Freelance Junior heute in der HR STARTUP Serie

Freelance Junior – so heißt das HR Startup, welches ich Euch heute im Rahmen meiner HR Startup Serie vorstelle. Auf geht’s: 

saatkorn.: Bitte stellt Euch den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.
Hallo, wir sind Matze und Paul, die Gründer der Online-Plattform Freelance Junior Gegründet haben wir bereits während unseres Studiums. Seit wir dieses letzten Oktober abgeschlossen haben, widmen wir uns unserer Herzensangelegenheit in Vollzeit, was uns auch sechs Monate immer noch ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

saatkorn.: Warum gibt es Freelance Junior?

Wir sind definitiv keine Gründer, die des Gründens wegen gegründet haben. Das Ganze hat sich bei uns eher zufällig ergeben. Ich, Paul, habe parallel zum Studium selbst viel auf freier Basis gearbeitet. Als ich das fünfte Mal gefragt wurde, ob ich noch Kommilitonen hätte, die ebenfalls auf Rechnung arbeiten können, habe ich mich gefragt, warum es keine Internetseite, auf der man speziell nach studentischen Freelancern suchen kann, gibt. Nicht, dass wir professionelle Entwickler wären, aber die erste Version der Website haben wir dann prompt per Baukasten selbst gebastelt. Zum Glück haben wir aber mittlerweile Kollegen, die sich deutlich besser mit dem Coden auskennen.

saatkorn.: Was ist Eure konkrete Business Idee hinter Freelance Junior?

Mit Freelance Junior wollen wir Firmen ermöglichen, früh Talente für projektbasierte Arbeiten zu finden. Auf der anderen Seite haben Studis durch uns die Chance, nicht nur direkt mit ihrem frisch erlernten Uniwissen zu arbeiten, sondern sich außerdem früh ein berufliches Netzwerk aufzubauen. Da es auf diesem Weg durchaus einige bürokratische Hürden gibt, sehen wir es auch als unsere Aufgabe an, Aufklärungsarbeit zu leisten – in der Schule und im Studium lernet man ja nur in den seltensten Fällen etwas über Steuern, Versicherungen etc. Hierzu geben wir Workshops an deutschen Hochschulen. Außerdem haben wir einen Blog, der sich ausgiebig mit diesen Themen auseinandersetzt, einen Chat für Fragen und ab Juli 2019 zusätzlich eine Freelance Academy, über die wir an dieser Stelle aber noch nicht allzu viel verraten wollen.

saatkorn.: Welche Kunden habt Ihr bereits von Freelance Junior überzeugen können?

Wir haben bereits während unseres Studium über 2.000 Kunden für uns gewinnen können, was uns letztlich auch dazu bewegt hat, die Sache nach dem Studium „durchzuziehen“. Darunter war so ziemlich alles dabei: Von kleinen Startups bis zu gefeierten Unicorns, aber auch international etablierte Unternehmen und DAX-Konzerne.

saatkorn.: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr in 3 Jahren stehen?

Wenn es für Studis zur Selbstverständlichkeit werden würde, im ersten Semester ein Profil bei uns anzulegen, wären wir am Ziel unserer Träume. Bis es soweit ist, haben wir aber noch einiges vor uns: Aktuell arbeiten wir ausschließlich mit studentischen Freelancern zusammen. Auch wenn das natürlich bestens beweist, dass unser Produkt funktioniert, möchten wir uns in nächster Zeit ein festes Team aufbauen. Außerdem möchten wir unser Produkt weiter verbessern – noch ist das Ende des Backlogs auf unserem Board nicht zu sehen – Ideen haben wir genug. Achso, und wachsen wollen wir natürlich auch, aber das geht ja den meisten Startups so.
saatkorn.: Wenn Ihr heute 3 Wünsche in Bezug auf euer Startup frei hättet, welche wären das?
Ewige Harmonie im Team, immer neue Idee und unendlichen Spaß. Für die Erfüllung unserer Unternehmensziele sparen wir uns die Wunderlampe und krempeln uns stattdessen einfach die Ärmel hoch.
saatkorn.: Wo und wie kann man Euch am Besten ansprechen?

Da sind wir flexibel: Via XING, Mail, unserem Chat oder per Telefon (wir haben sogar eine Festnetznummer!). Alternativ freuen wir uns auch immer über analogen Besuch. Aktuell findet ihr uns in den WeWork Labs am Axel-Springer-Platz 3 in Hamburg – kommt gerne auf ein Heißgetränk vorbei. 🙂

saatkorn.: Dann weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Freelance Junior!
An alle GründerInnen: wenn Ihr auch mal in der saatkorn. HR Startup Serie vorgestellt werden möchtet, beantwortet bitte diesen Fragebogen und packt aussagekräftiges Bildmaterial dazu. Kost nix 😉
Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.