Co-Leader in der SAATKORN HR Startup Serie

Co-Leader – so heißt das Unternehmen, welches ich Euch heute im Rahmen der SAATKORN HR Startup Serie vorstelle. Ich hatte Gelegenheit, mit Co-Founder Philipp Spiekermann (oben rechts) zu sprechen. Auf geht’s:

SAATKORN: Bitte stellt Euch den SAATKORN LeserInnen doch kurz vor.

Wir sind Florian Abel und Philipp Spiekermann und wir haben das Kölner Startup Co-Leader gegründet. Wir bieten eine digitale Lernplattform, die durch personalisierte Lernpfade und Training-on-the-Job Führungskompetenzen bei Team- und Projektleitern entwickelt.

Florian hat am KIT in Karlsruhe studiert und war hier bereits zu Studienzeiten in der StartupSzene unterwegs und selbst Gründer eines Startups. Als CTO verantwortet er bei uns die Plattformentwicklung und das Produktmanagement.

Ich, Philipp, bin bei Co-Leader für das Business Development sowie die didaktische Ausgestaltung unserer Lernplattform zuständig. Vor Co-Leader habe ich in Münster und Köln BWL studiert und danach als Strategieberater für McKinsey gearbeitet.

Als Florian und ich uns kennenlernten hatte ich bereits ein neuartiges Konzept zur digitalen Führungskräfte-Entwicklung, aber mir fehlte noch der richtige Co-Founder. Den habe ich mit Florian definitiv gefunden. Auf Basis des damaligen Paper-Prototyps hat er die Plattform sozusagen zum Leben erweckt und mit viel User Research und cleveren Ideen immer weiterentwickelt. Richtig cool fand ich bereits damals, dass Florian mitten in der CoronaPandemie nach Köln gezogen ist, um mit mir gemeinsam Co-Leader aufzubauen. Das ist einfach Commitment!

SAATKORN: Warum gibt es Co-Leader?

Schon während meiner Zeit bei McKinsey habe ich bei unterschiedlichsten Firmen gemerkt, dass viele – vor allem junge – Führungskräfte nicht nachhaltig auf ihre anspruchsvolle Position vorbereitet werden. Mir ist aufgefallen, dass sie sich oft unvorbereitet und unsicher in ihrer Führungsrolle fühlen. Zugleich hatte ich den Eindruck, dass viele Entwicklungsmaßnahmen im Gießkannenprinzip erfolgen und keinen bleibenden Erfolg erzielen. Dabei beeinflussen Führungskräfte in ihren Entscheidungspositionen den Unternehmenserfolg wie kaum jemand sonst. Führungskräfte können ein echter Wettbewerbsvorteil für Unternehmen sein. Sie sind diejenigen, die den Grundstein für Erfolg in ihren Teams legen und die die Performance im gesamten Team beeinflussen. Deswegen ist es aus meiner Sicht essenziell für Unternehmen, dass Führungskräfte ihren Job kompetent erfüllen und sich selbst auch sicher und wohl in ihrer Rolle fühlen. Da Führungskräfte aber auch notorisch wenig Zeit haben, muss die Führungskräfte-Entwicklung möglichst zeiteffizient und effektiv gestaltet werden. Und genau hier setzt Co-Leader an.

SAATKORN: Was ist eure konkrete Business Idee?

Kurz gesagt: Wir bieten eine Lernplattform zur personalisierten Führungskräfte-Entwicklung, bei der Team- und Projektleiter nur für sie relevante Inhalte vermittelt bekommen und damit sehr effizient lernen. Gleichzeitig nehmen wir mit unserem holistischen Konzept den Personalabteilungen viel Arbeit für Maßnahmenplanung und -umsetzung ab.

Und jetzt nochmal etwas genauer erklärt: Wir entwickeln Führungskräfte nachhaltig, zeiteffizient und personalisiert. Durch unsere detaillierte und tiefgreifende Potentialanalyse können wir die Lernreisen auf die Lernbedürfnisse und Persönlichkeiten der Führungskräfte zuschneiden. So verschwenden sie keine Zeit mehr mit irrelevanten Inhalten und erhalten ganz konkrete Lösungen für ihre alltäglichen Führungsherausforderungen. Co-Leaders MikroLerneinheiten sorgen zudem dafür, dass die vermittelten Inhalte leicht konsumierbar und direkt im Arbeitsalltag anwendbar sind. Zugleich sehen wir, dass die Personalabteilungen insbesondere in mittelständischen Unternehmen sehr stark ausgelastet sind und wenig Zeit für langfristig erfolgreiche Führungskräfte-Entwicklung haben. Diese Herausforderung greift Co-Leader auf und hilft Unternehmen mit einer direkt einsetzbaren, vollständigen Lösung zur FührungskräfteEntwicklung.

