ATRUVIA CHRO JÖRG STAFF im SAATKORN Podcast

Jörg Staff berichtet in diesem Podcast über die megaspannende Entwicklung von ATRUVIA, insbesondere von der Umstellung auf ein agiles Arbeitsmodell. Das ist extrem bemerkenswert, denn es gibt derzeit noch wenige Unternehmen, die sich bei so einer Größe (8.000 Mitarbeitende) auf konsequente Agilität ein- und umgestellt haben.

Vermutlich einer der Gründe, weshalb JÖRG STAFF in diesem Jahr vom personalmagazin zum CHRO des Jahres gekürt wurde.

Ich bin jedenfalls auch schwer davon beeindruckt, welche großen People-Herausforderungen in den letzten 6 Jahren in der Organisation gestemmt werden mussten. Um das schätzen zu können, muss man die Vorgeschichte von ATRUVIA etwas kennen und wissen, was ATRUVIA tut.

Was tut Atruvia?

Die Atruvia AG ist ein deutscher IT-Dienstleister, welcher IT-Dienstleistungen für Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie für weitere Unternehmen und Zentralinstitutionen der genossenschaftlichen Finanzgruppe erbringt.

Warum ist der Weg aus People-Perspektive so spannend?

  • 2015 fand die Fusion der Fiducia IT AG mit der Gesellschaft für automatische Datenverarbeitung, GAD eG als erstes genossenschaftliches Rechenzentrum im norddeutschen Raum. Wichtigstes Gründungsziel: Ein gemeinsamer Dienstleister übernimmt zentral die Datenverarbeitung für alle Mitgliedsbanken. Das neue Unternehmen bekam den Namen Fiducia GAD.
  • 2021 wurde dann aus der Fiducia & GAD IT AG die Atruvia AG. Damit verbunden ist nicht nur ein neuer Name, sondern auch eine völlig neue strategische Ausrichtung. Flache Hierarchien, ein Mehr an Geschwindigkeit und einer nachhaltigen Unterstützung der Kunden im Zuge der Digitalisierung. Das heißt: weg vom IT-Dienstleister hin zum Digitalisierungspartner.

JÖRG STAFF hatte mit seinem People-Team nun die spannende Herausforderung, sowohl die Fusion 2015 als auch insbesondere den Weg von einer streng hierarchischen, langsamen Organisation hin zu einem agilen, nach modernsten Prinzipien arbeitenden Unternehmen zu gestalten.

Recruiting und Retention

Wie das abgelaufen ist und warum das neue Arbeiten auch aus Recruiting- und Retention-Perspektive sehr gute Effekte bringt, erläutert Jörg in dieser Episode. Natürlich geht es auch um die noch anstehenden weiteren Challenges für Atruvia im People-Bereich.

Eine SAATKORN Podcastepisode voll aus der betrieblichen Praxis mit dem CHRO of the Year Jörg Staff: viel Spaß beim Zuhören!

Spannend? – Dann verpasse in Zukunft keinen SAATKORN Content mehr:

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.