•  
  •  
  • Home
  • /bewegtbild / video
  • /Mitarbeitersuche per Video – Interview mit MovingIMAGE24 Geschäftsführer Tim Schwenke

Mitarbeitersuche per Video – Interview mit MovingIMAGE24 Geschäftsführer Tim Schwenke

Bewegtbild und kein Ende. Schön so, Video macht ja auch Spaß! Nach dem klasse twitter-Video (für die wenigen, die es noch nicht kennen sollten: man findet es hier) und der Berichterstattung über die Nutzung von Bewegtbild in der Schweiz heute ein Bericht aus der deutschen Hauptstadt. Dort hat MovingIMAGE24 seine neue Zentrale. Und sucht Mitarbeiter. Natürlich per Video…mehr dazu hat uns Tim Schwenke, Geschäftsführer von MovingIMAGE24, zu erzählen. Auf geht’s:

saatkorn.: Bitte stellen Sie den Saatkorn-Lesern Movingimage24 doch kurz vor! Sind Sie aus Jobtv24 entstanden? Wenn ja, warum der Namenswechsel?
Tim Schwenke, MovingIMAGE24Richtig, gestartet sind wir als JobTV24 und haben für Firmen Recruitingvideos und Unternehmensfilme produziert, was wir heute noch sehr erfolgreich machen.  In den Jahren 2006/2007 wurde es mit der technischen Entwicklung und den Ausbau von schnellen Internetverbindungen auch möglich, diese Filme im Internet zu streamen. Und schließlich wurde die Nachfrage nach einer leistungsfähigen Streamingtechnologie so groß, dass MovingIMAGE24 entstand.

Der erweiterten Geschäftsausrichtung des Unternehmens wurde der ursprüngliche Name nicht mehr gerecht. Die Umfirmierung zu MovingIMAGE24 GmbH war daher der logische Schritt zur Beantwortung dieser Entwicklung. Das breite Angebotsspektrum rund um das Thema Online Video wird somit zukünftig bereits im Unternehmensnamen dargestellt. Ich begleite das Unternehmen seit seiner Gründung und mich fasziniert immer wieder die rasante Entwicklung von Bewegtbild im Internet.

saatkorn.: Sie suchen nun mit einem Video selbst MitarbeiterInnen, konnten Sie bereits erste Erfolge verbuchen? – Sind Videos noch in erster Linie Personalmarketing- oder bereits Recruitinginstrumente?
Durchaus! Unsere Mitarbeiter haben in allen sozialen Netzwerken das Video gepostet – uns wurde erzählt, dass sogar Freunde unserer Mitarbeiter das Video weiter geteilt haben. Eine wunderbare Entwicklung für uns, denn so haben uns viele Bewerber angesprochen, die unser Unternehmen im Film gesehen haben und sagen „Das passt zu mir“. Das ist natürlich der Optimalfall, und genau dies ist ja auch die Intention eines Recruitingvideos: die Passgenauigkeit der Bewerber zu erhöhen. Insofern: Videos sind beides. Als Personalmarketinginstrument zeigen Videos, wer wir sind und was wir bieten. Als Recruitinginstrument sorgen sie dafür, dass wir Bewerber anziehen, die denselben „Spirit“ wie wir haben.

saatkorn.: Bitte zeigen Sie doch Ihr persönliches Video-Highlight aus den Themenbereichen Personalmarketing oder Recruiting!
Das ist natürlich ein Video von uns – der Clip von MINI, der im letzten Jahr den Best Of Corporate Publishing Award in Silber gewonnen hat:

Hier der Link auf die Plattform von JobTV24.

Der Film verkörpert zum einen die Marke MINI und deren spritziges Image. Auf der anderen Seite werden damit Bewerber gesucht, denen das Unkonventionelle von MINI zusagt. Und das hat bei MINI gut geklappt: nach dem Video wurde die Einstellungsquote um 65 % Prozent erhöht – einfach, weil sich plötzlich Personen beworben haben, die besser dem gesuchten Profil des MINI-Verkäufers entsprechen.

saatkorn.: Was denken Sie über das aktuelle Twitter-Video, welches sich ja über schlecht gemachte Arbeitgebervideos lustig macht?
Es zeigt auf witzige Art die Fehler, die entstehen können, wenn Unternehmen zu stark Werbebotschaften senden, anstatt auf professionelle Art und Weise ihr Selbstbild zu vermitteln. Wichtig ist doch aber tatsächlich, dass sich eine Firma authentisch präsentiert und der Bewerber von vornherein eine Idee vom Unternehmen erhält – und nicht später sowohl Bewerber als auch Unternehmen im Onboarding-Prozess merken, dass sie eigentlich etwas anderes voneinander erwartet hätten.

saatkorn.: Empfehlen Sie den Einsatz von Humor? – Viele Videos wirken ja ziemlich ernst…
Selbstverständlich, eine Prise Humor kann nie schaden, das sieht man ja auch gut bei unserem eigenen Recruitingfilm. Natürlich muss es – wie bei allen Unternehmensvideos – authentisch sein und zum Stil des Unternehmens passen. Aber mit Humor geht doch vieles leichter, finden Sie nicht?

saatkorn.: Was sind aktuelle Trends auf der Schnittstelle von Video und Social Media? Wie hat sich das Medium Video  in den letzten Jahren verändert? Wohin wird die Reise in den nächsten Jahren gehen?
Video und Social Media harmonieren wunderbar miteinander – das beste Beispiel ist, wie schnell sich unser Recruitingvideo zum Beispiel über Facebook verbreitet hat. Hier der Link auf die enstprechende Facebook Site.

Gerade das Medium Video hat in den letzten Jahren einen enormen Schub bekommen, nicht zuletzt natürlich durch die Plattform Youtube – Video im Internet wird immer wichtiger. Aktuelle Erhebungen zeigen z.B., dass heute ein Internetuser im Durchschnitt ca. 50 Minuten Videos am Tag im Netz anschaut – und das ist nur der Anfang. Auch die Unternehmen haben erkannt, dass sie in Ihre Webstrategie Video als festen Bestandteil einplanen müssen – und hierfür eine professionelle Videostreaming-Lösung benötigen, die wir z.B. mit dem VideoManager bieten.

saatkorn.: Herr Schwenke – herzlichen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg mit MovingIMAGE24!

One thought on “Mitarbeitersuche per Video – Interview mit MovingIMAGE24 Geschäftsführer Tim Schwenke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*