Spannender New Work Online-Kurs zu gewinnen!

The Future of Work needs Inner Work – das finde ich sehr zutreffend. Sieht man ja gerade auch an der Corona-Situation: die plötzliche Umstellung vom physischen Arbeiten vor Ort im Office auf das virtuelle Arbeiten im Home Office ist – neben den notwendigen technischen Voraussetzungen – vor allen Dingen eine Mindset-Frage. Und in diesem Kontext stellt sich ja nun ganz besonders die Frage, wie man selbst möglichst schnell dahin kommt, eine zum modernen Arbeiten passende Einstellung zu entwickeln. Da wird ganz konkret durch den nagelneuen Online-Kurs von Joana Breidenbach und Bettina Rollow Abhilfe geschaffen. Grund genug für ein Interview – und einen fetten SAATKORN Rabatt auf den Online-Kurs plus die Verlosung für eine/n glückliche/n SAATKORN Leser/in. Mehr dazu unten – jetzt erstmal ab ins Interview: 

SAATKORN: Joana und Bettina, bitte stellt Euch den SAATKORN Leser*innen doch kurz vor.
JOANA: Hi, ich bin Joana Breidenbach. Ich bin Sozialunternehmerin aus Berlin und habe u.a. betterplace.org, Deutschlands größte Spendenplattform gegründet. In unserem Think Tank, dem betterplace lab, arbeiten wir seit 2014 selbstorganisiert, d.h. ich habe mich als Chefin abgeschafft (und arbeite heute nur 4 Tage/Monat) für betterplace.
BETTINA: Hallo, ich bin Bettina Rollow und arbeite als Organisationsentwicklerin an neuen Formen der Zusammenarbeit und Führung. Der Transformationsprozess mit Joanas Team vom betterplace lab war 2014 mein erstes Projekt zum Thema Selbstorganisation. Seitdem habe ich viel geforscht und entwickelt und begleite heute Organisationen und Unternehmen dabei neue Formen von Zusammenarbeit und Führung zu entwickeln. Diesen Transformationsprozess – wie man von einem hierarchisch organisierten Unternehmen zu einer Organisation mit geteilter Führung, oder wie wir sagen, mit einer Kompetenzbasierten, flexiblen Hierarchie wird, haben wir in dem Buch New Work needs Inner Work beschrieben.

SAATKORN: In eurem Buch beschreibt ihr insbesondere die inneren Kompetenzen, die notwendig sind, um viel freier und flexibler zu arbeiten. Meiner Meinung nach kommt diesem „Inner Work“ Ansatz gerade jetzt eine große Bedeutung zu. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich glaube, dass die Corona-Krise durchaus dazu beitragen kann, neues Denken und neue Möglichkeitsräume zu entfalten, sowohl auf individueller als auch organisationaler Ebene. Aus dieser Perspektive ist die aktuelle Corona-Situation ja nicht nur schlecht, sondern eine echte Chance, oder?
JOANA: Ja, wir sehen das sehr ähnlich. Natürlich fühlen sich jetzt erstmal viele krass herausgefordert und zum Teil auch überfordert. Die Coronakrise verändert unser  Leben unfreiwillig und wir wissen nicht, wie lange sie anhalten wird. Das schafft viel Unsicherheit und Angst.
BETTINA: Zugleich gerät gerade unheimlich viel in Bewegung. Wer hätte noch vor wenigen Wochen gedacht, das wir alle Home office praktizieren würden und das ein irrer Digitalisierungsschub durchs Land geht.
JOANA: In dieser Situation geht es nicht nur darum stabile Internetverbindungen und die richtigen Tools zu haben, sondern auch den einzelnen Mitarbeiter, ebenso wie die Chefs, dahingehend zu unterstützen, dass sie psychisch gesund durch diesen Veränderungsprozess gehen. Da sind die inneren Kompetenzen, die wir in den letzten Jahren erprobt haben, essentiell. Da jeder in Krisensituationen anders reagiert, besteht die Gefahr, dass dezentral arbeitende Teams sich leicht fragmentieren. Um dem entgegenzuwirken brauchen Teams Formate, in denen sie sich austauschen können: darüber, wie es ihnen gerade geht, was schwierig ist und was sie brauchen. Damit diese Gespräche fruchtbar sind, müssen Menschen in der Lage sein sich selbst zu kennen (Selbstreflektion) und miteinander klar und transparent zu kommunizieren. Dazu braucht es im Team Vertrauen, aber auch eine gemeinsame Sprache. Gleichzeitig sind Teams gefragt, mehr als je zuvor, die Prozessebene im Blick zu behalten: wie arbeiten wir gerade zusammen? Haben wir einen ausreichenden Überblick über unsere Tätigkeit? Wie verarbeiten wir Spannungen und Konflikte – und können wir diese auf Distanz überhaupt wahrnehmen? Für all diese Prozesse braucht es unserer Erfahrung nach sehr konkrete innere Kompetenzen, die wir als Selbstkontakt, Selbstreflexion, Empathie, sowie die Fähigkeit gut Feedback zu geben, Konflikt zu bearbeiten und aus der Vogelperspektive den eigenen Arbeitsprozess zu beobachten und zu gestalten.

