Blended Coaching: Gastbeitrag von MINDANCE und pme Familienservice

Blended Coaching: Neue Wege für das betriebliche Gesundheitsmanagement

Blended Coaching beschreibt einen neuen Ansatz bei der Bewältigung von psychischen Herausforderungen wie Stress, Überlastung oder Schlafstörungen. Durch die Verbindung leicht zugänglicher e-Learning-Angebote der Mindance-App mit den persönlichen Coachings bietet die pme Familienservice Gruppe einen neuen, nachhaltigen Ansatz für das betriebliche Gesundheitsmanagement.

Ein SAATKORN Gastbeitrag von Josephin Hartmann und Isabel Hempel

Der wochenlange Spagat zwischen Home-Schooling und Home-Office ist an Max Sieger nicht spurlos vorbeigegangen. Der Projektmanager einer großen Versicherung hat zwei schulpflichtige Kinder. Endlich hat die Schule wieder im Regelbetrieb geöffnet, doch die letzten Monate der Corona-Pandemie haben extrem viel Kraft gekostet. Am Tag hat er Denkblockaden und spürt, wie unkonzentriert er seine Meetings absolviert. Nachts kann er nicht richtig schlafen. Zu Hause ist er gereizt und merkt, dass er seine Kinder oft laut angeht. Er ist überfordert.

Wer heute nicht gut auf sich selbst achtet, läuft schnell Gefahr, unter dem Druck der zahlreichen Anforderungen in Privat- und Berufsleben auszubrennen. Viele Firmen bieten ihren Beschäftigten deshalb ein breites Repertoire an Work-Life-Angeboten externer Employee-Assistance-Dienstleister (EAP) an.

pme Familienservice und Mindance

Einer der größten Akteure auf dem Gebiet der EAP-Beratung und Gesundheitsförderung in Deutschland ist die pme Familienservice Gruppe. 1991 gegründet, unterstützt der Work-Life-Dienstleister mit rund 2000 Beschäftigten heute mehr als 1400 Firmen und deren Mitarbeiter:innen. Die Beraterinnen und Berater des pme Familienservice sind Psycholog:innen, Sozialarbeiter:innen, Pädagog:innen, systemische Coaches oder speziell ausgebildete Yogatrainer:innen und Ernährungsberater:innen. Viele davon sind qualifiziert und zertifiziert für die Zusammenarbeit mit Krankenkassen. pme Familienservice bietet den Beschäftigten der Kooperationsfirmen Unterstützung bei nahezu allen alltäglichen Herausforderungen und – insbesondere – in krisenreichen Zeiten. Die Themen sind breit gestreut, es geht darum, ein besseres Zeitmanagement zu finden, private oder berufliche Konflikte zu bewältigen, mit Stress oder mit Gefühlen wie Einsamkeit, Trauer oder Überforderung konstruktiv umzugehen oder wieder erholsame Ruhe in der Nacht zu finden. In Coachings, Webinaren und Trainings können Beschäftigte ihr alltägliches Verhalten reflektieren und neue Handlungsoptionen finden. In Krisenzeiten stehen ihnen die geschulten Beraterinnen und Berater zur Seite und unterstützen unkompliziert und ohne lange Wartezeiten.

Seit Anfang 2021 gehört das Start-up Mindance zur pme Familienservice Gruppe. Im Unterschied zu vielen anderen Apps zur Stärkung der mentalen Gesundheit setzt Mindance seit seiner Gründung auf passgenaue Lösungen für Unternehmen. Mit zahlreichen digitalen Übungen zur besseren Fokussierung, zu Stressabbau, der Förderung von Achtsamkeit oder der Verbesserung der Schlafqualität bietet die App ein breites Spektrum an Übungen, die den Nutzer:innen in einem individualisierten, achtwöchigen Trainingsplan zur Verfügung gestellt werden. Erstellt wird der Plan anhand eines wissenschaftlich fundierten Fragebogens, den die App-Nutzer:innen zu Beginn des Trainings ausfüllen.

Blended Coaching für Unternehmen

Mit der Mindance-App verbindet die pme Familienservice Gruppe zwei Welten miteinander, um ein integriertes Blended-Learning-und-Coaching-Angebot für Unternehmen zu etablieren. Dabei werden persönliche Beratungs-, Seminar- und Coachingangebote mit den digitalen Features der Mindance- App kombiniert.

„Wir wissen durch unsere zahlreichen und langjährigen Partnerschaften, was unsere Firmenkunden wirklich brauchen. Mit der Mindance-App können wir eine breit aufgestellte und nachhaltig wirksame betriebliche Gesundheitsförderung für ganze Belegschaften installieren“, sagt Sebastian Hämmerl, Head of Sales beim pme Familienservice und neuer Geschäftsführer der Mindance-App. „Gleichzeitig gehen wir stark auf die individuellen Bedürfnisse jeder und jedes Einzelnen ein“.

