Recruiting bei Johnson & Johnson

Johnson & Johnson karriere

Recruiting bei Johnson & Johnson: Emilie Joubert, international geprägte Recruiting Managerin für die Regionen Deutschland und Österreich bei Johnson & Johnson, denkt, dass die Unternehmenspersönlichkeit trotz aller technologischen Sperenzchen immer noch das Wichtigste ist. Damit hat sie mich ganz auf ihrer Seite. Grund genug, einmal genauer nachzufragen. Et voilá:

saatkorn.: Bitte stellen Sie sich und Ihre Aufgabe den saatkorn LeserInnen kurz vor.
Ich leite die leidenschaftlichen Recruiterinnen und Recruiter, die für den Johnson & Johnson Konzern in Deutschland und Österreich die besten Talente finden. Ich bin schon seit 15 Jahren bei J&J in Frankreich, USA und in Deutschland tätig. Hinzu kommt, dass ich zwischen unseren mehr als 10 Standorten in den 2 Ländern, oder Europa- und sogar weltweit unterwegs bin. Das erlaubt mir, die Mitarbeiter und Manager in allen unterschiedlichen Firmen des Konzerns auch besser kennenzulernen. Jede Reise führt zu neuen Insights, innovativen Ideen und neue spannende Bekanntschaften. Zu Hause erwarten  mich zudem 3 Kinder und ein amerikanischer Mann – Spannung ist immer da. Dank meiner Familie habe ich auch sehr wertvolle Erfahrung in der Rekrutierung von talentierten Kinderbetreuern in Deutschland gesammelt. Als Französin bin ich jederzeit zu einem Vergleich der Recruiting Best Practices zwischen Frankreich und Deutschland zu haben.

Emilie Joubert 2014

Foto: Emilie Joubert, Recruiting Manager bei Johnson & Johnson

saatkorn.: Was sind in 2015 für Ihr Unternehmen die größten Herausforderungen in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting?
Johnson & Johnson ist von einer gemeinsamen Leidenschaft getrieben und den Willen das Beste für Patienten, Krankenschwestern, Doktoren und allen Kunden, die unsere Produkte tagtäglich benutzen, zu liefern. Dieser besonderer Mix an Wärme und Herausforderung muss durch unser Employer Branding hervorstechen. Wie vermittelt man diese besondere Persönlichkeit durch das Internet oder über das Bewerbungssystem? Wir bekommen jedes Jahr von über 14.000 Kandidaten Anfragen. Wie schaffen wir die Nähe zu unser Zielgruppe?

saatkorn.: Was ist Ihr Schwerpunkt-Thema für Ihren Vortrag auf der „Social Talent Acquisition 2015“?
Ich werde eine Arbeitsgruppe zum Thema „Persönlichkeit behalten bei der Suche nach Persönlichkeiten“ führen. Technologie bietet uns die Möglichkeit, effizienter, kostengünstiger und schneller zu rekrutieren. Aber wie lässt man die Persönlichkeit des Unternehmens, und dessen Mitarbeiter durch die Technologie strahlen? Gemeinsam werden wir Ideen suchen, um die Unternehmenspersönlichkeit trotz der Technologie scheinen zu lassen.

saatkorn.: Was sind die wesentlichen Punkte, die Sie in Ihrem Vortrag vermitteln werden?
Ich bin sehr gespannt, welche Gedanken wir in dieser Arbeitsgruppe sammeln und zu welchen Schlüssen wir kommen. Ich denke, auch wenn die Technologie eine Grenze zum persönlichen Kontakt darstellen kann, erlaubt sie auch eine gezielte Ansprache von genau den Personen, die wir gerne anziehen wollen. Aber das wird neue Gewohnheiten von allen verlangen.

saatkorn.: Aus Ihrer ganz persönlichen Sicht: was sind die wesentlichen Trends rund um Talent Acquisition kurz-, mittel- und langfristig?
Kurzfristig: das Format des Lebenslaufs wird schnell von professionellen sozialen Medien wie Xing und Linkedin beeinflusst. Bald, wenn noch nicht sogar jetzt, werden wir erste Schritte schon anhand eines Internet Kurzberichts einleiten anstatt einen vollen Lebenslauf mit Bild und Referenz seit dem Abitur zu verlangen. Mittelfristig frage ich mich, inwieweit das Internet die Grenzen des Arbeitsmarkts zerstören wird. Talente aus der ganzen Welt, die vor kurzer Zeit keinen Zugang zum Deutschen Markt hatten, können sich mittlerweile ohne weiteres dort bewerben. Langfristig sehe ich eine mobile Welt, in der man wirklich mit einem Klick viel mehr und viel wichtigeres erledigen kann,  so wie zum Beispiel sich direkt zu bewerben oder Kandidaten ein Angebot zu unterbreiten.

saatkorn.: Frau Joubert, vielen Dank für das Interview. Und weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Johnson & Johnson.

Für Alle, die sich für die “Social Talent Acquisition 2015″ interessieren: es gibt dort einen speziellen saatkorn.-Discount von 30%. Einfach bei der Registrierung den Discountcode STASAA angeben. ;-)

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.