „Ihr seid alle Jochen Schweizer“, denn eine Marke ist nichts anderes als die gemeinsame Intention aller Menschen die hinter der Marke stehen.

saatkorn.: Nun bist Du kommenden Dienstag mit „Der Traumjob – Bei Jochen Schweizer“ zur besten Sendezeit auf ProSieben zu sehen. Was ist die Idee hinter „Der Traumjob bei Jochen Schweizer“?
In „Der Traumjob bei Jochen Schweizer“ suche ich einen Geschäftsführer oder eine Geschäftsführerin für eines meiner Unternehmen. Ich bin der Überzeugung, nur im gemeinsamen Erleben lernt man sich wirklich kennen. Die Menschen zeigen ihr wahres Gesicht und können sich, anders als in vielen Assessmentcentern, nicht verstellen. Wenn ich eine Führungskraft einstelle, möchte ich diese wirklich gut kennenlernen und hinter die Fassade schauen. Aus dieser Überzeugung habe ich gemeinsam mit ProSieben und Sony ein TV-Format entwickelt.

saatkorn.: Es geht also um nicht weniger als das intensivste Bewerbungsgespräch der Welt. International, mit 11 Kandidaten, die alle bei Dir Geschäftsführer werden möchten. Auf welche Skills und Kompetenzen schaust Du da?
Ich stelle gerne Menschen ein, die kreativ sind und bereit sind, sich wirklich anzustrengen und zu lernen. Menschen, die an und über Ihre Grenzen gehen.

saatkorn.: Wie wichtig sind aus Deiner Sicht in der heutigen Zeit eigentlich Zeugnisse, Noten, formelle Abschlüsse?
Eine solide Grundqualifikation ist absolut erforderlich, aber Zeugnisse allein sind für mich nicht ausschlaggebend. Für mich ist der Mensch wichtig. Ich bin der Überzeugung es gibt eigentlich keine falschen Menschen, es gibt nur falsche Positionen.

saatkorn.: Wie viele Bewerbungen habt Ihr für Der Traumjob bei Jochen Schweizer erhalten?
Insgesamt haben sich über 4000 Menschen auf unseren Bewerbungsaufruf gemeldet.

saatkorn.: Wie fand die Vorauswahl statt – letzten Endes sind ja 11 KandidatInnen verblieben. Ich gehe mal davon aus, dass da ProSieben durchaus mitzureden hatte, wegen TV Kompatibilität, oder?
Die Vorauswahl haben meine erfahrenen HR-Spezialisten gemeinsamen mit dem CEO meiner Unternehmensgruppe, Michael Kiesl, getroffen. Dann haben wir uns auf elf sehr spannende und aussichtsreiche Bewerber geeinigt. Am Ende ist es ein sehr heterogener Cast geworden. Wir haben einen interessanten Mix aus sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten: Vom seniorigen Manager über den jungen Diplom-Kaufmann bis hin zur Lifestyle Influencerin ist alles dabei.

saatkorn.: Und zwischen den 11 KandidatInnen findet nun die endgültige Auswahl statt. Fernsehen hin oder her – hier muss ja auch eine persönliche Passung zu Dir gegeben sein, oder?
Absolut. Ich suche einen Geschäftsführer mit unserer DNA, jemand der enthusiastisch ist und für Erlebnisse brennt.

saatkorn.: Wie läuft der weitere Auswahlprozess und wann werden wir wissen, wer das Rennen in Der Traumjob bei Jochen Schweizer gemacht hat?
Ich nehme die Bewerber mit auf eine spektakuläre Reise um die Welt und führe sie an Orte, die mein Leben geprägt haben und mich zu dem Menschen gemacht haben, der ich heute bin. Die erste Auslands-Station in „Der Traumjob“ führt uns nach Kenia. In Afrika habe ich das erste wirklich große Abenteuer meines Lebens erlebt, als ich dort nach dem Abitur mit dem Motorrad 20.000 Kilometer und zweimal auf verschiedenen Routen durch die Sahara gefahren bin. Weitere Stationen sind Thailand, Österreich, Spanien und Norwegen. In spektakulären Challenges möchte ich die Bewerber dann richtig gut kennenlernen und hinter die Fassade blicken.

saatkorn.: Zu guter Letzt: wie war diese TV Erfahrung für Dich selbst?
Es gibt schon einen Unterschied zwischen einer reinen Studioproduktion, wie beispielsweise „Die Höhle der Löwen“ und einem Reality-Format, welches jeden Tag mit Überraschung aufwartet. Auf unserer sechswöchigen Reise rund um den Globus habe ich mit meinen Bewerbern so einiges erlebt. Es hat mir großen Spaß bereitet meine Überzeugungen sowohl an die Bewerber, als auch an ein breites Publikum weiterzugeben. Ich habe in meinem Leben viel erlebt, bin auch gescheitert und wieder aufgestanden. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse möchte ich teilen.

saatkorn.: Jochen, herzlichen Dank für das Interview – ich drücke die Daumen, dass Der Traumjob bei Jochen Schweizer auch ein TV Highlight wird. 😉

 

 

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.