Persomatch in der WDR Lokalzeit – Fernsehtipp

Über persomatch habe ich in der Vergangenheit ja sowohl im SAATKORN Podcast als auch in der HR Startup Serie berichtet. Jetzt wurde über das HR Startup, welches Stellenanzeigen auf google bringt, im Fernsehen berichtet, nämlich in der WDR Lokalzeit. Es geht darum, wie ein Startup Stipendiaten fördert – eine sehr strategische Form der Nachwuchsgewinnung. Wie gut das klappen kann, zeigt der sehenswerte Kurzbericht, den Du Dir HIER bis Dienstag nächster Woche anschauen kannt. #havefun

Hier die dazugehörige Pressemitteilung:

Vom Stipendiaten zum Förderer

Startup-Unternehmen persomatch fördert einen Studenten der ostwestfälisch-lippischen Hochschulen
„Als wachsendes Startup-Unternehmen möchten wir gerne etwas zurückgeben und engagieren uns deshalb als Förderer“, sagt Tristan Niewöhner, Geschäftsführer der persomatch GmbH mit Sitz in Bielefeld
Niewöhner selbst und zwei weitere seiner Mitarbeiter wurden zu Studienzeiten im Rahmen des Studienfonds OWL gefördert und waren für diese Erfahrung sehr dankbar. Neben einer monatlichen finanziellen Unterstützung bieten die vom Studienfonds OWL vergebenen Stipendien ein umfangreiches ideelles Förderprogramm, was Kontakte zu Unternehmen in OWL, Workshops, Praktikumsplätze, Mentoring, die Vermittlung von Projekt- und Abschlussarbeiten und vieles mehr umfasst.

Mit der Förderung verfolgt persomatch mehrere Ziele. Zum Einen fühlt sich der aus Gütersloh stammende Geschäftsführer der Region OWL sehr verbunden. Nach seinem Studium an der Universität Paderborn (ergänzt durch Zeiten in den USA und in Peking), gründete er zwei Startups und war er als Startup-Coach tätig. Nachdem er seine Unternehmens-Anteile verkaufte, gründete er 2017 sein jetziges, sehr erfolgreiches, Unternehmen persomatch („Wir schalten Ihre Stellenanzeige direkt bei Google“) in Bielefeld. Die Universitäten, die großen Unternehmen, die „hidden champions“ und eine unternehmerische Kreativität, die viele moderne und innovative Startup-Unternehmen ins Leben ruft, zeichnen die Region mit seinen Bewohnern aus. Das gilt es laut Niewöhner unbedingt zu stärken. Darüber hinaus möchte der Unternehmer aber auch inspirieren und den Studierenden aufzeigen, was alles möglich ist: vom kreativen Studenten mit einer tollen Idee zum Geschäftsführer eines Startup-Unternehmens – vom Stipendiaten zum Förderer! Niewöhner freut sich schon auf einen regen Austausch mit den Studierenden.

Das Fördergeld wird mit Hilfe von Bundesmitteln verdoppelt. Damit möchte die Bundesregierung zum Aufbau einer Stipendienkultur beitragen. Niewöhners Appell: „Gerade als Startup ist es wichtig, ein Zeichen zu setzen und andere zu inspirieren, ebenfalls mitzumachen. Gemeinsam die Region stärken, das ist unser Ziel!“

Hier der SAATKORN Podcast mit persomatch:

 

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.