TALOS in der SAATKORN HR Startup Serie

TALOS Workforce Solutions – das ist das Startup, welches ich Euch heute im Rahmen der SAATKORN HR Startup Serie vorstelle. Auf geht’s: 

SAATKORN: Bitte stellt Euch den saatkorn.LeserInnen doch kurz vor.
Bei TALOS vereinen sich Zeitarbeits-, IT- und Abrechnungsexpertise mit zukunftsweisender Technologie, auf deren Basis wir als unabhängige Netzwerkplattform für externe Flexibilität Unternehmen und Personaldienstleister automatisiert, einfach und rechtssicher zusammenbringen. Das machen wir, indem wir das Management externer Flexibilität – im speziellen die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen („Entleiher“), Personaldienstleistern („Verleiher“) und Servicepartnern wie Managed Service Provider (MSP) oder Master Vendoren (MV) – über eine Vendor Management System (VMS) Plattform digitalisieren und somit deutlich effizienter gestalten. Die als Software-as-a-Service ausgelegte TALOS VMS-Plattform bildet dabei das zentrale Verbindungsglied zwischen den HR-, Einkaufs- und Fachabteilungen von Kundenunternehmen und den hiesigen Personaldienstleistern, MSPs und Master Vendoren. Der Clou daran ist die innovative Netzwerkarchitektur, die das komplexe Geflecht der bestehenden Geschäftsbeziehungen in der Zeitarbeitsbranche abbildet. Das heißt konkret: auf der Plattform gibt es jedes Unternehmen, jede Zeitarbeitsfirma, jeden MSP, jeden Master Vendor und jedes Projekt nur einmal. Die Verbindungen untereinander basieren auf laufenden Verträgen und sind flexibel anpassbar. Unser cleveres Berichtigungswesen stellt dabei sicher, dass Informationen und Daten nur innerhalb bestehender Vertragsbeziehungen ausgetauscht werden können. Somit benötigen unsere Mandanten nur einen Account für das Management all ihrer Geschäftspartnerschaften. Wir von TALOS übernehmen dabei die Datenadministration und kümmern uns um die Nachverfolgung notwendiger Dokumente. Somit können sich unsere Mandanten voll und ganz auf ihre Managementfunktion, ihre Personalarbeit und ihr Wachstum konzentrieren.

SAATKORN: Warum gibt es TALOS Workforce Solutions?
Wir glauben daran, dass flexible Beschäftigungsformen die Zukunft der Arbeitswelt ausmachen werden. Menschen wollen flexibel und selbstbestimmt arbeiten und leben. Sie verlangen sowohl den Unternehmen als auch den Arbeitsbedingungen – und damit letztlich wieder sich selbst – Flexibilität ab. Somit wird Flexibilität zum Ziel und gleichzeitig zur Voraussetzung selbstbestimmter Arbeit. Diesbezüglich sind wir überzeugt, dass Flexibilität nicht durch Bürokratie und Formalismus blockiert werden darf. Gleichzeitig sind wir uns bewusst, dass Flexibilität nicht dazu führen darf, Vorschriften, Regeln und soziale Wertmaßstäbe auszuhebeln. Flexibilität geht aus der konsequenten Einhaltung aller Regeln hervor. Wir schätzen all diejenigen, die tagtächlich dafür sorgen, dass flexible Arbeitsformen rechtskonform und im Einklang mit sozialen Wertmaßstäben realisiert werden. Dabei nimmt die Zeitarbeitsbranche aus unserer Sicht dank ihrer klaren gesetzlichen wie auch tariflichen Regelung eine führende Rolle ein. Genau deshalb bieten wir allen aktiven Gestalter:innen externer Flexibilität mit der TALOS VMS-Plattform eine vollumfängliche Online-Softwarelösung, die sich nicht nur lückenlos in das bestehende Personalmanagement einfügt, sondern vor allem die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und (Personal-)Dienstleistern vereinfacht und dadurch Flexibilität ermöglicht. Das steckt im Übrigen auch hinter unserem Claim „Sovereignty at work“. Denn Soveräntität bedeutet für uns, selbstbestimmt erfolgreich zu sein, eben weil man alle Rahmenbedingungen aus dem „FF“ beherrscht und effizient meistert.

SAATKORN: Was ist eure konkrete Business Idee hinter TALOS?
Kernelement unseres Ansatzes ist das TALOS-Partnerprinzip. Denn wir von TALOS verstehen uns als langfristiger Technologiepartner an der Seite unserer Mandanten, der dort unterstützt und berät, wo unser Know-how in Prozessoptimierung und Softwareimplementierung gefragt ist. Partnerschaft heißt für uns, die individuelle Situation und konkrete Herausforderung unserer Mandanten genau zu verstehen und einfache, nachhaltige Lösungen zu erarbeiten. Dabei bildet das fundierte Branchenwissen und die jahrelange praktische Erfahrung unseres Expertenteams die Basis für unsere Problemlösungsstrategie und lässt uns auch komplexe Herausforderungen meistern. Insofern bieten wir nicht nur eine Softwarelösung für das digitale Management externer Flexibilität, sondern begleiten unsere Mandanten auch über die Softwareimplementierung hinaus bei der aktiven Gestaltung der flexiblen Arbeitswelt.

