Employer Branding und Personalmarketing bei COVESTRO

Zum 1. September ist ein neues Unternehmen entstanden: Covestro. Aus der ehemaligen Bayer Tochter Material Science ist nun somit auch der neue Arbeitgeber Covestro entstanden – verbunden mit der Notwendigkeit, sich als Arbeitgeber zu positionieren und entsprechend am Markt aufzutreten. Das Thema ist für mich ein ganz Besonderes, haben wir doch mit Medienfabrik embrace intensiv mit den Covestro Kolleginnen und Kollegen an der neuen Arbeitgebermarke gearbeitet. Grund genug, auch auf saatkorn. einmal genauer nachzufragen. Melanie Boateng und Philipp Aschmann standen Rede und Antwort. Auf geht’s:

Employer Branding und Personalmarketing bei COVESTRO

saatkorn.: Aus Bayer Material Science ist mit dem 1. September ein ganz neues, eigenständiges Unternehmen geworden: Covestro. Was macht Covestro und wofür steht Covestro als Unternehmen?

Melanie Boateng und Philipp Aschmann von Covestro.
Melanie Boateng und Philipp Aschmann von Covestro.

Melanie Boateng: Covestro zählt zu den weltweit führenden Herstellern und Anbietern hochwertiger Polymer-Werkstoffe: innovativ, nachhaltig und vielseitig. Dank unserer globalen Präsenz und der Nähe zu unseren Kunden sind wir der Partner der Wahl für unterschiedlichste Branchen und unsere Anwendungslösungen stecken in nahezu allen Produkten des modernen und alltäglichen Lebens. Wir produzieren also ‚wahre‘ Lösungen für die ‚wahre‘ Welt. Dabei werden wir vom Wunsch nach Wachstum angetrieben. Aber wir tun dies auf unsere Weise – mit intelligenten Technologien und Produkten, auf die wir stolz sind. Im Einklang mit unserer Vision „Die Welt ein Stück weit lebenswerter machen“ – to make the word a brighter place – arbeiten wir mit einer Mannschaft von mehr als 16.000 Mitarbeitern weltweit an rund 30 Standorten in unterschiedlichsten Funktionen an Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit – um die Grenzen des Möglichen zu verschieben.

Produkte, die unsere Welt besser machen und von denen unsere Gesellschaft und die Umwelt profitieren. Wir helfen, Autos leichter und damit sparsamer zu machen. Unsere Dämmsysteme schützen Gebäude vor Hitze und Kälte – das senkt den Energieverbrauch. In der Unterhaltungselektronik sorgen wir für Funktionalität, Sicherheit und schickes Design. Wo andere Grenzen sehen, sehen wir also Möglichkeiten. Wir freuen uns auf Herausforderungen – je komplexer und vielfältiger, desto besser.  Dafür stehen wir.

saatkorn.: Covestro ist neugierig, mutig und bunt. Wofür stehen diese Werte beim Arbeitgeber Covestro? Philipp, was bedeuten Dir diese Werte persönlich?
Philipp Aschmann: Im Kern stehen diese Werte dafür, wie wir bei Covestro arbeiten:

Neugierig (curious) zu sein, bedeutet für uns nie zufrieden mit dem aktuellen Stand der Dinge und ständig auf der Suche nach neuen Wegen und Lösungen zu sein. Covestro möchte weiterhin an innovativen Materiallösungen forschen, daher ist die Neugier bei unseren Mitarbeitern eine essenzielle Eigenschaft. Diese Neugier beschränkt sich aber bei weitem nicht nur auf unsere Mitarbeiter in der Forschung, ich glaube stark daran, das wir neugierige Mitarbeiter in allen Bereichen beschäftigen, die die Dinge immer wieder ein wenig besser machen möchten.

Der Wert Mut (Courageous) beschreibt unsere grundsätzliche Herangehensweise an Herausforderungen. Denn es braucht eine gewisse Portion Mut, Herausforderungen anzunehmen und auch einmal Entscheidungen zu treffen, wenn es keine 100%ige Sicherheit über das Resultat gibt. Mut ist bei uns aber trotzdem sehr weit von „Leichtsinn“, denn als produzierendes Unternehmen steht das Thema Sicherheit immer an erster Stelle.

Bunt (Colorful) steht nicht nur für die vielen Farben mit denen wir uns als Covestro präsentieren sondern viel mehr für die Vielfalt unseres Unternehmens. Das bezieht natürlich unsere Produkte und Materialien ein, die extrem vielfältig einzusetzen sind und in unzähligen Produkten vorkommen. Colorful zu sein bedeutet aber auch Inspiration aus vielen unterschiedlichen Quellen zu beziehen. Das Thema Diversity hört nicht bei den Themen Herkunft, Alter oder Geschlecht auf, sondern spiegelt sich auch in unterschiedlichen Persönlichkeiten, Lebensläufen und Erfahrungen wieder. Wir suchen ständig nach kreativen Ideen und diese entstehen aus meiner Sicht am ehesten wenn man die unterschiedlichsten Menschen zusammen bringt.

Die Covestro Employer Branding Kampagne.
Die Covestro Employer Branding Kampagne.