SAATKORN: Nun startest Ihr zusammen einen Online Kurs zum Thema: The Future of Work needs Inner Work. Warum ausgerechnet jetzt?
JOANA: Nachdem sowohl unser Buch, als auch die Workshops, die wir in den letzten Monaten angeboten haben, auf sehr große Resonanz gestoßen sind, haben wir gemerkt, dass es mehr braucht. Es wurde klar, dass wir unsere Methodik – wie gestalte ich Transformation hin zu neuen flexibleren Organisationsmodellen nachhaltig und effektiv? – noch mal ausführlicher und beispielhafter aufbereiten und teilen sollten. Daraus ist ein Online Kurs mit 36 Videos und vielen zusätzlichen Übungsmaterialien entstanden.

SAATKORN: Wer sollte sich von Eurem Online-Kurs The Future of Work needs Inner Work angesprochen fühlen, was sind die Kursinhalte?
BETTINA: Er eignet sich für Individuen, aber auch für ganze Team, um die wesentlichen Grundlagen von New Work  kennenzulernen. Wir geben Teams eine Methode an die Hand, mit der sie individuell passende Führungs- und Organisationsmodelle entwickeln können und fokussieren uns auf die dazu notwendigen inneren Kompetenzen.
Der Kurs ist in 6 Module unterteilt und in englischer Sprache:

  1. Einführung in New Work
  2. Die Grundlagen von New Work
  3. Instrumente und Landkarten für gelungene Zusammenarbeit und Führung
  4. Innere Kompetenzen für neue Organisationsmodelle
  5. Wie gestalte ich mein eigenes New Work Modell?
  6. Ausblick mit vielen praktischen Beispielen

SAATKORN: Was kostet der Online Kurs The Future of Work needs Inner Work?
JOANA: Der reguläre Preis ist 749 €. Zum Start bieten wir aber einen Early Bird Tarif an – und für Deine Leser sogar einen nochmals reduzierten Freundschaftspreis von 299 €. Wir möchten nämlich, dass wirklich (fast) jeder, der für New Work brennt, am Kurs teilnehmen kann. Mit dem Rabattcode SAATKORN kommen Deine Leser*innen an den Freundschaftspreis von 299 €.

SAATKORN: Ganz herzlichen Dank, Joana. Können wir darüber hinaus noch einen Kurs hier verlosen?
BETTINA: Ja, wir freuen uns Dir und Deinen Lesern einen Kurszugang zur Verfügung zu stellen.

SAATKORN: Na, da sage ich doch stellvertretend mal ganz lieb DANKE. Auch für das Interview – und Euch viel Erfolg mit „The Future of Work needs Inner Work!

Wer den Online-Kurs gewinnen möchte, schickt mir bitte eine Email mit dem Betreff INNER WORK an gewinne@saatkorn.com – VIEL GLÜCK!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

2 Gedanken zu „Spannender New Work Online-Kurs zu gewinnen!

  • Avatar
    7. April 2020 um 14:48
    Permalink

    Vielen Dank für dieses Interview und das tolle Gewinnspiel! Wann wird der GewinnerIn bekannt gegeben bzw. wie lange läuft das Gewinnspiel?

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Antwort
    • Gero Hesse
      8. April 2020 um 10:41
      Permalink

      Die Gewinner werden Ostersonntag in meinem Newsletter bekannt gegeben -sowohl für den Online Kurs als auch die Recruiting Bücher. Frohe Ostern Dir!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.