Note Buddy’s in der HR Startup Serie

Note Buddy’s heißt das Startup, welches ich Euch heute in der SAATKORN HR Startup Serie vorstelle. Ich hatte Gelegenheit, dazu mit Co-Founder Gabriel Hilbrig zu sprechen. Auf geht’s: 

SAATKORN: Bitte stellt Euch den SAATKORN LeserInnen doch kurz vor.
Hallo zusammen, wir sind Niclas (rechts) und Gabriel (links) – das Gründerteam von Note Buddy´s. Damals haben wir uns während unseres auf Nachhaltigkeit fokussierten BWL-Studiums kennengelernt und sind mit Note Buddy´s bereits seit fast zwei Jahren erfolgreich am Markt im Bereich Hochschulmarketing etabliert. Wir haben sehr viel Freude am Unternehmertum sowie an den Themen Recruiting und Employer Branding.

SAATKORN: Warum gibt es Note Buddy’s?
Unter schwierigen Bedingungen, Gabriel war gerade in Norwegen und Niclas am Starnberger See, haben wir uns im Rahmen eines Uniprojekts regelmäßig ausgetauscht. Aus diesem „Uniprojekt“ ist dann das Unternehmen Note Buddy´s entstanden. Da wir bis vor kurzem noch selbst ein Teil der Zielgruppe Studenten waren, kennen wir das Leben der Studierenden noch aus erster Hand: kaum finanzielle Mittel, wenig Zeit und viel Stress. Auf dieser Grundlage kam uns die Idee, den Studierenden kostenlose Lernmaterialien finanziert durch Werbung anzubieten. Von der Studierendenseite aus gedacht, spart das erstens Geld und Zeit und zweitens fahren Studierende generell auf kostenlose Produkte ab. Das oben angesprochene „Uniprojekt“ hat gezeigt, dass der Collegeblock das Lerntool Nummer 1 der Studierenden ist. Somit haben wir es uns zum Ziel gesetzt, den Studierenden dieses meistgenutzte Lerntool neben noch weiteren Lernmaterialien komplett kostenlos anbieten zu können. Auf der anderen Seite wollen wir auch den Unternehmen im War for Talents ein neues, innovatives und komplett nachhaltiges Medium zur gezielten Ansprache von Studierenden anbieten. Damit soll für die Unternehmen ein neuer Weg geschaffen werden, Studierende zu erreichen, der zum einen extrem effektiv ist und zum anderen nicht als lästige Werbung wahrgenommen wird.

Hier geht es zu Note Buddy's
Hier geht es zu Note Buddy’s

SAATKORN: Was ist Eure konkrete Business Idee hinter Note Buddy’s?
Wir haben hierzu erst in einer groß angelegten Umfrage ermittelt, welche Lernmaterialien für Studierende im Alltag unabdingbar sind. Hier hat sich gezeigt, dass der Collegeblock von Studierenden aller Fachrichtungen konstant am häufigsten verwendet wird. Dementsprechend haben Anzeigen, die auf Collegeblöcken der Studierenden platziert werden, eine extrem lange Werbedauer und hohe Kontakthäufigkeit. Der Collegeblock ist eine wandelnde Litfaßsäule. Wir platzieren die Werbeanzeigen von Unternehmen auf Collegeblöcken, welche ebenfalls von uns produziert werden und schicken diese dann zu den Studierenden komplett kostenlos nach Hause. Hierfür ist eine einmalige Anmeldung nötig, bei welcher wir einige Uni-relevante Daten abfragen. Mit diesen Daten ermöglichen wir, dass die werbenden Unternehmen aus sehr detaillierten Kriterien auswählen können, welche Zielgruppe an Studierenden sie erreichen wollen. Die von uns angebotenen Targeting-Möglichkeiten sind dabei präziser als die von Facebook oder GoogleAds. Durch das präzise Targeting erhalten die Studierenden nur individuell zugeschnittene Werbeanzeigen. Dies wiederum führt zu sehr guten Conversion Rates, da sie die Anzeigen interessiert wahrnehmen und so kein reaktantes Verhalten entsteht.

