Influencermarketing im Azubimarketing der Deutschen Bank

Influencermarketing im Azubimarketing – das ist eine spannende Kombination. Und sinnvoll auch, da gerade die jüngere Zielgruppe ja extrem mit dem Thema Influencermarketing vertraut ist. Ein Unternehmen, welches dieses Konzept stark umsetzt, ist die Deutsche Bank. Ich hatte Gelegenheit, dazu mit Verena Köhler, Spezialistin für Einstiegs- und Nachwuchsprogramme im Schülermarketing der Deutschen Bank, zu sprechen. Auf geht’s:

saatkorn.: Verena, bitte stelle Dich den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.

Verena Köhler von der Deutschen Bank

Hallo zusammen, ich bin Verena Köhler und verantworte in der Deutschen Bank das Schülermarketing. Ich bin seit 20 Jahren bei der Bank und kümmere mich jetzt seit ca. 5 Jahren um Themen rund um die Berufsausbildung und das Duale Studium bei der Deutschen Bank.

saatkorn.: Wofür steht die Deutsche Bank als Arbeitgeber? Warum sollte man für die Deutsche Bank arbeiten – und was sind Deine ganz persönlichen Gründe, bei der Deutschen Bank zu arbeiten?
Für mich persönlich ist es als allererstes das tolle Team, mit dem ich zusammenarbeiten darf. Mir persönlich ist es wichtig, dass ich hinter meiner Arbeit stehen und selbst Ideen einbringen kann – und genau das kann ich mit meinem Team. Wir ergänzen uns super, haben ein partnerschaftliches Miteinander. Ich habe außerdem Vorgesetzte, die Ideen und Engagement unterstützen – da macht das Arbeiten erst einmal grundsätzlich Spaß – nicht nur und nicht immer, aber meistens… Und wir haben ein spannendes Thema – wir zeigen, warum eine Ausbildung oder ein duales Studium bei uns ein Einstieg in eine berufliche Zukunft mit guten Perspektiven ist.

saatkorn.: Nun seid Ihr im Azubimarketing sehr innovativ unterwegs – kürzlich ward Ihr sogar auf der Shortlist des HR Excellence Award. Mit welcher Initiative?
Ja, für uns als Bank ist das Konzept unserer DB-Insider wirklich innovativ. Eine Gruppe unserer eigenen Auszubildenden und dualen Studenten berichtet dafür als DB-Insider unter anderem auf unseren eigenen Social Media Kanälen unter dem Hashtag #dbKarrierestart auf Facebook und Instagram über ihre persönlichen Erlebnisse in der Bank. Ihr findet uns unter Deutsche Bank Schüler-Karriere. Es ist für uns alle eine spannende Erfahrung mit unserer Zielgruppe authentisch und auf Augenhöhe zu kommunizieren. Hier geben echte Azubis persönliche Einblicke. Weil wir selbst ein bisschen verblüfft waren, wie toll das läuft und wie die Azubis sich einbringen, haben wir uns mit unserer kompletten Schülermarketing-Kampagne #dbKarrierestart in der Kategorie Azubimarketing-Konzerne beworben.

Influencermarketing im Azubimarketing der Deutschen Bank: Fokus interne Mitarbeiter

saatkorn.: Da spielt ja über die DB-Insider das Thema Influencermarketing im Azubimarketing mit rein, oder? War es schwierig, intern Mitarbeiter zu finden, die DB-Insider sein wollten?
Wir haben uns tatsächlich vor dem Launch unserer Kampagne kritisch mit dem Thema Influencer-Marketing auseinandergesetzt. Und dann haben wir uns entschieden, erstmal rein mit internen „Influencern“ zu arbeiten. Gefunden haben wir sie durch einen Bewerbungsaufruf während unserer jährlichen bundesweiten Startwoche. Zum Glück wollten auch einige mitmachen, obwohl wir damals noch gar nicht so richtig wussten, wo es hingehen soll. Die konkreten Bausteine und Inhalte haben wir nämlich erst im Laufe des ersten Kampagnenjahres entwickelt. Uns war wichtig, dass wir sozusagen gemeinsam mit der Zielgruppe #dbKarrierestart entwickeln. Aus dem ersten Jahrgang 2017 konnten wir für jeden unserer 11 Ausbildungs- und dualen Studiengänge einen „Botschafter“ gewinnen. Auch aus dem Jahrgang 2018 haben wir neue DB-Insider in unserer Gruppe aufgenommen. Hier war es teilweise so, dass sie sich bei unserer Welcome-Veranstaltung im Mai 2018, also schon vor Ausbildungsbeginn, gemeldet haben, dass sie gerne mitmachen möchten, weil ihnen unsere Kampagne gut gefällt und sie während ihrer Bewerbungsphase schon viel gelesen hatten. Ich bin immer wieder begeistert, mit wie viel Engagement unser DB-Insider dabei sind.