Daher richtet sich unsere VMS-Lösung sowohl an Personaldienstleister, Managed Service Provider und Master Vendoren zur Stärkung der Kundenbindung und simultanen Betreuung mehrerer Geschäftspartner als auch an Unternehmen zur bequemen Steuuerung der Dienstleister. Der modulare Aufbau unserer Plattform gibt unseren Mandanten die Wahlmöglichkeit, nur die Bausteine zu nutzen, die wirklich wichtig sind. Grundsätzlich kann die TALOS VMS-Plattform die gesamte End-to-End-Prozesskette der Arbeitnehmerüberlassung abbbilden – vom Recruiting und Staffing übers Contracting bis hin zum Accounting und Reporting. Dabei gewährleistet unser System die rechtssichere Abwicklung aller mit der Arbeitnehmerüberlassung verbundenen Prozesse, hebt bisher ungenutzte Einsparungspotentiale seitens der Unternehmen und sorgt dank automatisierter Workflows für eine effizientere Zusammenarbeit zwischen den beiteiligten Vertragspartnern (Unternehmen, Personaldienstleister, Servicepartner). Denn der Einsatz von Zeitarbeit basiert in vielen deutschen Unternehmen auf bilateralen Lieferantenbeziehungen, bei denen zur Abdeckung aller Personalbedarfe ein Pool an Personaldienstleistern aufgebaut und selbst operativ gesteuert wird. Trotz zunehmender rechtlicher Anforderungen sind Excellisten und Mailverteiler auch heutzutage die Hauptarbeitsmittel. Die notwendige Administration kostet enorm viel Zeit, die für die eigentliche Personalarbeit fehlt. Gerade bei der Menge und Vielfalt der Personaldienstleister in Deutschland – konkret gibt es hierzulande 11500 Personaldienstleister – wird der rechtssichere, transparente und effiziente Einsatz von Zeitarbeit aus einem heterogenen Pool an Dienstleistern heraus in Zukunft umso mehr von der Nutzung moderner VMS-Lösungen abhängen. Digitalisierung und Plattformdenken gehören auch in der „Nische“ Zeitarbeit endlich auf die Agenda der Entscheidungsträger, um deren Potenzial für das eigene Unternehmen zu analysieren.

SAATKORN: Welche Kunden habt ihr bereits überzeugen können?
Unser Plan für 2020 wurde durch die Corona-Pandemie erstmal ausgebremst, denn eigentlich wollten wir schon im Frühjahr mit unserem komplett neuen Produkt in den Markt eintreten. Aufgrund des Lockdowns und den damit verbundenen Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben wir uns dazu entschieden, den Livegang etwas nach hinten zu schieben. Dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen, sodass wir richtig durchstarten können und in den nächsten Wochen mit den ersten MSPs und Master Vendoren, die für über 20 namhafte mittelständische Unternehmen tätig sind, live gehen werden. Die weiteren Livegänge sind bereits terminiert und unsere VMS-Netzwerkplattform wird stetig weiter wachsen.

SAATKORN: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr mit TALOS in 3 Jahren stehen?
Unser erklärtes Ziel ist die Etablierung des TALOS Worknet: ein mutlilaterales Netzwerk, das alle Formen flexibler Beschäftigung in Deutschland abbildet. Ein nächster, wichtiger Schritt auf dem Weg dahin ist die Integration von Freelance und Dienst-/Werkvertrag in unsere VMS-Plattform. In drei Jahren werden wir uns als führende Plattform für externe Flexibilität, für zukunftsweisendes Total External Workforce Management in Deutschland etabliert haben und auch außerhalb von Deutschland als der führende Technologiepartner für alle Formen externer Flexibilität bekannt sein.

SAATKORN: Wenn ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?

  • Aufgrund der aktuellen Situation wünschen wir uns zunächst, dass die deutsche Wirtschaft schnell wieder hochfährt und dadurch die Menschen, die Corona-bedingt ihre Jobs verloren haben, wieder zurück in ein Anstellungsverhältnis gelangen.
  • Außerdem wäre es wünschenswert, wenn externe Flexibilität als das wahrgenommen wird, was sie ist: ein systemrelevanter Bestandteil der modernen Arbeitswelt, der viele Chancen für Fachkräfte und Unternehmen bietet. Hier wünschen wir uns ganz besonders, dass die Chancen endlich gesehen werden und verfügbare Technologien nicht mehr als „Neuland“ betrachtet werden, sondern als Arbeitserleichterung.
  • Und nicht zuletzt wünschen wir uns eine branchenübergreifende Annäherung an mehr Flexibilität – intern wie auch extern über alle Hierarchiestufen hinweg.

SAATKORN: Wo und wie kann man Euch am besten ansprechen?
Wir sind sowohl online unter www.talosworks.de als auch offline über Telefon unter 08431 431 209 0 zu erreichen und freuen uns über jeden Besuch in unserer Geschäftstelle in der Nähe von Neuburg an der Donau. Unsere frisch gerelaunchten Website bietet umfangreiche Informationen rund um den TALOS Ansatz, zeitgemäßes Management externer Flexibilität und ist speziell auf unsere beiden Hauptzielgruppen ausgerichtet. Wer Interesse an einer Live-Demo hat, kann auf unserer Website einen Termin vereinbaren oder einfach kurz bei uns durchklingeln. Zudem kann man uns über LinkedIn und Xing folgen und natürlich miteinander in Austausch treten.

SAATKORN: DANKE für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit TALOS!

 

An alle Gründer*innen: wenn Ihr auch in der SAATKORN HR Startup Serie gefeatured werden möchtet, beantwortet bitte diese Fragen und sendet Eure Antworten mit gutem Bildmaterial (wichtig!!!) an hrstartups@saatkorn.com #havefun

 

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.