Wir als Unternehmen sind komplett nachhaltig und entstammen darüber hinaus direkt der Zielgruppe. Wir kommunizieren unser Geschäftsmodel offen gegenüber den Studierenden. Die Werbung auf den Blöcken wird nicht als lästige Werbung, sondern als Sponsoring wahrgenommen. Zudem weiß auch jede/r Studierende, dass mit der Nutzung eines Note Buddy´s-Collegeblocks global gesehen mehr CO2 eingespart als emittiert wird und dass mehr Ressourcen nachgepflanzt als verwendet werden. All das wirkt sich positiv auf das Image der werbenden Unternehmen aus. Mit Note Buddy´s kann die Zielgruppe Studenten extrem präzise erreicht werden und Unternehmen werben darüber hinaus im Rahmen ihrer Hochschulmarketing-Bemühungen komplett nachhaltig.

SAATKORN Welche Kunden habt Ihr bereits überzeugen können?
Die Liste an Kunden ist inzwischen sehr lang. Wir haben Kunden aus fast allen Industrien, die an Studierenden aus allen Fachrichtungen interessiert sind. Unsere Kunden sind sowohl große Konzerne als auch KMUs. Unsere Anzeigen werden hierbei vielseitig für verschiedene Themen von Recruiting über Employer Branding bis hin zu Produktmarketing verwendet. Eine Auswahl unserer Kunden kann unseren Mediadaten (Bitte „Mediadaten“ verlinken: https://www.notebuddys.de/unternehmen.html) entnommen werden. Wir sind auf jeden einzelnen Kunden extrem stolz, sei es ein DAX30-Unternehmen oder ein kleineres KMU.

SAATKORN: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr mit Note Buddy’s in 3 Jahren stehen?
In drei Jahren wollen wir in Deutschland und den umliegenden Ländern führend in Sachen Hochschulmarketing sein. Wir wollen für unsere Kunden der Marketingdienstleister der Wahl im Bereich Studierendenmarketing sein. Eine stetige Bestrebung ist die Erfüllung und Optimierung unserer Ziele: Unternehmen und Studierende zusammenbringen und das auf eine Art, die für beide Seiten als angenehm und effizient wahrgenommen wird. Außerdem ist es unser Ziel, unseren Service immer weiter zu verbessern und voranzutreiben. So sind unter anderem neue, durch Werbung finanzierte Produkte denkbar. Unseren positiven Einfluss auf den Planeten sowie das wichtige Thema Bildung für alle auszubauen ist uns eine Herzensangelegenheit, die wir glücklicherweise mit unserem Kerngeschäft verbinden können.

SAATKORN: Wenn Ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?

  • Hochwertige Bildung unabhängig von der finanziellen Situation für alle.
  • Wir wünschen uns, vielen Studierenden zu ihrem Traumjob zu verhelfen und viele Unternehmen mit passenden und motivierten Studierenden zu versorgen.
  • Wir wünschen uns, dass wir mit unserem nachhaltigen Ansatz einen nennenswerten Beitrag und Impuls im Kampf gegen die globale Erderwärmung leisten.

SAATKORN: Wo und wie kann man Euch am Besten ansprechen?
Wir sind jederzeit erreichbar. Entweder telefonisch (0176/84894678 | Gabriel Hilbrig) oder einfach per Mail (niclas.weisl@notebuddys.de, gabriel.hilbrig@notebuddys.de). Gerne bei LinkedIn (Bitte „LinkedIn“ verlinken: https://www.linkedin.com/company/notebuddys/) vorbeischauen – dort posten wir regelmäßig interessanten Content rund um das Thema Hochschulmarketing und Informationen zu unseren Produkten.

SAATKORN: Vielen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Note Buddy’s!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.