Der Firmenroller als Mittel zur Mitarbeitermotivation

Der Firmenroller als Mittel zur Mitarbeitermotivation – das lässt doch sofort auch an das Thema Dienstrad denken. Alles Benefits, um die Retention – auf deutsch die Mitarbeiter*innenbindung – zu erhöhen.  Retention ist ein Thema, welches zukünftig eine größere Rolle hier auf SAATKORN bekommen wird. E-Scooter als Mittel zur Motivation ist heute Thema – ich hatte Gelegenheit, dazu mit Michail Kapouniaris von GOVECS zu sprechen. Auf geht’s:  

SAATKORN: Bitte stellen Sie sich den SAATKORN Leser:innen doch kurz vor.

Firmenroller als Mittel zur Mitarbeitermotivation Michail Kapouniaris Govecs SAATKORN Retention
Michail Kapouniaris von GOVECS

Ja vielen Dank. Ich bin Michail Kapouniaris, verantwortlich für das Business Development bei GOVECS und in dieser Funktion habe ich unser Firmenroller-Programm gestartet. Dieses ermöglicht den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, ähnlich wie beim bekannten Dienstrad-Leasing, über Gehaltsumwandlung einen E-Roller oder einen E-Scooter zu fahren.

Die Bedeutung von Mitarbeitermotivation

SAATKORN: Warum ist aus Ihrer Sicht Mitarbeitermotivation so wichtig?

Wir sehen Mitarbeitermotivation als Teil einer modernen Führungs- und Unternehmenskultur. Die Motivation sollte schon bei der Entscheidung für die Firma eine Rolle spielen. Während der Anstellung sollte dies dann durch Maßnahmen auch eingehalten und unterstrichen werden. Unternehmen steigern durch die richtigen Maßnahmen ihre Attraktivität für Bewerber*innen. Mitarbeiter*innen sind motivierter und zufriedener und das Unternehmen profitiert hierdurch von einer höheren Produktivität und Innovationskraft – ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.

Firmenroller als Mittel zur Mitarbeitermotivation

SAATKORN: Welche Rolle spielt dabei Ihr Firmenroller-Programm?

Das Firmenroller-Programm ist ein neues, innovatives Motivationskonzept, das eine Ergänzung zum Dienstrad darstellt und eine spannende Alternative zum PKW ist. Es bietet Mitarbeiter*innen und Unternehmen gleichermaßen Vorteile.  Für die Mitarbeiter*innen ist es eine Möglichkeit, ihre Mobilität durch klimaneutrale Fahrzeuge günstig und effektiv zu erweitern. Für Unternehmen ist es ein Motivationskonzept, das einfach und kostenlos umsetzbar ist und die Vielfalt und Gleichberechtigung im Unternehmen berücksichtigt. Unternehmen sollten unserer Ansicht nach in dieser Frage nicht nur die betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen im Auge haben, sondern auch den Mitarbeiter*innen die Möglichkeit geben, ihre Mobilität mit einem Firmenroller zu ergänzen. Ich verwende das Wort „ergänzen“ sehr bewusst, weil wir uns wie vorher erwähnt, nicht als Ersatz zum Fahrrad sehen, sondern den Mitarbeitern eine Ergänzung zum Fahrrad bieten möchten. Die Themen Vielfalt und Gleichberechtigung sollten sich auch im betrieblichen Mobilitätsmanagement widerspiegeln, da es nicht allen Mitarbeiter*innen beispielsweise möglich ist, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen.

SAATKORN: Der Firmenroller als Mittel zur Mitarbeitermotivation: was ist dabei zu beachten?

Im Grunde ist der Ablauf wie bei Fahrrad-Leasing: Hier werden alle nötigen Verträge über eine digitale Plattform generiert. Zwei kleine Unterschiede gibt es jedoch, da die Roller nicht im Laden bestellt werden, sondern online über die Plattform und zusätzlich eine Haftpflichtversicherung für die Roller benötigt wird. Für die Haftpflichtversicherung haben wir ebenfalls eine schnelle Lösung in unserem Tool parat, sodass die Abwicklung unkompliziert erfolgt.

Firmenroller Benefit Mitarbeitermotivation Govecs SAATKORN
Hier geht’s zu Govecs

Verschiedene Retention Instrumente von GOVECS

SAATKORN: Welche Produkte bieten Sie in Ihrem Firmenroller-Programm an?

GOVECS ist der führende Hersteller von Elektrorollern in Europa und bietet in diesem Bereich auch die größte Fahrzeugpalette an. Alle E-Roller werden in den eigenen Werken in Europa produziert und sind vollständig klimaneutral. Angefangen vom E-Scooter mit 20 km/h, über die E-Roller mit bis zu 45 km/h bis hin zum E-Leichtkraftrad bis 90km/h umfasst die Markenpalette   den ADAC-Testsieger „Schwalbe“, den ELMOTO Loop, ELMOTO Kick, GOVECS FLEX sowie die GOVECS Pro-Versionen als 2-Sitzer und Cargovariante.

SAATKORN: Welche Vorteile haben die Mitarbeiter in diesem Programm?

Die Mitarbeiter*innen profitieren von einem Rundumsorglospaket, dieses beinhaltet die Kaskoversicherung, , Mobilitätsgarantie und Wartungen des Rollers. Der finanzielle Vorteil gegenüber dem Privatkauf beträgt ca. 40%. Das Ganze wird in 36 Monatsraten vom Gehalt eingezogen und es werden auch keine privaten Bonitäten oder Versicherungen verlangt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Energiekosten im Vergleich zum PKW um bis zu 70% günstiger sind und die Parkplatzsuche sich deutlich einfacher gestaltet.

SAATKORN: Michail Kapouniaris – ganz herzlichen DANK für das Interview rund um dieses Retention Instrument. Und weiterhin viel Spaß und Erfolg bei GOVECS mit dem Firmenroller als Mittel zur Mitarbeitermotivation!

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.