NEW WORK HACKS – Interview +++ Buchverlosung

NEW WORK HACKS – ein cooles Buch mit 50 Tipps, wie man Arbeit im Unternehmen moderner gestalten kann. Spannend, finde ich. Und deswegen habe ich mit Anna Schnell, Trainerin und Geschäftsführerin von MOWOMIND dazu gesprochen. Damit aber nicht genug: 3 Bücher werden an SAATKORN Newsletter LeserInnen auch verlost, mehr dazu unten. Jetzt aber erstmal auf in’s Interview:

SAATKORN: Anna, bitte stelle Dich den SAATKORN LeserInnen doch kurz vor. 
Moin, ich bin Anna und bin gemeinsam mit meinem Partner Nils Geschäftsführerin bei MOWOMIND. Ich sehe mich als New Work Expertin und möchte Unternehmen modernes Arbeiten näherbringen, damit sie fit für die Herausforderungen der zukünftigen Arbeitswelt werden. Das mache ich als Coach und Trainerin nicht mit den bekannten Silcon Valley Beispielen, sondern mit „organisationalen Normalfällen“, die wir auf unserer #modernworktour weltwelt kennengelernt haben.
SAATKORN: Was macht Ihr eigentlich genau bei Mowomind?
MOWOMIND steht für Modern Work Mind. Unser Fokus ist es, Menschen sinnstiftendes Arbeiten zu ermöglichen und Unternehmen bei der internen Wissensvernetzung zu unterstützen. Das machen wir indem sich Teams und Führungskräfte in unseren Coachings weiterentwickeln und neue Arbeitsansätze in unseren Trainings kennenlernen. Mit unseren MOWMIND Konzepten wie z.B. der „Week of Learning“ unterstützen wir Unternehmen verschiedene Formate und Prozesse aufzusetzen, die sie beim modernen Arbeiten unterstützen.
SAATKORN: Viele können das Wort „Purpose“ ja inzwischen nicht mehr hören…ich gehöre nicht zu denen. Ganz im Gegenteil, ich glaube, dass Purpose immer wichtiger wird. Wie siehst Du das?
Purpose bleibt eine verständnislose Hülle, wenn wir Menschen nicht darin begleiten, diesen für sich zu entwickeln und kennenzulernen. Wenn die neue Arbeitswelt uns die Arbeit zunehmend abnehmen wird, ist es umso wichtiger, dass wir lernen zu verstehen, warum wir arbeiten und worin für uns der Sinn darin besteht. Purpose driven work sollte nicht nur als Trend, sondern als eine Denkweise gesehen werden, die uns dabei unterstützt, sich den Herausforderungen beim neuen Arbeiten zu stellen.
SAATKORN: Du bist ja auch sehr viel im Ausland unterwegs, ist da New Work auch ein Thema? Die Rahmenbedingungen in Deutschland sind mit Digitalisierung, Demografie und vor allem einer stabilen Wirtschaft ideal, das ist in vielen anderen Ländern ja nicht der Fall…
New Work ist als Begriff oder Ansatz im Ausland tatsächlich sehr viel weniger bekannt als bei uns in Deutschland. Aber wenn man sich die verschiedenen Arbeitskulturen weltweit ansieht, finden sich viele Aspekte von New Work bei den erfolgreichen Führungskräften in ALLEN Ländern, die wir auf der #modernworktour besucht haben. Natürlich ist es wichtig, dass die Grundbedürfnisse gedeckt sind, sonst kann auch kein New Work betrieben werden. Aber allen gemeinsam ist, dass sie nach dem Sinn in ihrer Tätigkeit suchen – zum Beispiel ein Problem in ihrem Land zu lösen, eine Gefahr zu erringern oder Lebensverhältnisse für ihre Gemeinschaft zu verbessern. Sinn, Werte und Wissen, das auch miteinander geteilt wird, sind die wesentlichen Treiber für New Work international.
SAATKORN: Kürzlich habt Ihr ein – wie ich finde – super Buch herausgebracht: NEW WORK HACKS: 50 Inspirationen für modernes und innovatives Arbeiten. Wie ist die Idee dazu entstanden?
Vielen Dank, es freut mich sehr, dass dir das Buch gefallen hat und wir hoffen, dass es auch andere inspiriert, Arbeiten neu zu denken und mit kleinen Kniffen und Tricks auszuprobieren. Das ist letztlich die Idee dahinter. Auf unseren Reisen haben wir immer wieder festgestellt, dass wir weltweit mehr Gemeinsamkeiten aufweisen, wenn es um New Work gibt. Die 50 wichtigsten und zugänglichsten Hacks wollten wir zusammenfassen, um zu zeigen, dass New Work schon im Kleinen beginnen kann, um große Veränderungen anzuregen.
SAATKORN: Wenn Du Dir nur einen von Euren NEW WORK HACKS aussuchen könntest, welcher wäre das?
Da ist echt schwer, aber eine tolle Frage! Mein Favorit wäre dann wohl der „Golden Circle“ von Simon Sinek – er fragt ganz klar nach dem WARUM bevor das WAS und WIE erarbeitet wird. Wenn wir das als unsere Denkweise allen Arbeitsweisen zugrunde legen, wäre das ein klarer Mehrwert für New Work.
SAATKORN: Wer sollte sich das Buch NEW WORK HACKS zulegen?
Unsere New Work Hack haben wir für Einzelpersonen, Teams und Führungskräfte in Unternehmen geschrieben, die New Work zum einen kennenlernen und zum anderen ausprobieren wollen. Das Buch ist für jeden, der neugierig ist mal Kniffe auszuprobieren, um anders und modern zu arbeiten. Es soll Hemmungen abbauen und Spaß beim Arbeiten bringen.

SAATKORN: Was sind die nächsten Projekte bei Mowomind?
Aktuell sind wir ja noch auf #modernworktour_africa, wo wir durch neun afrikanische Länder reisen und auf der Suche nach New Work und modernem Arbeiten sind. Bisher haben wir schon über 20 Interviews geführt. Die Ergebnisse der beiden Touren zusammenzufassen und auszuwerten, wird uns als Großprojekt beschäftigen. Da ist dann sicherlich auch ein weiteres Buch über die #modernworktour anzudenken. Und sonst denke ich, dass deutsche Unternehmen mutiger werden müssen, um sich den Herausforderungen national und international zu stellen. Dabei möchten wir Unternehmen und Menschen in Veränderungen ganz konkret unterstützen – darauf freuen wir uns!

SAATKORN: Anna, herzlichen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit New Work Hacks und Mowomind!

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann eines von 3 druckfrischen NEW WORK HACKS Büchern. Dazu solltest Du SAATKORN Newsletter Abonnent/in sein und mir eine Email mit Deiner Adresse und dem Betreff „NEW WORK HACK“ an gewinne@saatkorn.com mailen. #vielGlück – die Gewinner gebe ich in einem der nächsten SAATKORN Newsletter bekannt!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.