Curicum in der SAATKORN HR Startup Serie

Curicum heißt das Startup, welches ich Euch heute im Rahmen der SAATKORN HR STARTUP Serie vorstelle. Ich hatte Gelegenheit, mit Managing Director Lars Speckemeier zu sprechen. Auf geht’s: 

SAATKORN: Bitte stellt Euch den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.
Curicum ist eine Deutsch-Chinesische Personalberatung, welche sich dem bilateralen Austausch von jungen Talenten widmet. Was zu unserer Studienzeit als Idee begann anderen Studenten und Berufseinsteigern eine Perspektive im Ausland zu bieten, entwickelte sich schnell zu einer internationalen Personalberatung, die sich darauf spezialisiert hat, deutsche Unternehmen bei Anforderungen eines globalen War for Talent zu unterstützen.

SAATKORN: Warum gibt es Curicum?
Wir verstehen den steigenden Bedarf an angehenden Führungs- und Fachkräften mit Auslandserfahrung und interkultureller Kompetenz. Wir wissen jedoch auch, dass internationales Recruiting ein harter und zeitraubender Prozess ist, der nicht selten mit hohen Risiken und Kosten verbunden ist. Wir bieten eine Lösung. Gerade China ist für viele deutsche Unternehmen nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln. Wir möchten vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen die Angst vor China nehmen und die Kultur und den Markt in einer unkomplizierten Weise näher bringen.

SAATKORN: Wie sieht diese Lösung aus?
Wir sehen, dass KMUs häufig wenig Erfahrung im internationalen Recruiting haben. Dies führt dazu, dass man meist nur privilegierten Bewerbern, jene die sich beispielsweise bereits in Deutschland befinden, eine Chance auf ein Praktikum bietet. Gemeinsam mit Partneruniversitäten und Unterstützung des Bildungsministeriums in China, haben wir eine einfache und vielseitige Lösung für diese Herausforderungen entwickelt: Das Bespoke Programm. Unser Bespoke Programm ist eine mehrfach ausgezeichnete Plattform, welche Studenten und Unternehmen aus Deutschland und China verbindet. Studenten wird somit eine Möglichkeit zum Erfahrungs- und Wissensaustausch geboten und Unternehmen erhalten einen direkten und nachhaltigen Zugang zu jungen Talenten aus China.

Curicum in der SAATKORN HR Startup Serie
Curicum in der SAATKORN HR Startup Serie

SAATKORN: Wie funktioniert das Programm – vor allem für deutsche Unternehmen?
Bespoke ist ein arbeitgebergeführtes Programm, bei dem die Studenten nach den Präferenzen und Anforderungen der Arbeitgeber ausgewählt werden. Unternehmen können Vorgaben wie Studienfachrichtung, Spezialisierung, Praxiserfahrung, technische Fähigkeiten, Sprachkenntnisse, Vergütung und Dauer nahezu frei festlegen. In der Regel führen wir eine Vorauswahl durch und präsentieren den Unternehmen geeignete Kandidaten. Das Besondere: Anders als bei herkömmlichen Personalberatungen berechnen wir keine Vermittlungsgebühr. Unser Ziel ist der kulturelle Austausch, nicht die Gewinnmaximierung. Im Gegenzug sind wir jedoch auch auf die Zusammenarbeit mit zuverlässigen Partnern angewiesen. Unternehmen schaffen Praktikumsplätze und unterstützen die Studenten vor Ort und im Gegenzug kümmern wir uns um den gesamten Rekrutierungs-, Visums- und Reiseprozess.

SAATKORN: Welche Kunden habt Ihr bereits von Curicum überzeugen können?
Als Personalberatung sind wir auf die Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen, Hochschulen und Behörden angewiesen. Offen gesagt sehen wir unsere deutschen Unternehmen somit nicht als Kunden – sondern als Partner. Zu unseren Partnern zählen unternehmensseitig z.B. Dr. Scheider, das Spiegel Institut oder COTRI. Hochschulseitig haben wir in China mehr als 25 Partnerhochschulen, u.a. die Tongji University in Shanghai und die Shenzhen University of Technology.

SAATKORN: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr mit Curicum in 3 Jahren stehen?
Unser Ziel ist es, unsere Programm fest in der Nachwuchsplanung von mittelständischen Unternehmen zu verankern. Hierzu erhoffen wir uns, auch in Deutschland eine staatliche Förderung zu erhalten sowie die Anzahl an Studenten auf 100 pro Jahr zu erhöhen.

SAATKORN: Wenn Ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?

  1. Unternehmen erkennen das Potenzial junger Chinesen und betrachten Praktikanten nicht als Last sondern als unverzichtbaren Bestandteil der Nachwuchsplanung.
  2. Deutschland und China überwinden kulturelle und sprachliche Hürden und entwickeln ein besseres Verständnis füreinander.
  3. Allen ambitionierten, jungen Menschen die Chance geben, internationale Erfahrungen zu sammeln, ungeachtet von finanziellen, ethnischen und kulturellen Hintergründen.

SAATKORN: Wo und wie kann man Euch am besten ansprechen?
Am einfachsten wäre wohl ein Besuch auf unserer Website: www.curicum.de. Alternativ heißen wir auch gerne spontane Besucher unserem Büro in Paderborn willkommen.

SAATKORN: Lars, vielen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Curicum!

An alle Gründer*innen: wenn Ihr auch in der SAATKORN HR STARTUP SERIE gefeatured werden möchtet, beantwortet diese Fragen und sendet die Antworten mit gutem Bildmaterial an hrstartups@saatkorn.com #havefun

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.