New Work Awards 2021 – jetzt noch bewerben!

Falls es noch nicht deutlich geworden sein sollte 😉 Ich bin ein riesen Fan der NEW WORK AWARDS (und sitze ja auch seit Gründung vor 8 Jahren in der Jury). Nun läuft gerade die Bewerbungsphase für die aktuelle Auflage. Bis zum 10. August kann man sich noch bewerben und ich hatte Gelegenheit, dazu und über andere Dinge, wie beispielsweise die NWX22 mit Marc-Sven Kopka, Initiator dieser für die New Work Szene prägenden Veranstaltung, zu sprechen Auf geht’s: 

SAATKORN: Marc-Sven, bitte stelle Dich den SAATKORN Leser:innen kurz vor.

Ich bin seit 2010 für die NEW WORK SE, damals noch unter dem Namen XING SE, tätig. Mein Job ist alles, was Spaß macht: Kommunikation, PR, Markenstrategie, Digitalkommunikation. Darüber hinaus habe ich das große Vergnügen, unsere New Work Formate zu moderieren – allen voran die NEW WORK EXPERIENCE – die mein Team regelmäßig auf die Beine stellt.

SAATKORN: Im Frühjahr habt Ihr von der New Work SE mit großem Erfolg die NWX digital veranstaltet. Wie beurteilt Ihr nun mit ein paar Monaten Abstand das Event?

Wir waren überwältigt vom Feedback. Es schien, als hätten die Leute gewartet auf ein Event wie dieses. Und ehrlich gesagt, waren wir vorher auch nicht sicher, ob und wie das digital funktionieren würde. Letztlich haben die Teilnehmer, Redner, Musiker, Künstler es geschafft, dass der New Work Spirit spürbar war. Außerdem wurde deutlich, dass durch Corona das Thema New Work aktueller denn je ist. Die Arbeitswelt verändert sich in riesigen Schritten. Umso wichtiger, dass wir die in die richtige Richtung gehen, damit sie menschlicher und erfüllender wird.

SAATKORN: Trotzdem ist geplant, die nächste NWX auch wieder live stattfinden zu lassen, oder? Was könnt Ihr schon dazu verraten?

Genau, am 20. Juni 2022 wird die NWX – sofern möglich – wieder live in der Elbphilharmonie stattfinden. Bitte Daumen drücken, dass das klappt! Denn es ist einfach etwas ganz besonderes, die Energie und Begeisterung der Teilnehmer zu spüren, im großen Saal der Elphi – auch wenn ich vor Lampenfieber regelmäßig vergehe… Details kann ich noch nicht verraten, das ist noch ein bisschen früh. Aber wir werden alles geben, um ein möglichst spannendes und inspirierendes Programm zusammenzustellen, bei dem man sich mit seiner Perspektive oder auch persönlichen Fragestellungen einbringen kann. Und klar: Musik wird auch nicht zu kurz kommen.

SAATKORN: In Kürze findet ja die Vergabe der New Work Awards 2021 statt. Wann genau und in welchen Kategorien werden die Awards 2021 vergeben?

Nachdem unsere Expertenjury – zu der Du ja auch gehörst – eine Vorauswahl aller Bewerbungen getroffen hat, werden die Gewinnerinnen und Gewinner durch das User-Voting bestimmt. Die New Work Awards werden anschließend Ende Oktober verliehen. Es gibt drei Kategorien:

NEW WORKER*IN: Ausgezeichnet werden Einzelpersonen, die mit ihrem Schaffen Signifikantes zur New Work-Debatte oder -Entwicklung beitragen.

NEW WORK TEAMS: In dieser Kategorie werden Start-ups, Unternehmen, Institutionen oder Organisationen aus dem Profit oder Non-Profit Bereich ausgezeichnet, die arbeitsweltverändernde, innovative Lösungen der Zusammenarbeit gefunden haben und diese leben oder anbieten, um den Herausforderungen der neuen Arbeitswelt gerecht zu wird

ZUKUNFTSWÜRFE: Hier geht es um Ideen und Konzepte für eine gerechte, tragfähige und nachhaltige Arbeitswelt. Die Kriterien sind, dass die Entwürfe gängige Erklärungen und Annahmen in Frage stellen und dabei das Potenzial haben große gesellschaftliche Veränderungen anzustoßen.  Die Konzepte müssen explizit noch nicht umgesetzt sein.

Außerdem wird in diesem Jahr erstmals der NEW WORK Publikumsaward in Kooperation mit Story.one für die bemerkenswertesten Geschichten rund um das Thema New Work verliehen.

SAATKORN: Was hat man eigentlich davon, den New Work Award zu gewinnen, warum sollte man teilnehmen?

 Man selbst kann man vor allem Reichweite für die eigene New Work Initiative erlangen. Alle Bewerberinnen und Bewerber, die die Expertenjury für die Shortlist auswählt, werden ausführlich auf der offiziellen NEW WORK AWARD Webseite dargestellt und können sich z. B. auf kostenfreie prominente Bewerbung in einer Reihe von reichweitenstarken Medien freuen. Das gibt manchmal Rückenwind fürs eigene Unternehmen, für das, was man im Unternehmen macht, oder auch ganz persönlichen. Und vor allem ist jeder Beitrag eine Anregung für die vielen Menschen, die sich mit dem Thema beschäftigen und selbst dabei sind, neue Dinge auszuprobieren, da althergebrachte Konzepte einfach nicht mehr funktionieren. Die Summe der Shortlists ist aus meiner Sicht insofern ein aktiver Beitrag zur Diskussion über neue Arbeitskonzepte.

SAATKORN: Kann man sich aktuell noch für den Award bewerben? Wenn ja, wo und wie lange noch?

Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 10. August. Alle Interessierten können sich kostenlos über folgenden Link online bewerben: https://nwx.new-work.se/award21/bewerben.

SAATKORN: Wie findet in diesem Jahr die Vergabezeremonie statt? Auch digital?

Wir müssen natürlich schauen, was geht. Aber voraussichtlich wird die Preisverleihung in Präsenz stattfinden. Ich kann das kaum erwarten

SAATKORN: Da schließe ich mich gern an. Freue mich auf die Jury-Diskussion und die New Work Awards Verleihung 2021!

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.