EXPERTLEAD in der SAATKORN HR Startup Serie

Tech Recruiting: vor Kurzem habe ich mit EXPERTLEAD Co-Founder Arne Hosemann (oben links neben Co-Founder Alexander Schlomberg) bereits im SAATKORN Podcast gesprochen. Ehrensache, dass das HR Tech Startup natürlich auch in meiner Startup Serie gefeatured werden muss. Auf geht’s, Gesprächspartner war wieder Arne: 

SAATKORN: Arne, bitte stellt Euch den SAATKORN LeserInnen doch kurz vor.

Wir sind expertlead, ein HR-Tech Unternehmen aus Berlin, das sich das Rekrutieren und technische Qualifizieren von IT Expert*innen zur Aufgabe gemacht hat und zugleich Freelancer*innen in einer globalen Community zusammenbringt. Unternehmen weltweit haben mit unserem Tool expertmatch nicht nur die Möglichkeit, auf einen Pool an geprüften Talenten zurückzugreifen, sondern können mit expertview auch ihre Bewerber*innen für Festanstellungen technisch prüfen lassen. Über eine größer angelegte Zusammenarbeit – dem “Tech Recruitment Hub” – helfen wir Unternehmen exklusiv ihren Bedarf nach IT-Fachkräften zu decken – sowohl über Festangestellte wie auch Selbstständige. Das besondere bei expertlead: Im gesamten Prozess – also vom Finden über die Qualifizierung bis hin zur Einstellung von IT-Fachkräften – setzen wir auf Algorithmen wie auch das Wissen einer Community aus Tech-Expert*innen. Mit der von uns entwickelten Recruiting-Software können wir automatisiert geeignete IT-Fachkräfte finden und diese technisch einschätzen. Bei unserem Peer-to-Peer-Assessment nutzen wir die Schwarmintelligenz unserer Community, um die technischen Fähigkeiten der neuen Bewerber*innen auf Augenhöhe zu evaluieren. Das Ergebnis: Schneller Zugang zu technisch geprüften IT-Fachkräften, Beschleunigung des IT-Bewerbungsprozesses und ein positives Bewerber*innen-Erlebnis.

Bewertung von Tech Freelancer:innen

SAATKORN: Warum gibt es Expertlead?

Die Qualifizierung von IT-Fachkräften stellt für viele Unternehmen eine Herausforderung dar und wird häufig im Recruiting-Prozess nicht ausreichend berücksichtigt. Das klassische Bewerbungsgespräch anhand des Lebenslaufes oder mit für die ausgeschriebene Position eher irrelevanten Fragen, ist für die IT-Expert*innen meist enttäuschend und spiegelt ihr technisches Können nicht angemessen wider. Das Ergebnis: unzufriedene Tech-Talente, negativer Einfluss auf das Employer Branding und möglicherweise die Auswahl ungeeigneter Kandidat*innen. Gleichzeitig arbeiten einige Agenturen im Vermittlungsmarkt für IT-Fachkräfte noch genauso wie vor zehn Jahren: Für das bloße Weiterleiten von Lebensläufen werden 30% des Jahresgehalts und mehr als Prämie verlangt.

Unsere Herangehensweise sieht deutlich anders aus: Wir setzen entlang der gesamten Wertschöpfungskette – vom Finden, Qualifizieren, bis hin zum Matchen von Angebot und Nachfrage – auf Algorithmen. Dabei spielt die Qualifizierung der Kandidat*innen eine entscheidende Rolle. Bei expertlead findet das Peer-to-Peer-Assessment von Expert*in zu Expert*in statt und die Qualifikation der Talente wird objektiv anhand von quantifizierbaren Kriterien bewertet. Das ist gerade im IT-Bereich viel aussagekräftiger als der Lebenslauf. Wir, als Gründer, sehen expertlead als Sprachrohr der Tech-Talente und wollen gemeinsam mit ihnen den Bias im Recruiting überwinden. Zudem sehen wir im Freelancing eine treibende Kraft der Digitalisierung und möchten Unternehmen von den Vorteilen, die eine Zusammenarbeit mit Freelancer*innen bietet, überzeugen.

TECH RECRUITING mit EXPERTLEAD

SAATKORN: Was ist Eure konkrete Business Idee?

