softgarden Netzwerktreffen

Am 9. Juni findet in Frankfurt das softgarden Netzwerktreffen rund um Digitalisierung im Kontext Arbeitgeberattraktivität statt (saatkorn. Newsletter-LeserInnen wissen diesbezüglich schon Bescheid). Da ich auf dem Event am 9. Juni auch mit einem Vortrag dabei bin, habe ich beim softgarden Geschäftsführer Dominik Faber einmal genauer nachgefragt. Auf geht’s: 

saatkorn.: Herr Faber, bitte stellen Sie sich und softgarden den saatkorn-LeserInnen doch kurz vor.

Dominik Faber von softgarden.
Dominik Faber von softgarden.

Ich bin Gründer und Geschäftsführer von softgarden. Wir sind der größte Spezialanbieter von E-Recruitingsystemen in Europa. Gegründet wurde softgarden 2003 als Spin-Off der Universität des Saarlandes – ich bin Diplom-Informatiker und habe dort studiert. Seitdem haben wir unsere Software systematisch auf die Perspektive der Kandidaten ausgerichtet. Wir treiben seit weit über zehn Jahren das Thema Candidate Experience voran, lange bevor sich der Begriff in Deutschland etabliert hat. In den letzten Jahren sind wir hier einen großen Schritt weitergegangen, so dass softgarden heute keine reine E-Recruitingsoftware mehr darstellt, sondern eine Recruiting- und Karriereplattform, die den Bewerbungsprozess für Kandidaten zum positiven Erlebnis macht.

saatkorn: Worum geht es auf dem softgarden Netzwerktreffen genau?
Kandidaten erkennen attraktive Arbeitgeber an der Qualität ihrer Bewerbungsverfahren, Bewerbungsprozesse sind also ein Teil des Employer Branding. Unzufriedene Bewerber beschädigen die Reputation von Arbeitgebern, ihre im Freundeskreis oder auf Arbeitgeberbewertungsplattformen mitgeteilten Erfahrungen schrecken die besten Kandidaten ab.

softgarden Netzwerktreffen am 9. Juni in Frankfurt.
softgarden Netzwerktreffen am 9. Juni in Frankfurt.

Aus der kürzlich gemeinsam mit dem „Personalmagazin“ durchgeführten Umfrage zum Thema Absageschreiben wissen wir, dass nur sehr wenige Unternehmen Bewerber danach fragen, wie der Bewerbungsprozess bei ihnen aufschlägt. Gerade die abgelehnten Bewerber sind hier besonders interessant, sie wirken als Multiplikatoren der Arbeitgebermarke, bilden aber einen blinden Fleck in den meisten Unternehmen. Immer noch werden Kandidaten einfach vergessen oder erhalten eine Absage nach einem halben Jahr. So gut kann eine Karrierewebsite gar nicht sein, als dass sie diese „Politik der verbrannten Erde“ kompensieren könnte. Ein wichtiger Schritt für die Unternehmen wäre, hier systematisch Feedback einzuholen und dieses Wissen dazu zu nutzen, ihre Bewerbungsprozesse kontinuierlich zu verbessern. (Online-) Arbeitgeberreputation, Arbeitgeberbewertung und Bewerbungsprozesse sind also ein zusammenhängendes Ganzes. Diesen Zusammenhang möchten wir bei unserem Netzwerktreffen in Frankfurt beleuchten.

saatkorn: Warum ist das Thema für softgarden relevant?
Wie soeben schon erwähnt haben wir softgarden in den vergangenen Jahren zur Plattform umgebaut. Bei uns begegnen sich Arbeitgeber und Bewerber auf verschiedenen Wegen. Die klassische Abfolge von Ausschreibung, Bewerbung und Einladung zum Auswahlgespräch ist nur noch einer dieser Wege. Wir verknüpfen zum Beispiel Absagen eines Unternehmens mit Jobangeboten eines anderen Unternehmens. Wird einem Kandidaten abgesagt, erhält er passende Bewerbungseinladungen von anderen Unternehmen. softgarden möchte Unternehmen durch diese Angebote dabei unterstützen, herausragende Bewerbungserlebnisse für Kandidaten zu schaffen und so im Wettbewerb um die Talente die entscheidenden Punkte zu machen. Ein zentraler Baustein dieser Strategie ist das neue Feedback-Modul von softgarden: Aus dem Bewerbungsprozess heraus werden Kandidaten aufgefordert, Feedback zu geben – und in den verschiedenen Phasen des Prozesses immer wieder daran erinnert. So erhalten Unternehmen zum einen ein vollständiges und unmittelbares (weil transaktionsnah eingefordertes) Bild der Prozessqualität, das sie nutzen können, um ihre Bewerbungsverfahren kontinuierlich zu verbessern. Das Feedback-Modul soll aber auch Transparenz schaffen, indem Unternehmen die Bewertungen von Bewertungsverfahren veröffentlichen können.

saatkorn: Welche Zielgruppe wird mit dem softgarden Netzwerktreffen angesprochen?
Die Veranstaltung bietet spannende Inhalte für einen recht weiten Kreis: für Recruiting- und Employer Branding-Verantwortliche ebenso wie für Geschäftsführer mit Verantwortung für Personalfragen, aber auch für alle, die die Themen „Marke“ und „Reputation“ verantworten wie zum Beispiel Unternehmenskommunikatoren und Marketingspezialisten. Denn wie eine von uns im vergangenen Jahr durchgeführte Studie zeigt, ist die Arbeitgeberreputation Bestandteil der Unternehmensreputation. Ein Bewerbungsprozess ist eben weit mehr als ein administratives, in der Personalabteilung angesiedeltes Verfahren.

saatkorn: Wer spricht bei auf dem softgarden Netzwerktreffen?
Den Auftakt macht mein Geschäftsführungskollege Mathias Heese, der bei softgarden seit kurzem die Themen Sales & Marketing verantwortet. Mathias verfügt über profunde Kenntnisse aus den Bereichen Online-Marktplätze, E-Commerce und Mobile Internet und kann so spannende Verbindungslinien zwischen E-Commerce und E-Recruiting ziehen. Vor seiner Zeit bei softgarden war Mathias als selbstständiger Berater für die digitale Wirtschaft tätig und leitete zuvor als Vice President „Media / New Business“ den Aufbau von Immobilienscout24.
Danach sind Sie dran – mit dem Thema „Digitalisierung verändert alles – wie man sich im Personalmarketing aufstellen muss“. Sie muss ich ja den LeserInnen des saatkorn.-Blogs nicht mehr vorstellen…;-)
Als Highlight freuen wir uns besonders auf die Teilnahme von Ekkehard Veser, der im Oktober 2015 die Leitung von kununu übernommen hat und seit Januar 2016 als Geschäftsführer die DACH-Geschäfte der größten Arbeitgeber-Bewertungsplattform in Europa verantwortet. Herr Veser wird über Arbeitgeber-Bewertungen: Fluch oder Segen für das Employer Branding? sprechen und anschließend mit den TeilnehmerInnen des Netzwerktreffens diskutieren.

Hier geht’s zum Programm und zur Anmeldung für das Netzwerktreffen. Die nächsten Netzwerktreffen von softgarden finden in folgenden Städten statt:

  • 06.2016 in Frankfurt a. M.: https://go.softgarden.io/netzwerktreffen-frankfurt
  • 09.2016 in Berlin: https://go.softgarden.io/netzwerktreffen-berlin

saatkorn.: Vielen Dank für das Interview. Ich wünsche uns viel Spaß auf dem softgarden Netzwerktreffen.

 

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.