Starting a Revolution: Podcast mit NAOMI RYLAND

STARTING A REVOLUTION

Ein Gespräch mit Naomi Ryland über eine Neudefinition von Sinn, Arbeit, Wachstum und Gesellschaft. Zusammen mit ihrer Co-Autorin Lisa Jaspers hat sie letzten Sommer das absolut lesenswerte Buch „Starting a Revolution“ heraus gebracht.

Im Buch werden sieben außergewöhnliche Frauen portraitiert und deren jeweilige Auffassung von Arbeit, dem Sinn dahinter und ihrem jeweiligen völlig individuellen Weg. „Starting a Revolution“ eignet sich als kritischer Kommentar zu unserem Wirtschaftssystem genau so wie als Business Ratgeber für Menschen, die nach neuen, sinnvolleren Perspektiven suchen. Naomi hat 3 Buchexemplare mit in die SAATKORN Lostrommel geworfen, dafür ganz herzlichen Dank.

In dieser SAATKORN Episode erfahrt ihr

  • wie Naomi und Lisa auf die Idee zu „Starting a Revolution“ gekommen sind
  • Was *tbd ist
  • Weshalb „Starting a Revolution“ ausschließlich weibliche Gründerinnen vorstellt
  • Was Naomi an zwei dieser inspirierenden Frauen besonders spannend findet
  • die Story hinter Dame Stephanie „Steve“ Shirley
  • die Geschichte von Catherine Mahugu und mehr über 3 der 11 Prinzipien für eine revolutionäre Arbeitswelt, nämlich „Trau Dich, Du selbst zu sein“, „Sei menschlich bei allem, was Du tust“ sowie „Überdenke Deine Vorstellung von Wachstum“.

Schlußendlich erläutert Naomi, was sie unter Wachstum versteht. Wer bis hierhin weitergelesen hat, wird seine wahre Freude mit der inspirierenden Naomi Ryland haben, versprochen. Viel Spaß beim Hören!

Und für alle unsere Newletter Leser:innen noch die schöne Nachricht, dass uns Naomi 3 „STARTING A REVOLUTION“ Bücher in die SAATKORN Lostrommel gepackt hat. Die Verlosung gibt’s kommenden Sonntag im SAATKORN Newsletter

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.