Der unwiderstehliche Arbeitgeber: Studie von Bersin by Deloitte

Der unwiderstehliche Arbeitgeber: das wären wir mit unseren Unternehmen wohl alle gern…
Bin durch eine geschätzte Kollegin (danke Katja!) auf die in meinen Augen lesenswerte und brandaktuelle Deloitte Veröffentlichung „Predictions for 2015“ gestossen. Auf Basis diverser Befragungen und Analysen fasst Josh Bersin, Principal & Founder von Bersin by Deloitte, die seiner Meinung nach relevanten HR Trends für das Jahr 2015 zusammen.
Dies sind:

1. Engagement, Retention, Culture, and Inclusion Have Become Front Burner Issues
2. The Redesign of Performance Management Will Likely Continue
3. Time to Address the Overwhelmed Employee: How Do We Redesign and Simplify the Workplace?
4. Skills Are Now Currency; Corporate Learning Takes on Increasing Importance
5. Invest, Refocus, and Redesign Talent Acquisition— Leveraging Network Recruiting, Brand Reach, and New Technologies
6. Talent Mobility, Career Management, and the Leadership Pipeline Become a Top Priority
7. Accelerate and Globalize the Leadership Pipeline
8. Take the Plunge and Invest in Talent Analytics and Workforce Planning—This Area Is Now an Imperative for Competitive Advantage
9. Revisit Your HR Technology Plan, Reduce Core Vendors, and Look for Innovative New Solutions That Drive High Levels of Value
10. Review and Redesign the Roles and Structure of Your HR Team and Invest in HR Professional Development

Naturgemäß und für meinen Blog am interessantesten ist der Punkt 5: Invest, Refocus and Redesign Talent Acquisition – Leveraging Network Recruiting, Brand Reach and New Technologies. Absolut lesenswertes Kapitel und – wie nicht anders zu erwarten – die Aussage: „Talent Acquisition is the most important thing HR does“. Dem ist meiner Meinung nach nichts hinzuzufügen. Eine wichtige Komponente dafür ist, dass die Organisation ein attraktiver Arbeitgeber ist. Was heisst das aber aus Sicht der Mitarbeiter und externen Potenzialkandidaten? – Erklärungsansätze dazu liefert die Grafik „The simply irresistible Organization“. Kommt zwar aus Kapitel 1, macht sich aber auch gut als Einstieg in das Talent Acquisition Thema. Gut finde ich, dass Bersin zumindest vorhat, die Themen ganzheitlich zu betrachten. Auf Basis meiner Überlegungen fehlt hier zwar eine Antwort auf die Frage „Warum“, siehe dazu meinen Artikel von vor ein paar Tagen, aber ansonsten gefällt mir die Auflistung sehr gut:

The Simply Irresistible OrganizationEs ist natürlich der Idealzustand, von dem Bersin hier ausgeht. Aber nichts anderes erwarten gute Bewerber in der Regel halt von ihrem (Wunsch-)Arbeitgeber. Und als Template, um für die eigene Organisation mal drüber nachzudenken, wie gut man in den einzelnen Kriterien aufgestellt ist, meines Erachtens gut geeignet. Viel Spaß beim Abgleich  😉

Aus Bersins Sicht gibt es für HR in diesem Kontext für 2015 folgende zentrale Themen: der Ausbau von Network Recruiting, Markenreichweite (setzt übrigens voraus, dass es überhaupt eine Marke gibt) und der Einsatz neuer Technologien inklusive der Analyse und Nutzung von Daten rund um Employer Branding und Recruiting. Das Thema „Network Recruiting“ fand ich ebenfalls besonders interessant – dazu noch eine Grafik rund um die Fragestellung, wie sich Recruiting in den letzten Jahren geradezu fundamental verändert:

Basrin

Auch hierzu lohnen sich ein paar Gedanken, wenngleich das Ganze ja nicht auf den deutschen Markt bezogen ist. Fest steht: Talent Communities und Professional Networking Sites gewinnen massiv an Bedeutung. Durchaus ein Grund, intensiver über Aggregationsplattformen á la blicksta oder careerloft nachzudenken…

Die auch sonst lesenswerte Studie kann man hier kostenlos runterladen. 

 

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.