Klinikheld in der SAATKORN HR Startup Serie

Klinikheld – so heißt das HR Startup, welches ich Dir heute im Rahmen der SAATKORN HR Startup Serie vorstelle. Ich hatte Gelegenheit, dazu mit Gründer Daniel Huth zu sprechen. Auf geht’s: 

SAATKORN: Bitte stellt Euch den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.

Daniel Huth von Klinikheld
Daniel Huth von Klinikheld

Hey, ich bin Daniel Huth, Co-Gründer und Geschäftsführer von Klinikheld. Als unabhängige Karriereplattform für die Medizin führen wir medizinisches Fachpersonal vollautomatisiert mit Kliniken, Arztpraxen und Pflegeheimen zusammen. Wir sind, so eine Kundin vor kurzem, das „Job-Parship der Medizin“. Auf Klinikheld legen Pflegekräfte und Ärzte/Ärztinnen in wenigen Minuten aussagekräftige Profile an. Diese werden dann mit allen offenen Stellen auf dem Portal verglichen. Kommt es zu einem Match, können sich Kandidatinnen und Kandidaten direkt beim Arbeitgeber bewerben.

SAATKORN: Warum gibt es Klinikheld?
Ganz klar wegen des Fachkräftemangels in der Medizin. Gerade zeigt sich, dass es nicht nur an Material und Technik, sondern auch an Personal fehlt. Jetzt kommt das Groteske: Da draußen warten über tausende medizinische Fachkräfte darauf, wieder arbeiten zu können. Insbesondere Freiberufliche, die seit 2019 nur noch schwer ihrer Tätigkeit nachgehen können (Grund ist ein BSG-Urteil zur freiberuflichen Arbeit in der Medizin). Daneben können wir auf unserer Plattform sehr schnell Arbeitnehmer mit Arbeitgebern zusammenbringen. Eine alleinerziehende Pflegekraft möchte nur am Wochenende arbeiten? Bürokratische Hürden in den Kliniken verhindern oftmals die Anstellung eines/r solchen Kandidatin/en. Klinikheld tritt dem entgegen: durch digitale Prozesse und preiswerte Pakete.

SAATKORN: Was ist Eure konkrete Business Idee?
Klinikheld.de sorgt für effiziente Bewerbungsprozesse einerseits, effizientes Recruiting andererseits. Wir verstehen uns als die effizienteste Jobplattform für Mediziner. So sparen Arbeitgeber 80 % der Recruitingzeit und Arbeitnehmer freuen sich über Jobs, die genau zu ihren Qualifikationen und Präferenzen passen. Für Kandidaten ist Klinikheld gänzlich und immer kostenfrei; Arbeitgeber zahlen nur im Erfolgsfall. Zunächst befristet bis zum 20.4.2020 sind gar alle Stellenanzeigen und -besetzungen kostenfrei. Wir wollen dazu beitragen, dass jetzt möglichst viele Klinikhelden ihren Weg ins Gesundheitssystem finden. Zur Vermittlung von Freiwilligen haben wir uns der digitalen Community digitalhilft.de angeschlossen – powererd by LogOn, TalentiMotion und BetterHeads und unterstützt von Partnern wie Oracle, Glow, Medical IT Valley, Talentcube, perbit uvm.

SAATKORN: Welche Kunden habt Ihr bereits überzeugen können?
Wir haben unsere Plattform im Oktober 2019 gestartet und durften bis März bereits über 4.000 Ärzte/Ärztinnen und Pflegekräfte bei uns begrüßen. Mit der Kampagne #weiljederklinikheldzählt konnten wir weitere 1.000 Neuregistrierungen verzeichnen. Daneben beherbergt Klinikheld.de über 1.200 Stellenanzeigen von mehr als 100 Kliniken.

SAATKORN: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr mit Klinikheld in 3 Jahren stehen?
Der Wandel auf dem Personalmarkt in der Medizin ist ein globales Problem. Medizinische Fachkräfte haben schriftliche Bewerbungen und lange Jobsuchen nicht mehr nötig und wollen diese Zeit nicht mehr investieren. Auch und immer häufiger, weil das richtige Angebot nicht unterbreitet wird oder in der Masse der Angebote untergeht. Wir sind uns sicher: In 3 Jahren haben wir uns als effizienteste Jobplattform der Medizin etabliert. Dass wir nach kurzer Zeit ohne Investorengelder profitabel sind, zeigt den Weg klar auf: Reichweite generieren, bei der Besetzung von mehr Stellen in der Medizin helfen. Hierfür wollen wir der Ansprechpartner Nummer 1 für Kliniken europaweit sein.

Hier geht's zu Klinikheld
Hier geht’s zu Klinikheld

SAATKORN: Wenn Ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?

  1. Aktuell wünschen wir uns erstmal, dass das Gesundheitssystem in Deutschland genug Ressourcen schafft, um alle Covid-19-Fälle bestmöglich behandeln zu können.
  2. Wir wünschen uns zudem, dass Deutschlands Kliniken, Praxen und Pflegeheime die Chancen der Digitalisierung in Zukunft noch mehr nutzen. Nicht nur im HR-Bereich.
  3. Unser dritter Wunsch ist einfach: Dass dieser Artikel auf deiner Seite erscheint 😉

Ansonsten sind wir wunschlos glücklich und freuen uns auf alles, was kommt.

SAATKORN: Wo und wie kann man Euch am Besten ansprechen?

Natürlich digital. Unsere Website www.klinikheld.com enthält alles Wissenswerte inklusive der Möglichkeit für Kandidaten und Unternehmen, sich direkt zu registrieren. Wir freuen uns natürlich auch über Anrufe – beispielsweise, um eine kostenlose Livedemo zu Klinikheld zu vereinbaren. Meldet euch gerne unter 06221/3218710.

SAATKORN: Herzlichen Dank für das Interview, Daniel. Und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Klinikheld!

 

Wenn Du auch Gründer*in eines HR Startups bist, mach doch einfach mit in der SAATKORN HR STARTUP Serie. Dafür beantwortet einfach diese Fragen hier, packe mir gutes Bildmaterial dazu, fertig. Kostet für Dich nichts, bringt aber Reichweite 😉 #havefun

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SAATKORN Newsletter (Neu)