EY: Nummer 1 im Potentialpark Social Media Ranking

Nummer 1 im Potentialpark Social Media Ranking! – Davon träumt so mancher Arbeitgeber. EY hat es im Gesamtranking von Potentialpark in 2016 auf Platz 2 geschafft. Und im wichtigen Themenfeld Social Media auf einen tollen ersten Platz. Das freut mich besonders, da unsere Agentur Medienfabrik embrace EY unterstützt. Es gibt also gleich mehrere Gründe, einmal genauer nachzufragen. Christina Kremer stellte sich den Fragen – auf geht’s: 

EY ist Nummer 1 im Potentialpark Social Media Ranking

saatkorn.: Christina, bitte stelle Dich den Saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.
Mein Name ist Christina Kremer. Als Teamlead Employer Branding verantworte ich seit zwei Jahren unter anderem die Social-Media-Kommunikation von EY. Zuvor habe ich mich achteinhalb Jahre lang dem Thema Employer Branding bei Peek & Cloppenburg gewidmet. Jetzt entwickle ich gemeinsam mit meinem Team Kommunikationsmaßnahmen, die zukünftigen Mitarbeitern den Spirit von EY nahebringen.

Als Unternehmen verfolgen wir die Vision von „Building a better working world“. Wir sind bestrebt, die Arbeits- und Wirtschaftswelt zu verbessern, für unsere Mandanten, aber auch für unsere Mitarbeiter und für die Gesellschaft. Um das zu erreichen, brauchen wir die richtigen Kolleginnen und Kollegen, die uns dabei unterstützen. In der Kommunikation möchten wir ihnen aufzeigen, dass sie ein Leben lang von den Erfahrungen profitieren werden, die sie bei uns machen. Denn sie arbeiten nicht nur in starken, multidisziplinären und diversen Teams, sondern bauen sich darüber hinaus bei EY auch ein weltweites Netzwerk auf.

saatkorn.: Herzlichen Glückwunsch: EY ist Nummer 1 im Potentialpark Social Media Ranking, eine klare Verbesserung gegenüber Platz 4 im Vorjahr. Welche Kriterien liegen dem Ranking zugrunde?
Vielen Dank, Gero. Wir sind sehr stolz auf diese Platzierung und auf die erfolgreiche Arbeit, die wir als Team in diesem Bereich geleistet haben.

EY ist Nummer 1 im Potentialpark Social Media Ranking
Das EY Team freut sich über Rang 1 in der Kategorie Social Media und Rang 2 insgesamt…

Potentialpark analysiert die Karrierepräsenzen auf unterschiedlichen Social-Media-Plattformen. So wurden unsere Auftritte auf Facebook, Twitter, Instagram, XING, LinkedIn und der Karriereblog bewertet. Neben den Kommunikationsbotschaften sowie deren zielgruppen- und plattformspezifischer Aufbereitung durch Bilder, Videos und Text werden dabei auch die Verzahnung der Onlineaktivitäten und der Dialog sowie die Interaktion mit den Bewerbern betrachtet.

saatkorn.: Nun ist ja Social Media ein weites Feld. Welche innovativen Plattformen nutzt EY?
Wir sind in allen reichweitenstarken Netzwerken vertreten. Aufgrund der Dynamik des Mediums erweitern und überdenken wir unser Portfolio jedoch stetig und versuchen neue, innovative Kanäle zu testen, wenn es sinnvoll ist. So sind wir seit dem letzten Jahr auf Instagram, wo wir in erster Linie über spontane Aufnahmen aus dem Arbeitsalltag unserer Kollegen einen Einblick in die Welt von EY geben.

Sehr beliebt ist unser #EYInstaTakeOver, bei dem ein Mitarbeiter eine Woche lang unseren Instagram Account übernimmt. Hier erhalten unsere Follower nicht nur eine Momentaufnahme, sondern können unsere Mitarbeiter hautnah und live erleben. Das hat Potentialpark übrigens im Rahmen der Ergebnisverkündung als internationale Best Practice vorgestellt.

