Arbeit mit Behinderung: Interview mit Kristina Tjagunow

Das SAATKORN Special in dieser Woche dreht sich um das Thema Inklusion. Genauer gesagt, geht es um Arbeit mit Behinderung. Worauf sollten Arbeitgeber achten? Welche Rolle spielt Technologie? – Meine Kollegin Kristina Tjagunow hat sich bereit erklärt, einige Fragen zum Thema zu beantworten. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an Kristina. Auf geht’s in’s Interview: 

SAATKORN: Kristina, welche Behinderung hast Du?
Als Kind hatte ich einen Autounfall (wurde angefahren) und seitdem bin ich halsabwärts gelähmt und werde beatmet.

Über ein Praktikum in den Job

SAATKORN: Wie hast Du den Job bei uns damals gefunden?
Eher durch einen Zufall. Ich habe nach meiner Ausbildung das ganze Internet nach möglichen, für mich passenden Stellen durchgesucht, immer wieder Bewerbungen geschrieben und unter anderem habe ich mich auch bei der ehemals Medienfabrik beworben. Ich durfte dann ein Praktikum machen und wurde dann übernommen. Seit 8 Jahren bin ich nun bei TERRITORY Embrace tätig.

SAATKORN: Worauf sollten Arbeitgeber achten, wenn sie Menschen mit Behinderung als Mitarbeiter:in gewinnen möchten?
Ich kann ihnen nicht sagen worauf sie achten sollen. Ich würde mir einfach nur wünschen, dass alle Arbeitgeber offener diesen Menschen gegenüberstehen und den gehandicapten Menschen überhaupt eine Chance geben, sich vorstellen zu dürfen, denn erst bei einem persönlichen Gespräch kann man zeigen, was man kann.

Arbeit mit Behinderung

SAATKORN: Was ist Deine Erwartungshaltung an die Arbeitswelt ingesamt – glaubst Du, dass es durch den Fachkräftemangel und die steigende Bedeutung von Diversität sowie die technologische Entwicklung insgesamt einfacher wird, als Arbeit mit Behinderung zu vereinbaren?
Nein, es war schon immer schwierig den Menschen mit Behinderung überhaupt einen Job zu finden und durch die neuen Technologien wird es nicht einfacher. Klar, gehandicapte Menschen haben mittlerweile mehr Toleranz und Akzeptanz in der Gesellschaft gefunden, dennoch stehen viele andere „normale“ Menschen ihnen kritisch gegenüber. So auch die Arbeitgeber. Technologie ersetzt immer mehr Menschen und Menschen mit Behinderungen erst recht.

Mehr Offenheit und Vertrauen

SAATKORN: Was gibst Du Arbeitgebern generell mit auf den Weg, um es gehandicapten Mitarbeiter:innen leichter zu machen, sich wohl zu fühlen und ihren Beitrag leisten zu können?
Wie gesagt ihnen mehr Offenheit zeigen und ihnen mehr Vertrauen in deren Können schenken.

SAATKORN: Kristina, herzlichen Dank für das Interview. Und weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Embrace!

Weiterhören zum Thema Inklusion:
SAATKORN Podcast mit MyAbility Founder Gregor Demblin

🤙 Interessierst Du Dich für die SAATKORN Themen?
Wenn Du jeden Sonntag die volle Packung SAATKORN kostenlos in Dein Postfach bekommen möchtest, abonniere HIER den SAATKORN Newsletter. Neben allen Artikeln & Podcasts gibt es meine wöchentliche Kolumne sowie die Verlosung der Woche mit ins Rundum-sorglos-Paket.

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.