Persönlich empfinde ich diese Werte als Auftrag, aber auch als Versprechen von Covestro, meine Arbeit möglichst nach diesen Werten auszurichten. Und ich kann sagen, dass ich mich in den letzten Monaten keine Probleme hatte mich darauf einzulassen und auch die Freiheit bekommen habe, neugierig, mutige und bunte Wege zu gehen 🙂

saatkorn.: Nun ist Covestro ein internationales Unternehmen mit mehr als 16.000 MitarbeiterInnen. Es ist ja eine große Herausforderung, auf einen Startpunkt hin, nämlich den 1. September, global eine neue Arbeitgebermarke „ans Laufen“ zu bringen. In der Kampagne wird durch die verschiedenen Testimonials schon deutlich, dass es sich um ein internationales Unternehmen handelt, wer und was verbirgt sich konkret hinter den verschiedenen Motiven der „We make the world a brighter place“ Kampagne?
Philipp Aschmann:
Die wohl naheliegende Vermutung, dass es sich bei den Menschen um Mitarbeiter von Covestro handelt, kann ich bestätigen 🙂 Konkret sind es Jing, Diana, Ed, Marco und Bernd, die bei uns in den verschiedenen Business Units und Servicebereichen tätig sind. Alle Kollegen interagieren auf den Bildern mit unseren Materialien: Polyurethane, Polycarbonate und Lacke, Klebstoffe und Spezialchemikalien. Wo diese Materialien Anwendung finden, erklären wir ebenfalls im Rahmen der Kampagne. Der Employer Brand Claim „WE MAKE the world a brighter place“ ist abgeleitet aus unserer Unternehmensvision, da alle unsere Mitarbeiter (WE) weltweit unsere Vision mitgestalten und möglich machen können. Als produzierendes Unternehmen rücken wir daher auch das Wort „MAKE“ bewusst in den Mittelpunkt.

saatkorn.: Welche Personalmarketinginstrumente setzt Covestro zum Start hin ein und wie sind diese mit der Kampagne „We make the world a brighter place“ verzahnt?
Philipp Aschmann: Wir waren bereits knappe 10 Tage nach dem Launch von Covestro auf den ersten Ausbildungsmessen und haben Doktoranden der Chemie zu einem Workshop eingeladen. Das Feedback zu unserem neuen Branding stieß dort bislang auf durchweg positive Resonanz. Neben verschiedenen Veranstaltungen dieser Art und Präsenz in Online-Kanälen (neben Facebook z.B. auch blicksta und careerloft), launchen wir die Kampagne aber auch noch klassisch in ausgewählten Print-Medien und stellen unsere Werte durchaus einmal anders und vielleicht sogar „mutiger“ als gewohnt dar – beispielsweise über Infografiken.

Infografik: Covestro als Arbeitgeber.
Infografik: Covestro als Arbeitgeber.

saatkorn.: Covestro ist auch bei blicksta und careerloft mit dabei. Welche Ziele verbindet Ihr mit der Nutzung dieser Talent Relationship Management Plattformen?
Philipp Aschmann: Grundsätzlich möchten wir Covestro im Rahmen der aktuellen Employer Branding Kampagne als attraktiven Arbeitgeber vorstellen, mit einem gesunden Mix aus breiter Streuung und gezielter Interaktion mit unseren Zielgruppen. blicksta und careerloft sind dabei für uns eine tolle Möglichkeit direkt in den Austausch mit jungen Menschen zu gehen und sie über Ausbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten bei Covestro zu informieren, sie aber auch bei Ihrer Berufsorientierung zu unterstützen. Als „neugieriges“ und aufgeschlossenes Unternehmen haben wir aber auch großes Interesse daran „am Puls“ zu bleiben und zu erfahren was junge Menschen auf dem Weg ins Berufsleben bewegt und ihnen wichtig ist.

saatkorn.: Was sind die nächsten Schritte für das Employer Branding bei Covestro? – Wo können interessierte Kandidaten Covestro in nächster Zeit erleben?
Melanie Boateng: Verschiedene Anzeigen aus unserer Kampagne kann man derzeit schon in on- und offline Medien erleben. Unsere Karriereseiten sind seit 1.9. erreichbar und seit einigen Wochen ist auch unsere Covestro Career Facebook Seite online.

Die Covestro Karriereseite.
Die Covestro Karriereseite.

Wir sind natürlich auch bei verschiedenen Karrieremessen am Start, der größte Auftritt wird aber sicher der Absolventenkongress in Köln am 26. & 27.11. sein. Darüber hinaus umfasst die Planung unserer Employer Branding Kampagne auch die Bespielung verschiedenster Kanäle in China und den USA, neben Deutschland zwei weitere große und wichtige Märkte für Covestro.

saatkorn.: Was sind aus Eurer Perspektive die kurz-, mittel- und lanfgristigen Ziele für das Employer Branding von Covestro?
Philipp Aschmann: Ich glaube das einzigartige aber dafür auch so spannende an unserer derzeitigen Situation ist, das unsere kurz-, mittel-, und langfristigen Ziele derzeit alle gleich wichtig sind und wir parallel an allen arbeiten.

Das oberste kurzfristige Ziel muss es sein uns als Covestro Schritt für Schritt einen Namen bei unseren Zielgruppen zu machen. Derzeit ist der Name Covestro einfach noch sehr wenigen Menschen ein Begriff. Parallel arbeiten wir aber auch daran verschiedene Personalmarketing Maßnahmen aufzusetzen, Messen zu planen, Social Media Kanäle aufzubauen, die Karriereseiten zu optimieren etc. Diese Maßnahmen stärken langfristig natürlich unsere Employer Brand, müssen kurzfristig aber auch dafür sorgen vakante Stellen, wie z.B. unsere neuen Traineeprogramme oder offene Positionen zu besetzen. Ich glaube fest daran, das wir als Covestro unseren Mitarbeitern tolle Chancen und z.B. Entwicklungschancen bieten. Allerdings müssen potentielle Kandidaten aller Zielgruppen davon auch erst einmal erfahren.

saatkorn.: Melanie, Philipp – ganz herzlichen Dank für das Interview. Und weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Covestro!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.