People Analytics: DANIEL MÜHLBAUER im Interview

DANIEL MÜHLBAUER ist sicherlich einer der People Analytics Experten im deutschsprachigen Raum. Ich hatte Gelegenheit, mit ihm über das Thema Wechselwelle und seine Themen auf dem #RC22 Festival in Berlin zu sprechen. Auf geht’s: 

SAATKORN: Daniel, bitte stelle Dich den wenigen SAATKORN Leser:innen, die Dich noch nicht kennen, einmal kurz vor.

Nach abgeschlossener Promotion am Institut für Personalwirtschaft der LMU München, habe ich ein Münchner Startup für People Analytics mitgegründet. Meine Leidenschaft gilt der Kombination aus Datenanalysen, künstlicher Intelligenz und digitalen Tools zur Wegbereitung in die Zukunft der Arbeit und des People Managements. Diese Leidenschaft lebe ich im HR IT Team eines Münchner Großkonzerns aus und blogge unter www.hr-datenliebe.de.

Kommt die „Great Resignation“ nach Deutschland?

SAATKORN: Momentan stellt sich die Frage, ob die „Great Resignation“, die große Kündigungswelle aus den USA, auch nach Deutschland schwappt. Wie ist Deine Sicht auf dieses Thema?

Bisher sehe ich in den deutschen Daten zu tatsächlichen Jobwechseln keine außergewöhnliche Welle. Was ich dabei besonders spannend finde: Viele Befragungen deuten seit einiger Zeit auf erhöhte Wechselabsichten von Arbeitnehmer:innen hin. Aber entsprechendes Verhalten folgt daraus bisher nicht. Kurzum: Die Great Resignation ist in Deutschland bisher nur ein Great Salespitch mit dem sich viel Geld verdienen lässt.

Komplexes Themenfeld Arbeitsmarkt

SAATKORN: Und wie ist Deine Einschätzung in Bezug auf die nächsten Jahre, in einem Markt, der sich ja immer mehr zum Arbeitnehmer:innenmarkt wandelt?

Eine realistische Einschätzung ist leider komplex. Das hängt davon ab, wie sich die zunehmend intelligentere Technologie auf den Inhalt von Arbeit auswirkt. Spezifischer hängt es vom Zusammenspiel dreier Effekte ab, die mit der KI-Revolution entstehen. Wie viele Aufgaben werden durch Technologie ersetzt (Substitutionseffekt)? Wie viele neue Aufgaben entstehen durch Technologie (Komplementäreffekt)? Wo auf der Welt werden die Aufgaben ersetzt und wo entstehen die neuen Aufgaben (Deplatzierungseffekt)? Was ich vor allem sehe, ist das wir zukünftig immer weniger Spezialist:innen benötigen, sondern Generalist:innen. Denn der Einsatz immer klügerer Technologie wird unsere Aufgaben in den Bereich des Transferwissens verschieben. Und der Wettbewerb um Generalist:innen wird sich deutlich verschärfen.

Daniel Mühlbauer: Wechselabsicht ist noch kein Wechsel!

SAATKORN: Deine Kurzbefragung auf LinkedIn zu dem Thema hat in der Recruiter-Bubble jedenfalls auch nicht andere Erkenntnisse ergeben, oder? 

Ich bin immer wieder überrascht, wie viele Personen die Befragungsergebnisse zu Wechselabsichten teilen und als Argument für eine sich verschärfende Situation am Arbeitsmarkt nehmen. Seit gefühlt 20 Jahren lese ich jedes Jahr, dass der Großteil der Menschen bei der Arbeit innerlich gekündigt hat oder zumindest nicht engagiert ist. Und? Entstand daraus jemals irgendeine Kündigungswelle? Nö. Meine Empfehlung: Schaut euch die Kündigungsdaten in eurem Unternehmen an und analysiert diese mit Blick auf die Treiber der freiwilligen Kündigung. Dann nutzt Echtzeitdaten zu diesen Treibern als eine Art Frühindikator für drohende Kündigungen und verhindert diese.

Daniel Mühlbauer auf dem #RC22 FESTIVAL

SAATKORN: Letzte Frage zu einem anderen Thema: Du bist ja Speaker auf dem #RC22 Festival. Zu welchem Thema wirst Du auf der Bühne stehen?

Genau mit diesen Datenthemen. Konkret geht es um die Frage, wie ich aus HR- und Businessdaten so genannte „Actionable Insights“ ziehe. Also Erkenntnisse, die mir bei der proaktiven Gestaltung einer attraktiven Arbeitswelt helfen. Zudem gibt es eine ganze Reihe an hoffentlich hilfreichen „Lessons Learned“ und operativen Empfehlungen aus meiner über 10 jährigen Erfahrung mit People Analytics.

SAATKORN: Daniel – Danke für das Interview. Und spätestens bis zum 14. Juni in Berlin!

Wenn Du Daniel live erleben möchtest, kannst Du das auf dem RECRUITING COMMUNITY FESTIVAL am 14. und 15. Juni in Berlin tun. Hier alle Infos. Und bis Ostern gibt es auch noch EARLY BIRD Tickets:

RC Website peoplepoweron
RC Website peoplepoweron

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.