Influencermarketing im Azubimarketing Deutsche Bank

saatkorn.: Was machen die DB-Insider ganz konkret rund um Influencermarketing im Azubimarketing der Deutschen Bank?
Konkret überlegen sie sich, welche Themen sie selbst im Laufe ihrer Bewerbungsphase, die ja bei allen noch nicht lange her ist, besonders interessiert hätte. Wir tauschen uns auch regelmäßig als Redaktionsteam mit ihnen zu ihren Ideen aus. Themen können zum Beispiel der Bericht über eine besondere Veranstaltung sein oder auch ein paar spontane Schnappschüsse von der Weihnachtsfeier oder aus der Uni. Und natürlich Berichte aus der täglichen Praxis. Sie geben unseren LeserInnen auch Tipps z.B. zum Thema Bewerbung. Die DB-Insider erstellen dann Stichpunkte oder formulieren einen Text und machen dazu Fotos oder Videos. Gemeinsam mit dem Redaktionsteam werden dann ihre Posts finalisiert und unter einem spezifischen Hashtag pro Berufsbild veröffentlicht, damit unsere Beiträge plattformübergreifend verfolgt werden können. Zensur gibt es bei uns nicht, wohl aber eine Qualitätskontrolle, die dafür sorgt, dass sich die DB-Insider auch nächstes Jahr mit ihren Beiträgen noch wohlfühlen.

saatkorn.: Und wie kommt das in der Zielgruppe der Schüler an?
Sehr gut, vor allem mit Blick auf die grundsätzlich sinkende Attraktivität des Finanzsektors bei der Zielgruppe Schüler. Wir konnten für den Jahrgang 2018 im Vergleich zu 2017 unsere Bewerbungszahlen um 20 % steigern. Und im Trendence Report 2018 bescheinigen uns die Schüler die Verbesserung unserer Social Media Aktivitäten und wählen uns im Vergleich zum Vorjahr um 12 Plätze besser auf Rang 36.

saatkorn.: Wie habt Ihr die Kampagne „auf die Straße“ gebracht, welche Maßnahmen gab es?
Wir sind sowohl digital als auch analog unterwegs und nutzen ganz unterschiedliche Medien. Im Laufe des letzten Jahres haben wir ein neues Messekonzept und z.B. unterschiedlichste Stellenanzeigen, Flyer, Poster, Erfahrungsberichte und Online-Banner entwickelt. So informieren an den verschiedenen Touch-Points. Wir haben auch eine Videoreihe entwickelt, die wir nutzen, um einzelne Themen detaillierter erklären zu können. Unsere DB-Insider sind hierbei als Basis der Kampagne die Charaktere und Gesichter aller Schülermarketing-Maßnahmen und Medien. Sie sind z.B. auf unserer Webseite, den Infoflyern, dem Messestand und der Stellenanzeige. Für unsere Bewerber sind sie die Botschafter ihres jeweiligen Ausbildungs- oder Studiengangs. Für die einfachere Orientierung nutzen wir ein zusätzliches Farbkonzept: türkis für das Filialgeschäft, grün für unsere Ausbildungs- und orange für unsere Studiengänge.

saatkorn.: Gibt es schon Ideen, wie Ihr die Kampagne für das nächste Jahr weiterentwickeln werdet?
Auf jeden Fall. Im November haben wir unseren eigenen Instagram-Kanal gelauncht – den wollen wir dieses Jahr mit Leben füllen. Und wir richten unsere Webseite ausbildung.deutsche-bank.de bis zum Sommer komplett neu aus und arbeiten gerade an der neuen Struktur und neuen Inhalten. Außerdem entwickeln wir ein Format für Gastbeiträge, denn wir werden immer wieder von Menschen aus der Bank angesprochen, die interessanten Content für unsere Zielgruppe haben und davon berichten wollen – das werden die #dbBankgespräche.

saatkorn.: Zu guter Letzt: bist Du selbst auch DB-Insiderin?
Nein, aber ab und zu tauche ich auch mal gerne in einem Beitrag auf, z.B. als wir live vom Pitch bei den HR Excellence Awards auf Instagram berichtet haben.

saatkorn.: Verena, herzlichen Dank für das Interview – und weiterhin viel Erfolg mit Influencermarketing im Azubimarketing der Deutschen Bank!

 

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.