SHYOPA in der SAATKORN HR Startup Serie

SHYOPA heißt das HR Startup, welches ich Dir heute im Rahmen der SAATKORN HR Startup Serie vorstelle. Ich hatte Gelegenheit, mit dem Gründer Alexander Jäger zu sprechen. Auf geht’s:  

SAATKORN: Alex, bitte stelle Dich den SAATKORN Leser*innen doch kurz vor.
Hallo liebe Saatkorn-Leser, ich bin Alex, Gründer von shyopa. shyopa steht als Abkürzung für „shape your own path“ und ermöglicht als Online Coaching Plattform einfachen und schnellen Zugang zu qualitativ hochwertiger Unterstützung in beruflichen Veränderungsprozessen. In meiner Zeit vor shyopa habe ich mehrere Jahre bei Amazon gearbeitet, war als Projektleiter für internationale Mitarbeiterbefragungen bei Kantar tätig und der Anfang meiner beruflichen Laufbahn lag in der Geschäftsführung einer Kletterhalle. Zusammen mit meiner Coachingausbildung ein wunderbarer Mix, um ein HR-Tech Startup zu gründen…

SAATKORN: Warum gibt es shyopa?
Meine Vision und die Mission von shyopa ist es grundlegend zu ändern, wie Menschen Ihre Karriere planen und voranbringen. Aus einem sporadischen Prozess bei Unzufriedenheit wird ein kontinuierlicher, der hilft, eine aktive Rolle in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche durch Digitalisierung und demographischen Wandel einzunehmen. Das ist nicht nur für den oder die Einzelne spannend, sondern auch für kleine und mittelständische Unternehmen, für die es zu aufwändig ist, eine eigene Personalentwicklung zu etablieren. Da es ein solches Angebot noch nicht gab, habe ich mich entschieden, daran etwas zu ändern und shyopa gegründet.

SAATKORN: Was ist die konkrete Business Idee dahinter?
shyopa basiert auf einem Marktplatzansatz und adressiert damit mehrere Kundengruppen. Auf der einen Seite stehen Endkunden, also Menschen, die sich beruflich weiterentwickeln wollen. Fokusthemen sind hierbei Karriereentwicklung, aber auch Stärkung der eigenen Führungskompetenz und Erarbeitung individueller Pläne zum Meistern der digitalen Transformation. Auf der anderen Seite des Marktplatzes stehen Coaches, die ihre Dienstleistung anbieten. Endkunden bieten wir mit shyopa erstmals Transparenz über erstklassige Business Coaches mit fundierter Ausbildung und langjähriger Coachingexpertise bzw. Berufserfahrung. Transparenz und Vertrauen sind uns dabei besonders wichtig. Um ein höchstes Maß an Qualität und Professionalität sicherzustellen, haben wir einen standardisierten Auswahlprozess entwickelt und lassen die Coaches kontinuierlich durch unsere Kunden bewerten. Aus Sicht der Coaches bietet shyopa eine effiziente Möglichkeit zur Eigenpräsentation und Kundengewinnung. Weiterhin gewährleistet shyopa als Marktplatzanbieter und end-to-end Plattform weitere Effizienzgewinne durch zentrale Zahlungsabwicklung, Termin- und Kapazitätsplanung und Kundenservice. Für Endkunden und Coaches ist das Angebot neu. Bisher gab es keine zentrale Möglichkeit, den passenden Coach für sich und das eigene Anliegen zu finden und umgehend einen Wunschtermin für ein Coaching auszumachen.

Hier geht's zu shyopa
Hier geht’s zu shyopa

SAATKORN: Welche Kunden habt Ihr bereits von shyopa überzeugen können?
So einzigartig wie unsere Kunden und individuell Ihre Anliegen, so ist das Coaching auf shyopa. Mittlerweile leisten 26 Businesscoaches auf shyopa wertvolle Unterstützung bei der beruflichen Weiterentwicklung. Dabei finden Kunden Coaches aller Erfahrungsklassen für den Karrierestart, die Mitte Ihrer Karriere oder den Toplevelbereich mit Erfahrung aus Coachings mit Hunderten oder auch Tausenden Kunden.

SAATKORN: Wo willst Du mit shyopa in 3 Jahren stehen?
Wir möchten stark wachsen und DIE Anlaufstelle für Endkunden und KMUs im Bereich Business Coaching im deutschsprachigen Raum sein. Darüber hinaus möchten wir die Plattform weiterentwickeln, um unserer Vision einer zentralen Plattform für berufliche Weiterentwicklung ein großes Stück näherzukommen.

SAATKORN: Wenn Du heute 3 Wünsche frei hättest, welche wären das?
Aktuell wünsche ich mir vor allem, dass Jeder für sich und samt seinen Liebsten gesund aus der Krise gelangt. Darüber hinaus beobachte ich momentan sehr viel gegenseitiges Engagement, um Menschen zu helfen, die besonders hart betroffen sind. Das finde ich essentiell, um als Gesellschaft die Folgen für Wirtschaft, Kultur und sozialem Leben soweit als möglich einzudämmen. Toll wäre, wenn wir einen Teil davon auch in Zukunft beibehalten können.

Apropos Zukunft, hier wünsche ich mir persönlich, dass es in ein paar Jahren selbstverständlich ist, dass sich jeder aktiv mit seiner beruflichen Weiterentwicklung auseinandersetzt und damit weniger abhängig davon ist, ob der Chef oder das Unternehmen besonderen Wert auf die Weiterentwicklung des einzelnen Mitarbeiters legt.

SAATKORN: Wo und wie kann man Euch am Besten ansprechen?
Wir sind auf allen Kanälen aktiv. Am besten informiert bleibt man über LinkedIn oder unsere Website. Hier sind alle Links:

SAATKORN: Vielen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit shyopa!

 

An alle Gründer*innen: wenn Du mit Deinem HR Startup auch hier gefeatured werden möchtest, beantworte einfach diese Fragen, pack gutes Bildmaterial dazu und sende das alles an: hrstartups@saatkorn.com , fertig! 😉

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.