NRWupgradeAzubi – Mobilität als Mitarbeiterbenefit

21Mobilität als Mitarbeiterbenefit wird immer wichtiger, nicht zuletzt aufgrund des zunehmenden Bewusstseins für Nachhaltigkeit. Für Arbeitgeber gibt es ja diverse Möglichkeiten, hier Zeichen zu setzen. Unter anderem und gerade für jüngere Zielgruppen gehören gesponserte Bahntickets dazu. Ich hatte Gelegenheit, hierzu mit Inge Bartels vom Kompetenzcenter Marketing NRW zu sprechen, mit Fokus auf das NRWupgradeAzubi Ticket. Auf geht’s: 

SAATKORN: Frau Bartels, stellen Sie sich den SAATKORN Leser*innen doch kurz vor.
Ich heiße Inge Bartels und arbeite seit 3 Jahren beim Kompetenzcenter Marketing NRW, das alle Aufgaben rund um den NRW-Tarif betreut. Darunter fallen unter anderem die Planung, Organisation und Durchführung verschiedener Maßnahmen, um den NRW-Tarif und die entsprechenden Ticketangebote stetig weiterzuentwickeln. Auch die Kommunikation und die Vermarktung des NRWupgradeAzubi gehören dazu.

SAATKORN: Wie wichtig ist das Thema Mobilität als Mitarbeiterbenefit aus Ihrer Sicht?
Das ist ein sehr wichtiges Thema. Denn während gleichzeitig immer mehr freie Ausbildungsplätze gemeldet werden, interessieren sich immer weniger Jugendliche für eine berufliche Ausbildung. Um in dieser Situation dennoch Nachwuchskräfte zu gewinnen, erhalten zusätzliche Benefits einen immer höheren Stellenwert – Benefits wie beispielsweise kostengünstige Mobilitätsangebote. Gerade junge Menschen setzen lieber auf umweltfreundliche Nahverkehrsangebote statt auf ein eigenes Auto. Sie wollen flexibel und unabhängig mit Bus und Bahn pendeln und wünschen sich dafür preiswerte Ticketangebote. Schließlich müssen gerade Berufsanfänger mit vergleichsweise geringen Einstiegsgehältern auskommen. Unternehmen, die mit Benefits an dieser Stelle ansetzen, verschaffen sich einen klaren Vorteil im Wettbewerb um Talente.

SAATKORN: Wie können sich Arbeitgeber gerade für die Zielgruppe Auszubildende im Kontext Mobilität und insbesondere mit dem NRWupgradeAzubi Ticket besonders attraktiv darstellen?
Indem sie mit der Bereitstellung von günstigen Ticketangeboten bei jungen Bewerbern punkten. Wie gerade schon erwähnt, spielt das Thema Umweltschutz in der Lebenswelt von jungen Menschen eine große Rolle, besonders mit Blick auf das eigene Verhalten. Deshalb nutzen viele junge Menschen den öffentlichen Nahverkehr – und Verkehrsunternehmen in ganz Deutschland reagieren darauf. Mittlerweile bieten zahlreiche Bundesländer vergünstigte Azubitickets an, auch Nordrhein-Westfalen ist darunter: In allen vier Verkehrsverbünden NRWs gibt es regionale Azubitickets im Abonnement. Auszubildende, die landesweit mobil sein möchten, können sich ergänzend dazu das NRWupgradeAzubi holen. Das kostet pro Monat 20 Euro zusätzlich. Für Arbeitgeber öffnet sich hier die Chance, durch eine Kostenübernahme des Tickets zu zeigen, dass sie die Lebenswelt und die Mobilitätsbedürfnisse ihrer Mitarbeiter wahrnehmen und konkret fördern.

NRWupgradeAzubi Ticket alle Infos im SAATKORN Interview
Hier geht’s zur Website rund um das NRWupgradeAzubi Ticket!

SAATKORN: Was sind die Vorteile vom NRWupgradeAzubi für Azubis und für Arbeitgeber?
Auszubildende profitieren ganz klar von mehr Unabhängigkeit: Mit dem NRWupgradeAzubi dürfen sie durch ganz NRW fahren, mit allen Nahverkehrsmitteln, und zwar nicht nur auf dem Weg zur Arbeit, sondern auch nach Feierabend und in der Freizeit. Übrigens ist das NRWupgradeAzubi nicht nur für Auszubildende erhältlich. Auch Teilnehmer der Höheren Berufsbildung, Beamtenanwärter bis zum mittleren Dienst und Absolventen eines Freiwilligendienstes haben Anspruch auf das Angebot. Die Vorteile für Unternehmen, die ihren Mitarbeitern das Ticket zur Verfügung stellen, lassen sich ebenfalls gut umreißen: Der finanzielle Vorteil für Auszubildende und die entspannte Fahrt zum Arbeitsplatz sorgen für mehr Zufriedenheit und so für eine höhere Motivation. Gleichzeitig begegnen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern auf Augenhöhe und sorgen so dafür, dass diese stärker an das Unternehmen gebunden werden. Die deutliche Positionierung für den Nahverkehr und damit für den Umweltschutz steigert außerdem die Attraktivität des Arbeitgebers. Und zu guter Letzt gibt es noch einen ganz praktischen Vorteil: Das NRWupgradeAzubi ermöglicht Unternehmen, ihren Suchradius zu erweitern und Bewerber aus ganz NRW anzusprechen.

SAATKORN: Wie können Arbeitgeber ihren Azubis das Ticket zur Verfügung stellen?
Da gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder bezuschussen Arbeitgeber das Ticket zu einem Teil oder sie übernehmen die Kosten komplett. Insgesamt kostet ein regionales Azubiticket in NRW inklusive NRWupgradeAzubi rund 82 Euro. Das Gute dabei ist, dass sich Arbeitgeberleistungen für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel vollständig als Betriebsausgaben absetzen lassen – und somit steuerfrei sind. Eine andere Option ist es, die Ticketkosten im Rahmen einer Gehaltsumwandlung zu tragen und pauschal zu versteuern. So oder so ist die finanzielle Unterstützung ein attraktiver Bonus für die Auszubildenden des Unternehmens.

SAATKORN: Frau Bartels, ganz herzlichen Dank für das Interview rund um Mobilität als Mitarbeiterbenefit zum NRWupgradeAzubi Ticket!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.