ThankU in der SAATKORN HR Startup Serie

ThankU ist das Startup, welches ich Euch heute im Rahmen der SAATKORN HR Startup Serie wärmstens empfehle. Ich arbeite selbst damit und freue mich sehr, dass einer der Co-Founder, Lukasz Belza, mit mir gesprochen hat. Das Founding-Team seht Ihr oben: ThankU Gründerteam (v.l.n.r.): Martin Belza (Tech), Lukasz Belza (GF), Dr. Carsten Meyer (Finance). Auf geht’s: 

SAATKORN: Lukasz, bitte stell Dich den SAATKORN LeserInnen doch kurz vor.

Ich heiße Lukasz Belza, bin 43 Jahre alt und der Gründer und Geschäftsführer von ThankU.

SAATKORN: Warum gibt es ThankU?

Die Idee zu ThankU hatte ich, da ich als Anwalt in der Berliner Startup-Szene immer wieder von Freunden und Kollegen gefragt wurde (und werde), ob ich ihnen privat “nicht mal schnell‘ eine juristische Frage beantworten könne. Ich dachte, es wäre schön, wenn ich für diese Gefallen eine Gegenleistung verlangen könnte, aber nicht für meine eigene Tasche, sondern etwas, das uns allen zu Gute kommt, wie z.B. um Bäume zu pflanzen. Da war  ThankU geboren…

ThankU ist übrigens kein typisches HR Startup, denn ThankU richtet sich ja an alle Menschen und Unternehmen jeder Art. Wir haben jedoch ziemlich schnell nach Launch im Juli 2020 viele Anfragen aus dem HR Bereich bekommen. Firmen wollten sich z.B. bei Mitarbeiter*innen und Bewerber*innen mit ThankUs bedanken, und Recruiter wollten ihren Auftraggebern eine kleine Aufmerksamkeit für ein gelungenes Projekt über ThankU zukommen lassen.

SAATKORN: Was ist die konkrete Business-Idee hinter ThankU?

Unsere Business-Idee ist ganz vereinfacht gesagt: Danke sagen und zugleich Gutes tun! Unternehmen können z.B. ihren Mitarbeitern zum Dank für ein gelungenes Projekt ein virtuelles „ThankU“ senden. Der Clou: die Unterstützung von einem von drei guten Zwecken – Bäume pflanzen, Plastik aus dem Ozean entfernen oder Wildtiere schützen – verleiht dem ThankU besonderen Impact. Als gemeinnütziges Unternehmen (gUG) ist ThankU nicht gewinnorientiert (non-profit) und daher berechtigt, für jedes verschickte ThankU eine Zuwendungsbestätigung (Spendenquittung) auszustellen. Nutzerinnen und Nutzer können sich in online veröffentlichten Transparenzberichten über die Verwendung der Mittel informieren.

ThankU Website SAATKORN
Hier geht’s zur ThankU Website!

SAATKORN: Welche Kunden habt Ihr neben mir 😉 bereits überzeugen können?

Wir haben bereits Kooperationen mit diversen Recruiting-Firmen, und auch HR Abteilungen von größeren Unternehmen. Ein Unternehmen hat z.B. allen Mitarbeiter*innen am letzten Tag des Corona-bedingten Home-Office ein ThankU zum Dank für ihre Loyalität und ihr Durchhalten während des Corona Lockdowns geschickt. Die HR Abteilung eines anderen Unternehmens hat wiederum bei uns virtuelle ThankU-Gutscheine “gekauft”, und sie an das gesamte Team verteilt. So konnten die Mitarbeiter*innen untereinander ThankUs verschicken, die Spende war aber bereits von HR bezahlt. Eine tolle Idee zum Mitarbeiter-Engagement.

SAATKORN: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr in 3 Jahren mit ThankU stehen?

Unsere Vision: Menschen und Unternehmen nutzen ThankUs im Alltag, um sich bei anderen zu bedanken und so bisher ungenutztes Potenzial für gute Zwecke zu aktivieren. Wir haben im Team mal folgende Rechnung aufgestellt: Man schätzt, dass sich ein Mensch ca. zweitausendmal im Jahr bedankt. Wenn nun jeder Erwachsene in der EU und den USA nur zweimal im Jahr als Danke ein ThankU mit nur einem Baum verschickt, kommen geschätzt schon mehr als 1,3 Milliarden Bäume zusammen. Als wir dies das erste Mal hochgerechnet hatten, waren wir alle baff.

SAATKORN: Wenn Ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?

  1. Dass die Wirtschaft den Menschen und der Natur dient, und nicht umgekehrt.
  2. Dass jeder Mensch in seinem persönlichen Einflussbereich Verantwortung gegenüber Mutter Erde übernimmt und danach handelt
  3. Dass möglichst viele Menschen und Unternehmen ThankU nutzen um sich zu bedanken und so Gutes zu tun

SAATKORN: Wo und wie kann man Euch am Besten ansprechen?

Am besten per E-Mail unter info@thanku.social. Außerdem findet Ihr HIER mehr Infos zu ThankU.

SAATKORN: Ganz herzlichen Dank Lukasz – und weiterhin viel Spaß und Erfolg!

An alle Founder:innen: wenn Ihr Euer HR Startup hier auch gefeatured haben möchtet, beantwortet diese Fragen, packt gutes Bildmaterial und – wenn vorhanden – einen YouTube Link dazu und sendet das Ganze an hrstartups@saatkorn.com! – Ich bringe Euer Interview dann im Rahmen der SAATKORN HR Startup Serie.

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.