Bei Co-Leader erhalten sie ein flexibles Entwicklungsprogramm – rein digital oder als Blended-Learning Lösung – das Personalabteilungen deutlich entlastet und nur minimalen Administrationsaufwand erfordert.

SAATKORN: Welche Kunden habt Ihr bereits überzeugen können?

Wir arbeiten beispielsweise mit Mittelständlern wie Mennekes oder Startups wie GreenPocket zusammen. Hier unterstützen wir (junge) Führungskräfte mit Potentialanalysen, individuellen Lernpfaden und begleitenden Webinaren. Thematisch bauen wir Kompetenzen unter anderem in den Bereichen Feedback geben, Zielorientierung oder Selbstorganisation auf. Von unseren Kunden bekommen wir zum Beispiel das Feedback, dass sich unser Lernerlebnis mühelos in den stressigen Alltag von Führungskräften integriert und dass Co-Leaders personalisierte Lernpfade passgenau auf die individuellen Bedürfnisse und Entwicklungspotenziale junger Führungskräfte zielen.

SAATKORN: Was ist eure Vision – wo wollt ihr in 3 Jahren stehen?

Unsere Vision ist es, dass unsere NutzerInnen zu inspirierenden Führungskräften werden, die Höchstleistungen und persönliche Entwicklung in jedem Unternehmen ermöglichen. Wir möchten dazu beitragen, dass Führungskräfte zu echten Leadern werden und ihr Umfeld – sei es im Job oder privat – zum Positiven verändern. Unser Ziel für die kommenden drei Jahre ist es, dass Co-Leaders Lernplattform – einschließlich unserer Blended-Learning Formate – professionelle Führungskräfte-Entwicklung für zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen zugänglich macht. Außerdem möchten wir unsere Personalisierung weiter ausbauen, sodass wir für jede Führungsherausforderung die bestmöglichen Lerninhalte ausspielen können.

SAATKORN: Wenn ihr 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?

Wir würden uns wünschen, dass Mitarbeitende in allen Unternehmen weltweit ChefInnen bekommen, die sie inspirieren, fordern und sie in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützen. So würden Teams wirklich aufblühen, ihr volles Potential ausschöpfen und Mitarbeitende hätten vermutlich mehr Spaß an ihrer Arbeit. Denn sind wir mal ehrlich: Der/die ChefIn hat sehr großen Einfluss auf Zufriedenheit und Erfolg der Mitarbeitenden.

Toll wäre es auch, wenn sich insgesamt mehr Menschen trauen würden Führungsverantwortung zu übernehmen, sei es in Beruf oder Ehrenamt. Eine Welt die vor so vielen Herausforderungen steht, braucht Menschen die mutig sind und ihre Visionen auch umsetzen. Damit das Realität wird, ist es sicherlich noch ein gutes Stück Arbeit. Aber wir haben das Gefühl, dass wir mit Co-Leader zumindest einen kleinen Teil dazu beitragen.

Bei unserem dritten Wunsch geht um Startups und Unternehmertum: Wir fänden es schön zu sehen, wenn mehr Leute den Mut für eine Unternehmensgründung finden und mit ihren Ideen unsere Welt mitgestalten. Als Startup-Gründer und Mitarbeitende können wir aus eigener Erfahrung sagen, dass ein Unternehmensaufbau eine extrem spannende und zugleich erfüllende Herausforderung ist.

SAATKORN: Wo und wie kann man euch am besten ansprechen?

Aufgrund von Corona bevorzugen wir aktuell die digitale Kontaktaufnahme. Vernetzt euch einfach über LinkedIn mit Florian oder mir  oder schaut auf unserer Webseite vorbei! Hier können Interessierte auch direkt eine kostenlose Demo mit uns buchen. Außerdem veranstalten wir regelmäßig Webinare zu Fragestellungen der Führungskräfte-Entwicklung.
Per Email bin ich hier zu erreichen: philipp_spiekermann@co-leader.com.

SAATKORN: Philipp, ganz herzlichen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Co-Leader!

An alle Founder:innen: wenn Ihr Euer HR Startup hier auch gefeatured haben möchtet, beantwortet diese Fragen, packt gutes Bildmaterial und – wenn vorhanden – einen YouTube Link dazu und sendet das Ganze an hrstartups@saatkorn.com

Ich bringe Euer Interview dann im Rahmen der SAATKORN HR Startup Serie.

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.