Studie: Deutschlands beste Ausbilder +++ Verlosung

Deutschlands beste Ausbilder geht in die zweite Runde: nach dem großen Erfolg der ersten großen Studie zu Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben hat das Wirtschaftsmagazin CAPITAL einen draufgelegt und just die 2018er Edition veröffentlicht. Unter dem schönen Titel „Wir sind die Zukunft“ findet jeder an Schüler- und Ausbildungsmarketing Interessierte im aktuellen CAPITAL Magazin einen 13 seitigen redaktionell aufbereiteten Artikel sowie die Ergebnisse der großen Studie in einem zusätzlichen 20 seitigen, heraustrennbaren Sonderheft. Wer das Heft noch nicht hat, kann erste Ergebnisse hier auch online nachlesen und einen Auszug der Bestenliste downloaden.

Studiensetting Deutschlands beste Ausbilder
In meinen Augen hebt sich die Studie von CAPITAL qualitativ deutlich von anderen Rankings ab. CAPITAL hat zusammen mit Ausbildung.de 14.000 Unternehmen aufgerufen, einen umfangreichen Fragebogen mit über 60 Fragen zu beantworten. 700 Unternehmen haben mitgemacht – in einer schönen Durchmischung:

  • 17 % der Unternehmen, die an der Umfrage teilgenommen haben, beschäftigen über 2.000 Mitarbeiter
  • 32 % mehr als 500 Mitarbeiter
  • 51 % weniger als 500 Mitarbeiter

Und – was ich ganz besonders gut finde – im Beileger und den Bestenlisten findet man eben nur die…Besten. Macht Sinn, denn von diesen Unternehmen können andere Unternehmen gut lernen. Diejenigen Unternehmen, die in der Liste nicht auftauchen, haben dementsprechend noch Nachholfbedarf (oder haben an der Studie nicht teilgenommen). Auf jeden Fall wird hier niemand gedisst, was mir sehr sympathisch ist.

Deutschlands beste Ausbilder in der neuen CAPITAL

Bewertungskriterien der Studie Deutschlands beste Ausbilder
Bewertet wurde in 5 Kategorien:

  1. Betreuung und Einbindung der Auszubildenden im Betrieb
    Anzahl der Ausbilder, Umgang mit Überstunden, Unterstützung für Ausbilder
  2. Lernen im Betrieb
    Lehrmethoden, Erfolgskontrolle, Ausbildungspläne
  3. Engagement des Unternehmens
    Weiterbildungskurse, Teamevents, Wettbewerber und Benefits
  4. Erfolgschancen der Auszubildenden
    Übernahme- und Abbruchquoten, Ausbildungs- und Einstiegsgehälter
  5. Innovative Lehrmethoden
    Einsatz digitaler Geräte und Medienformate, Kommunikationsmittel, Vermittlung von Methoden- und Sozialkompetenz

Ergebnisse der Studie Deutschlands beste Ausbilder
Die Unternehmensangaben wurden mit Punkten bewertet, in jeder der fünf Kategorien konnten bis zu fünf Punkte erreicht werden. Diese Teilergebnisse sind in den Tabellen im CAPITAL Sonderheft aufgeführt und fließen mit je 20 Prozent in das Gesamtergebnis ein. So konnten maximal 25 Punkte erreicht werden. Diese Gesamtpunktzahl entscheidet über die Auszeichnung:

  • 5 Sterne gab es für 22 bis 25 Punkte
  • 4 Sterne für 17 bis 21 Punkte
  • 3 Sterne für 12 bis 16 Punkte
  • 2 Sterne für 7 bis 11 Punkte
  • 1 Stern für für 1 bis 10 Punkte

Ein exzellentes Ergebnis von 4 oder 5 Sternen haben insgesamt 500 der befragten Unternehmen erreicht, die entsprechend als „Beste Ausbilder“ ausgezeichnet wurden.

Unter allen saatkorn. Newsletter LeserInnen verlose ich 5 CAPITAL Hefte mit dem Deutschlands beste Ausbilder Sonderheft. Dafür musst Du 2 Dinge tun:

  1. Falls Du noch kein saatkorn. Newsletter Leser bist, melde Dich bei Interesse hier an:

  2. Schicke mir eine Mail mit dem Betreff CAPITAL an gewinne@saatkorn.com

Viel Glück!!!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Ein Gedanke zu „Studie: Deutschlands beste Ausbilder +++ Verlosung

  • 6. November 2018 um 07:10
    Permalink

    Wertschätzung für Ausbilder und die Ausbildung im Allgemeinen sind enorm wichtig!
    Unternehmen kämpfen aber damit, überhaupt Azubis zu gewinnen, außer es handelt sich um Global Player.
    Wir verfolgen einen anderen Ansatz im Bereich Employer Branding und Arbeitgebermarkenbildung. Wir verbinden das Thema Spenden, CSR und Employer Branding, um einen Arbeitgeber zu schaffen, der die richtigen Bewerber magisch anzieht und Aktivitäten durchführt, die gesellschaftliche wirken.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.