Der 35-jährige Münchner  sieht viel Zukunftspotenzial für die neue Zusammenarbeit: “Mindance sehe ich in fünf Jahren als zentralen Baustein des Gesundheitsmanagements in vielen unserer Kundenunternehmen. Perspektivisch werden wir die App so weiterentwickeln, dass sie mit noch mehr Gesundheitsthemen und weiteren Methoden zu ansprechender Interaktion und großem Nutzen führt“, so Hämmerl.  Darüber hinaus wird die App so weiterentwickelt, dass sie zur internen Kommunikation dienen, den Austausch unter den Beschäftigten beflügeln und somit nachhaltig zu Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Motivation beitragen kann.

Anonymisierte Nutzungsberichte für die HR-Abteilung

Wie bei allen Maßnahmen ist es auch beim Thema Gesundheitsförderung wichtig, bestimmte Kennzahlen zu messen. Neben den bewährten, aussagekräftigen Reportings des pme Familienservice bietet das Dashboard von Mindance genau diese Option. Für die Personalabteilung oder den Fachbereich BGM sind die Nutzungsstatistiken aus der App immer in Echtzeit verfügbar und Auswertungen über spezifische Perioden möglich. Alle Auswertungen und Berichte sind zu 100 % anonymisiert und nur in aggregierter Form verfügbar, so dass keine Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich sind.

Auch Umfrageergebnisse aus der App können im Dashboard angezeigt werden:

Umfrage-Ergebnisse Dashboard aus der Mindance App Blended Coaching
Umfrage-Ergebnisse Dashboard aus der Mindance App

Gerade die Rückmeldungen aus dem Fragebogen zur Messung des psychischen Gesundheitsindex’ ermöglichen interessante Einblicke in bestimmte Organisationsbereiche. Dadurch können Maßnahmen gezielt abgeleitet werden. Zeigt sich beispielsweise in einem Bereich eine hohe Arbeitsbelastung, kann durch ein Gespräch mit den Führungskräften Abhilfe geschaffen werden.

Beispiel aus der Praxis

Mindance App Zitronenbaum von Herrn Sieger
Mindance App Zitronenbaum von Herrn Sieger

Doch wie funktioniert der Blended-Coaching-Ansatz ganz praktisch, zum Beispiel wenn Max Sieger unter Schlafstörungen leidet?
Nimmt Herr Sieger an einem pme-Gruppencoaching zum Thema Schlaf teil, spricht er mit den anderen Teilnehmer:innen darüber, was ihn bedrückt, tauscht sich aus, erhält Tipps vom Coach.

Die Mindance-App ist dabei Teil des Coachings. Über sie lernen die Teilnehmer:innen Übungen kennen, die sie direkt in ihren Alltag einbauen können. „Wir haben einen speziellen Schlafkurs konzipiert, indem wir den Nutzer:innen das autogene Training vermitteln“, erklärt Psychologe Lukas Stenzel, einer der Entwickler der App. „Sie erlernen die Technik und nutzen sie, um Einschlafprobleme zu lindern.“ Unterstützt durch den Austausch in weiteren Coaching-Sessions und das tägliche Schlaftraining mit der App, bemerkt Max Sieger eine stetige Verbesserung.

Herr Sieger merkt schnell, dass ihm die zehnminütigen Übungen, die er täglich macht, dabei helfen, sich zu entspannen. Seine Gedanken kommen langsam wieder zur Ruhe. Er sieht genauer, was seine Stresstrigger sind und lernt konstruktiv damit umzugehen. Auch das spielerisch wachsende virtuelle Zitronenbäumchen, das in der Mindance-App seinen Lernfortschritt dokumentiert, trägt inzwischen Früchte und motiviert ihn, weiter seine Übungen zu machen.

Max Sieger schätzt im Schlafcoaching vor allem die Gespräche mit dem anderen Teilnehmer:innen.  Sich mit anderen auszutauschen, die mit denselben Problemen zu kämpfen haben, sich nicht alleine zu fühlen, tut einfach gut. Auch zu wissen, dass das Coaching nicht nach einigen Terminen zu Ende ist, sondern dass er mit der Mindance-App weiterarbeiten kann, hilft ihm. Er baut sich eine tägliche Übungsroutine auf. Das virtuelle Zitronenbäumchen gedeiht prächtig und unterstreicht Herr Siegers Lernerfolge.

Weitere Infos zu Mindance und Blended Coaching

Weitere Informationen zu Mindance und den Blended Coaching Angeboten:

  • HIER geht’s zur MINDANCE Website
  • MINDANCE in der SAATKORN HR Startup Serie gibt es HIER
  • Und den Mindance CEO Sebastian Hämmerl könnt hier so ansprechen:
    Sebastian Hämmerl
    Head of Corporate Development and Sales – pme Familienservice GmbH
    CEO – Mindance GmbH
    089 54479444
    sebastian.haemmerl@familienservice.de

 

 

 

 

 

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.