•  
  •  

Visual Storytelling wird immer wichtiger

Trotz eines gewissen Faibles für das geschriebene Wort (warum wäre man sonst Blogger?!) ist eins klar: die Power von Bildern (Grafiken, Fotos oder Filmen) ist für die Nutzung in Social Media weitaus größer. Das ist meiner Meinung nach insbesondere für Employer Branding und Personalmarketing relevant, denn immer noch gibt es viel zu viele Textwüsten mit austauschbaren Formulierungen und Worthülsen. Warum arbeiten wir nicht schon viel mehr mit Foto und Film oder neudeutsch: mit “Visual Storytelling”? – Für alles Zweifler und ohne viel Gerede hierzu eine in meinen Augen tolle Infografik von mbooth.com:

Der geneigte Leser (weibliche Form bitte stets mitdenken) erkennt: Videos und Bilder erzielen das höchste Engagement über Social Media. Was die Infografik nicht sagt: Fotos scheinen auf Basis diverser anderer Studien noch erheblich mehr zum Engagement-Treiben geeignet zu sein als Videos. So what, die Macht des Bildes zählt. Darüber hinaus sind Social Media, die sich auf die Verbreitung von Bildern fokussieren, eindeutig auf dem aufsteigenden Ast:

Dies führt dazu, dass YouTube weiterhin eine hohe Relevanz als Marketingkanal hat (auch im Personalmarketing!) und Pinterest als extrem Bild-freundliches Medium ganz weit die Nase vorn hat. Im Employer Branding ist das natürlich noch zu beweisen. Hier ist Pinterest momentan bestenfalls Nice to have. Aber trotzdem interessant, diese Entwicklung zu sehen:

“Visual Storytelling” wird als mehr und mehr zu einem absolut relevanten Thema. Werfen wir einen Blick auf das erste Halbjahr 2012, so finden sich hierfür diverse Belege:

Mehr zum Thema “Visual Storytelling” im Kontext Employer Branding dann in einem der nächsten saatkorn. Artikel. Für diejenigen, die – genau wie ich – Spaß an Infografiken haben: hier gibts eine ganze Sammlung solcher Grafiken zu den saatkorn. Schwerpunkt-Themen Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting und Social Media. Have fun!

5 thoughts on “Visual Storytelling wird immer wichtiger

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*