Vermittlungsagenturen und -plattformen gibt es sicherlich viele. Wir unterscheiden uns von diesen klar, indem wir Technologie und Community verbinden. Das heißt: Wir nutzen Technologie entlang der gesamten Wertschöpfungskette, um den Tech-Recruiting Prozess zu beschleunigen und zu automatisieren: beim Finden und Qualifizieren von IT-Fachkräften wie auch beim präzisen Matchen zwischen Job und Talent. Darüber hinaus nutzen wir die Schwarmintelligenz unserer Community, um den Prozess des Tech-Recruitings ganzheitlich und auf lange Sicht zu verbessern. Wir nutzen die Expertise, die sowieso schon in unserem Pool an IT-Expert*innen schlummert, um die technische Qualifikation der Bewerber*innen in den Vordergrund zu stellen und bestmöglich zu evaluieren. Dafür werden neue Bewerber*innen von erfahrenen IT-Expert*innen aus unsere Community mittels Peer-to-Peer-Interview in einem Live Coding Test und einem technischen Q&A mit Fragen aus der Community evaluiert. So können unter anderem die Programmierqualität und -geschwindigkeit live überprüft werden und die Kandidat*innen haben die Möglichkeit sich mit einem erfahrenen Tech Counterpart auf Augenhöhe auszutauschen. Die Bewertung anhand eines einheitlichen Schemas und automatisches Matching machen das Recruiting auf lange Sicht skalierbar.

Aber auch für die Freelancer*innen unserer Community sind wir mehr als ein reiner Projektvermittler. Bei uns erhalten sie eine*n persönliche*n Ansprechpartner*in, wir übernehmen für sie administrative Tätigkeiten, garantieren einen pünktlichen Zahlungseingang und bieten ihnen eine Projektversicherung. Als Teil unserer Gemeinschaft profitieren sie von vergünstigten Angeboten speziell für Selbstständige und von diversen Weiterbildungsmöglichkeiten.

SAATKORN: Welche Kunden habt Ihr bereits überzeugen können?

Zu unseren Kund*innen gehören unter anderem Lufthansa, Miele, Oetker Digital, Delivery Hero, Klarna, das deutsche Fintech Trade Republic, oder auch Xentral aus Augsburg. Das neue Joint Venture Futurepath, das wir gemeinsam mit dem VW Softwareunternehmen CARIAD gegründet haben, ermöglicht es dem Volkswagen-Konzern, mit unserer Recruiting-Software und unserem Know-how in den nächsten Jahren hochqualifizierte Tech Expert*innen zu finden und zu qualifizieren, um zukunftsweisende Mobilitätsprojekte zu realisieren.

Mittlerweile > 100 Mitarbeiter*innen

SAATKORN: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr in 3 Jahren stehen?

Wir wollen das Tech Recruiting eines jedes Unternehmens besser machen, das heißt schneller, erfolgreicher und für die Kandidat*innen angenehmer und relevanter. Dabei möchten wir, dass unser Tech-Assessment zum weltweiten Standard im Tech-Recruiting wird. Ansonsten wollen wir natürlich auch unser mittlerweile 100-köpfiges Team weiter ausbauen, unsere globale Community aus führenden IT-Expert*innen weiterhin wachsen lassen und engagiert halten, sowie neue Kund*innen außerhalb des DACH-Marktes für uns gewinnen.

SAATKORN: Wenn Ihr heute 3 Wünsche freihättet, welche wären das?

  1. Dass die Weltgemeinschaft im Kampf gegen die Corona-Pandemie weiter vorankommt und sich die Menschen impfen lassen, damit die gesamte Menschheit und damit auch unsere Freelance-Community, unsere Kund*innen, wie auch unsere Mitarbeiter*innen gesund bleiben.
  2. Unternehmen sollten sich trauen, althergebrachte Muster zum Beispiel in Form von etablierten Partnerschaften zu hinterfragen und die Zusammenarbeit mit B2B Start- und Scale-ups in Europa in Betracht ziehen, die oft einen deutlich besseren Job machen als konkurrierende Traditionsunternehmen im jeweiligen Sektor.
  3. Dass junge Unternehmen von der neuen Bundesregierung stärker gefördert werden, zum Beispiel sollten die steuerlichen Hürden für Mitarbeiterbeteiligungen dringend aufgehoben werden.

SAATKORN: Wo und wie kann man Euch am besten ansprechen?

Ihr erreicht uns am besten per Mail mail@expertlead.de. Ansonsten findet ihr alle Infos über uns und unser Unternehmen auch auf unserer Website.

Unternehmen und Freelancer*innen können dort auch direkt Kontakt zu uns aufnehmen. Neuigkeiten und Tipps rund ums Freelancing und Recruiting gibt es auf unserem Blog. Ansonsten freuen wir uns auch immer über neue Besucher*innen auf unseren Social Media Plattformen, LinkedIn, Facebook und  Twitter, sowie auf Xing.

SAATKORN: Vielen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Expertlead!

An alle Founder:innen: wollt Ihr auch in der SAATKORN HR Startup Serie gefeatured werden?
Wenn ja, beantwortet
diese Fragen, packt gutes Bildmaterial und – wenn vorhanden – einen YouTube Link dazu und sendet das Ganze an hrstartups@saatkorn.com!
Ich freue mich auf Euren Input! Bringt etwas Geduld mit, Euer Startup wird dann Teil dieser Serie.

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.