Thomas Sattelberger zum Thema Bildung im Video-Interview

Thomas Sattelberger und saatkorn.: nach dem ersten Teil des Video-Interviews mit Thomas Sattelberger, in dem sich alles um Digitalisierung, Demografie und den Arbeitsmarkt drehte, kommen wir heute zu Teil zwei. Es geht um Bildung und die so notwendige Interdisziplinarität.

Thomas Sattelberger hat in seiner Managementlaufbahn viele Berührungspunkte zum Thema Bildung gehabt, u.a. im Bildungsbereich von Mercedez Benz (heute Daimler), als Leiter Führungskräfte- und Personalentwicklung bei der Deutschen Lufthansa sowie in seinen Vorstandspositionen bei Continental und der Deutschen Telekom. Auch heute, im aktiven Unruhestand, engagiert sich der frischgebackene Direktkandidat der FDP für die Bundestageswahl 2017 in vielen ehrenamtlichen und zivilrechtlichen Engagements für dieses Thema. – Für mich ein spannender saatkorn. Interviewkandidat. Auf geht’s in die zweite Runde:

Thomas Sattelberger: Cross-Disziplinarität ist gefragt!

Wir befinden uns in einer immer digitaler und vernetzter werdenden Welt, in der Cross-Disziplinarität einen immer höheren Stellenwert bekommt. In Bezug auf das Bildungswesen in Deutschland kann aber der Eindruck entstehen, dass diese Tatsache noch nicht ganz angekommen ist, da die in der Praxis notwendigen Verschmelzungen von Disziplinen in der Theorie oft noch nicht so gelehrt werden. Da ist Informatik Informatik und Maschinenbau Maschinenbau.

Laut Thomas Sattelberger wird diese Cross-Disziplinarität in anderen Ländern von der wissenschaftlichen Lehre her ganz anders gesehen. Da wird nonkonformer und vor allen Dingen freiheitlicher gedacht und eben auch gelehrt – während in Deutschland oft noch das Primat der Theorie gilt. Daher der Appell von Thomas Sattelberger:

Bildung muss eine Bühne für Freiheit geben

Im zweiten Teil der Gesprächsreihe zwischen Thomas Sattelberger und saatkorn. geht es auch um die Frage, ob Deutschland wirklich hauptsächlich Akademiker braucht. Laut Bildungsbericht gehen fast immer noch 70% der Schüler nach der Schule studieren. Warum wird das Handwerk nicht mehr anerkannt? Dieser Bildungswahn ist ebenso fragwürdig und leitet viele junge Menschen in eine für sie wenig befriedigende Richtung. Aktuell wird fast aus jedem dritten Bachelor-Studenten ein Studienabbrecher. Dieser Weg ist fragwürdig – ebenso wie die Berufsausbildung, die oftmals ebenfalls vor Jahrzehnten entwickelte Wege einfach weiter beschreitet – ohne Rücksicht auf eine sich ändernde Welt, in der Freiheit, Cross-Disziplinarität und Kreativität eine immer größere Rolle spielen.

Wer sich für Teil eins dieser Video-Serie interessiert, hier der erste Teil der vierteiligen Video-Serie „Thomas Sattelberger und saatkorn.“ – Have fun:

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.