EY ist Nummer 1 im Potentialpark Social Media Ranking
Der EY Instagram Take Over.

saatkorn.: Was sind aus Eurer Sicht Erfolgsfaktoren für eine herausragende Social-Media-Kommunikation, wie wird man Nummer 1 im Potentialpark Social Media Ranking?
In erster Linie muss sie authentisch sein. Sie sollte keine Versprechen darüber abgeben, was man erwarten kann, sondern direkt den Beweis antreten, wie die Arbeit in der Praxis aussieht. Statt also zum Beispiel zu erklären, dass Flexibilität bei EY einen hohen Stellenwert besitzt, zeigen wir das Porträt eines Kollegen aus der Wirtschaftsprüfung, der seine Arbeitszeit auf 24 Stunden pro Woche verkürzt hat, um sich stärker seiner Leidenschaft, der Musik, widmen zu können.

Aktualität ist ein weiterer entscheidender Faktor. Wer uns auf Social Media folgt, wird über alle relevanten Events und Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten. Das gilt auch für Antworten auf Fragen oder Stellungnahmen zu Kommentaren – sie kommen als direkte Reaktion, nicht erst 48 Stunden später.

Und da sind wir bei einem weiteren Erfolgsfaktor: der Kommunikation auf Augenhöhe. Wir verstehen uns als Gesprächspartner unserer Follower. Nicht zuletzt tragen natürlich auch innovative Ansätze zum Erfolg bei, zum Beispiel Liveübertragungen via Periscope. Und natürlich ist der Schlüssel zum Erfolg ein hochmotiviertes Team, das in digitalen Medien zu Hause ist, sich gut in die Zielgruppe hineinversetzen kann und neue kreative Formate entwickelt.

saatkorn.: Welche Beiträge funktionieren bei den Usern besonders gut und an welchen KPIs macht ihr das fest?
Grundsätzlich laufen alle Beiträge, in denen unsere Kolleginnen und Kollegen ihre persönlichen Geschichten erzählen, überdurchschnittlich gut. Besonders gut kommen Karrieretipps an, die unsere Mitarbeiter zum Beispiel in ihren Blogbeiträgen geben. Manchmal sind wir auch ganz überrascht, welche Aspekte die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Einmal hatten wir zum Beispiel in der Community eine angeregte Diskussion über den Krawattenknoten eines porträtierten Mitarbeiters. Das hatte gar nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun, aber der Umfang der Interaktionen hat uns neue Insights über die Zielgruppe gebracht.

EY ist Nummer 1 im Potentialpark Social Media Ranking
Auch Krawattenknoten können Interesse wecken…

Am Ende des Monats können wir an der Reichweite, der Engagement-Rate, den Blogaufrufen und der Click-Through-Rate ablesen, was bei unseren Followern besonders gut ankommt. Mit diesen Erfahrungen gehen wir dann in den nächsten Monat.

saatkorn.: Zu guter Letzt: was sind die nächsten Schritte für EY im Employer Branding wie auch konkret im Themenfeld Social Media?
Wir möchten künftig noch stärker zielgruppenzentriert arbeiten. Dabei liegt unseren Kommunikationsmaßnahmen die ganzheitliche und crossmediale Betrachtung zugrunde. Vor diesem Hintergrund beobachten wir gemeinsam mit unserer Agentur die Entwicklung neuer Kommunikationskanäle sowie die Veränderungen in den bestehenden Netzwerken: Welche Formate sind neu, wo ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten der Kommunikation und Interaktion mit unserer Zielgruppe? Zukünftig werden wir noch mehr authentische Einblicke in das Arbeiten bei EY geben. Wir wollen transparent unsere Kultur, die Menschen, die bei uns arbeiten und unsere Karrieremöglichkeiten darstellen.

saatkorn.: Christina, vielen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg, so dass EY hoffentlich im nächsten Jahr wieder die Nummer 1 im Potentialpark Social Media Ranking einnehmen wird…  😉

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.